Was tun bei täglichen Rassistischen Angriffen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du solltest Dich unbedingt an Deinen Klassenlehrer, den Vertrauenslehrer und evtl. noch an die KOMM-Beratung Deiner Schule wenden. Das muss aufhören. Was für Idioten - Piroggen sind was Leckeres. Du könntest jetzt einfach denken "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht" - aber ich würde das nicht weiter hinnehmen. Mobbing dieser Art eskaliert ganz leicht - je eher da eingegriffen wird, umso besser. Alles Gute für Dich. lg Lilo

Du könntest gegen steuern mit gegen mobing - is nicht die top Lösung - aber wenn du nehn Treffer landest dann wird das auf andere übertragen das sie merken das du dich wehren kannst - so werden dann erst x die Mitläufer distanziert & später wenn es immer weniger werden (da mobing ein Gruppen Ding is) sind sie zu zweit & dann schleicht sich das aus - hab ich gemacht nachdem Eltern & Lehrer nix gebracht hatte - wurde gar dadurch schlimmer

Hast du schon versucht mit ihnen zu sprechen? Dabei hilft oft eine weitere neutrale Person, diese kann dafür Sorgen, dass das Gespräch nicht ausartet. Wenn du nicht mit einem Lehrer oder deinen Eltern reden willst, kann es auch ein Klassenkamerad sein. Jedoch sollte dieser ruhig bleiben und selbst auch nicht beleidigend werden.

Bei uns an der Schule gibt es außerdem eine Schulsozialarbeiterin. Habt ihr sowas bei euch auch? Wenn ja würde ich mit ihr das Gespräch suchen. Diese kann oft weiterhelfen.

Wenn jedoch nichts hilft und dich das wirklich belastet, solltest du mit deinen Eltern reden oder auch mit einen Lehrer deines Vertrauens. :)

Ich wünsche dir alles gute. :)

Ein tipp ist einfach mal kurz mut dehen zu reden insofern wie: das stört mich schon das ihr mich und meine herkunft ins lächerliche zieht. Und wenn das nichts bringt sei trzd weiter freundlich zu dehnen. Denn wenn die merkee das du dich damut nicht ärgern lässt und das du sogar frrundlich zu dehnen bist kriegen auch die beiden kerle irgentwann mal ein schlechtes gewissen

Hallo anastasiacc!

Wenn die sich nochmal über russisches Essen lustig machen sag denen einfach mal "Wie kann man Bratwurst mit Sauerkraut essen! Wisst ihr was da alles an Abfällen drinnen ist?"

Bist du die einzige bei denen die das machen? Wenn nicht dann tue dich mal mit den anderen zusammen und beratet was ihr da machen könnt.

Wissen deine Eltern davon? Wenn nicht dann solltest du es ihnen auf jeden Fall erzählen. Das sollten sie mal beim Elternabend ansprechen.

Außerdem hätte ich noch einen Tipp für dich: Schlage bei der Schulleitung vor das deine Schule eine "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" wird. Infos dazu findest du hier:

http://www.schule-ohne-rassismus.org/startseite/

Dann können nämlich Projekttage zum Thema Rassismus durchgeführt werden und ihr bekommt auch einen prominenten Schulpaten.

Deutschland ist ja kein schlechtes Land, aber als Deutscher sollte man sich wirklich nicht über ausländische Gastronomie lustig machen. Nehmt's mir nicht übel, es ist wirklich nicht böse gemeint und es gibt sehr viele deutschen Spitzeköche die sehr herrvorragend kochen, aber wenn Sauerkraut mit Würstchen oder Bratwurst mit Senf das höchste der Gefühle ist, dann sollte man doch bitte sich nicht über ausländische Gastronomie lustig machen. Russland ist ein wunderbares Land, genauso wie Deutschland ein wunderbares Land ist. Daran ändern die aktuellen Konflikte auch nichts.

Mobbing ist eine traurige Sache, aber du kannst ruhig selber zurückschlagen. Denn still sein, ist beim Mobbing das Falsche. Immer diese Parolen, "sag einfach nix, dann macht es den Mobbern keinen Spass mehr", das stimmt absolut nicht. Mobber sind sehr schwache Persönlichkeiten, die sich durch die Tatsache dass der Gegenüber nix mehr sagt sich bestätigt fühlen. Sie glauben dass sie dadurch dem Gegenüber überlegen sind. Schlussendlich kann man Mobber immer mit ihren eigenen Mitteln schlagen, aber das ist schwer. Zum Lehrer zu gehen nutzt relativ wenig. Denn die Mobber geben sich nach aussenhin immer als hart, also dürfen sie aus ihrer Sicht die Meinung des Lehrers nicht akzeptieren.

Das allerschlimmste ist ja dass du wegen deiner Herkunft gemobbt wirst. Ich an deiner Stelle, würde das Gleiche tun. Ein Mobbingmopp besteht immer aus einer Gruppe um einen Anführer. Greif ihn an wenn er am wenigsten damit rechnet, in der Klasse, vor all den Leuten die er versucht zu beeindrucken.

Wenn du ein richtiger Mann bist, stehst du auf wenn es ganz ruhig ist in der Klasse und du beleidigst den Anführer mit einem Spruch der so dermassen unter der Gürtellinie ist, der so dermassen unangebracht ist dass er einfach keine Antwort hat. Mobbing ist das dreckigste der Welt, es ist dein gutes Recht genau so dreckig zu sein.

Danke für die Antwort. Ich bin aber eine Frau. :D

0
@anastasiacc

Okay sorry, ich versuche mir immer anhand der Schreibweise vorzustellen ob es sich um eine Frau oder einen Mann handelt. Da liege ich dann aber quasi in 50% der Fälle daneben. Meine Aussage ändert sich nicht weiter dadurch. Du kannst stolz auf dein Land sein und deine Heimat wird dir keiner nehmen. Verteidige sie und verteidige dich :)

0

danke, mach ich :-)

0

Ich würde auch zunächst die Herrschaften direkt konfrontieren. Man kann übrigens mit Fragen oft mehr erreichen als mit Argumenten. Den. Bei Fragen bekommen sie ja den Ball zugespielt und müssen Antworten geben, Farbe bekennen. Man sagt, dass man mit Fragen entwaffnet. Frag sie doch mal, was sie denn gegen Russen haben. Und warum. Warum gehen dich. Ob du ihnen was getan hast. Wenn nicht, warum sie sich denn dann anmachen. Und wenns um Deutsch geht, frag sie doch mal wie sie in Deutsch stehen, ihrer Muttersprache. Usw. ... Wenn das alles aber nichts hilft, dann kündige Ihnen an, dass du nach dem deutschen Recht verpflichtet bist, bei fortgesetzten rassistischen Äußerungen dies zu melden, da dieses strafbar ist. Wichtig ist, dass du das alles ruhig und nicht aggressiv vorträgst. Man kann auch mit einem Lächeln die Zähne zeigen. ...

Du solltest das auf jeden Fall melden. Die Schule muss wissen, was da vorgeht. Es gibt immer noch zu viele Schüler, die das stillschweigend dulden. Dafür gibt es einen Vertrauenslehrer. Je länger du dir das gefallen lässt, desto schlimmer wird es werden, weil diese Rassisten dann denken das sie im Recht sind. Also auf jeden Fall melden, du kannst auch anonym bleiben wenn du Angst hast, aber du musst es melden!

Du solltest das auf jeden Fall melden.

Ja, das ist der hier übliche Weg - Petzen. Deswegen ist die Gesellschaft hier auch voll von Petzen.

Solche Probleme delegiert man nicht.

0
@metpa

Naja, wenn er sie verprügeln würde, dann würde er am Ende als der Schuldige dastehen, und das ist ja nicht der Sinn der Sache.

2
@JamesGordon

Rassismus anzeigen ist nicht petzen - aber nicht melden heisst auch, dass es schlimmer werden wird!

3

Irgendwie gibt es vermehrt und immer häufiger Hilferufe von Russischstämmigen in Deutschland, die rassistisch angegriffen werden. Schade dass es immernoch so viele Stammtischbrüder gibt, die ihr Halbwissen schon Zuhause in ihre Kinder einpflanzen.

Unsere Medien haben eine sehr große Verantwortung und berieseln uns trotzdem tagtäglich mit Müll - die Kiddies hören mit.

Eine ganz normale Reaktion und Stimmungwechsel auf die jetzige Medienoffensive.

Schwierig, hast Du ein paar gute Freunde oder Freundinnen auf die Du zählen kannst?
Dann schließt euch zusammen. Das tut mir ja fast schon selbst weh da ich einige russische Arbeitskollegen und Nachbarn habe und ich die Kultur und die Menschen sehr mag.

Dann mach das doch so, wie du selber schreibst. Kläre es mit den Beiden selber, bzw. versuche es zumindest.

Wenn das dann nichts bringt dann kannst du die zweite Eskalationsstufe mit dem Lehrer zünden.

Viel Erfolg dabei.

Sag' ihnen einfach sie können sich solange austoben. Ist ja noch ein wenig Zeit bis sie ZAr Putin die Stiefel putzen müssen.

Man nimmt solche Leute doch nicht ernst.

Ich würd sie einfach ignorieren

Was möchtest Du wissen?