Was tun bei Suizidgedanken?Wie um Hilfe fragen?

3 Antworten

Wenn du starke Selbstmordgedanken hast, wäre ein stationärer Aufenthalt  mit Sicherheit erst mal das Beste. Dabei wird die ambulante Therapie erst Mal auf "Eis" gelegt und geht weiter, wenn du wieder stabilisiert bist. 

Wenn es gerade ganz schlimm ist gibt es auch noch die Telefonseelsorge. Die sind genau für solche fälle da und die Nummer ist kostenlos.

http://www.telefonseelsorge.de/

Hey Du.

Du kannst umgehend die 112 anrufen. Dort kannst Du einfach sagen, daß Du ein Problem hast und nicht damit zurechtkommst.

Dir werden niemals Vorwürfe gemacht deswegen. Die Rettungsdienstler wissen exakt was zu tun ist in dem Moment und stehen hilfreich zur Seite.

LG

PS: Wenn Du nun in eine Klinik kommst, bedeutet das nicht, daß Du mit deiner ambulanten Therapie ein Problem bekommst. Wenn es nicht mehr geht, geht es nicht anders und Du rettest Dir erstmal das Leben damit.

Ist ner guten Freundin vor paar Wochen auch so gegangen - Sie ist wieder fit, soweit gesund und munter.

Ok für Dich???

Du kannst auch einen Freund oder Nachbarn bitten, Dir den Rettungsdienst zu rufen. Es ist in diesem Moment keine Schande, wem die Auskunft zu geben, das starke bis tödliche Selbstverletzungsgefahr besteht. Bleib soweit erstmal ruhig aber bitte, ok?

Vielleicht meldest Du Dich ja auch erst noch einmal zurück, daß Du da bist. Danke.

LG

0

Erstmal mit jemandem dr[ber reden du glaubst garnicht wie viel besser es dir geht wenn man da mit jemanden dr[ber reden kann

ubd aufjedenfall einen therapeuten ansprechen

und keine verschriebenen pszchopharmaka konsumieren <D

Was sollte den passieren wenn du das deinen Eltern sagst

kann nur besser werden

0

Suizidgedanken werden von Tag sehr viel stärker?

Ich habe schon länger Suizidgedanken und anfangs waren sie sehr leicht und haben sich nur langsam verstärkt. Es war nur so Gedanken wie "Ich wäre am liebsten tot" oder so. Aber seit neustem verstehe ich tatsächlich was es bedeutet wirklich suizidal zu sein. Meine Gedanken kreisen fast rund um die Uhr um Suizid und es wirkt schon eher nicht mehr wie Gedanken an den Selbstmord sondern eher wie eine Obsession. Ich muss schon zwanghaft darüber nachdenken und es wird von Tag zu Tag um einiges schlimmer. Genauere Pläne habe ich mittlerweile auch. Ich weiß nicht wie ich da rauskomme und möchte Hilfe! Andererseits will ich aber auch keine Hilfe, weil ich es schon fast für besser so halte, da ich eh keine richtige Zukunft mehr habe. Ich gehe bereits zum Psychologen und der weiß auch von meinen Suizidgedanken und hat mir Depressionen diagnostiziert, aber der hilft mir auch nicht. Habt ihr irgendwelche Ratschläge, wie ich aus diesem Teufelskreis rauskomme? Oder falls ich Suizid versuchen würde zu begehen und er fehlschlägt, wie ich dann mit meiner Familie usw. umgehen soll? (Das ist nämlich meine einzige Sorge, wenn ich Suizid begehen würde, sonst hindert mich nichts daran).

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Suizidgedanken,weil beste Freundin gegangen ist?

Hallo ich habe mittlerweile sehr starke Suizidgedanken,weil meine beste Freundin durch ein klein Streit nun gegangen ist.Sie war meine einzige Freundin und die erste Freundschaft die ich je hatte,ich hing sehr an ihr,hab ihr viel zu verdanken und sie war mir echt mega wichtig...Ich hab nun aber zu grosse Angst mir Hilfe zi suchen wegen den Gedanken,was sie auch wusste das ich sehr instabil bin.Ich habe dazu noch sehr viel Angstzustände und ein kleinen Ansatz zur Schizophrenie wie sie mal meinte.Ich weiss nun einfach nicht was ich machen soll ohne Sie und ohne Hilfe da ich davor ja zu grosse Angst habe.

...zur Frage

Kann ich eine Partnerin wie meine Mutter finden?

Bei meiner Mutter mach ich mir keine Gedanken , ob ich langweilig oder eine Belastung bin . Jederzeit quatsche ich sie an . Egal ob ich schlecht wirke oder nicht .

Bei einigen Anliegen oder Anforderungen hab ich keine Angst , dass ich auf sie schlechter Mensch bin . z.b wenn ich den Haushalt vernachlässige

...zur Frage

Warum muss ich bei meinen Suizid Gedanken sofort in die Psychatrie?

Hii.. Hier bin ich wieder und zwar: Due Psychologin hat gesagt ich muss wenn die Gedanken stärker werden sofort in die Psychatrie. Der Grund ist schon klar...Ich soll mich halt nicht umbringen. Aber warum wird man bei Magersucht, Depressionen, Selbsthass,... nicht sofort eingeliefert. Außerdem bekommt man mit Suizidgedanken schneller nen Platz in der Psychatrie. Warum?

...zur Frage

Kann meine Therapeutin mich wegen Suizidgedanken einweisen lassen?

Hey, Ich habe jetzt am Freitag ein Gespräch mit meiner neuen Therapeutin gehabt, denn meiner alten konnte ich nicht vertrauen. So im Erstgespräch haben wir über normale Sachen geredet, bis meine Mutter ( die dabei war), rausgehen sollte. Dann fragte meine Therapeutin, ob ich Suizidgedanken habe. Das habe ich ihr gesagt, wo sie fragte wie schlimm die wären und ob ich Pläne hätte. Die habe ich schon, denn mein erster Plan war halt schief gegangen und ich will, dass es diesmal klappt. Davon habe ich ihr aber nichts erzählt, weil ich es nicht konnte. Sie fragte aber auch, wie ich es machen würde, und das habe ich ihr auch gesagt. Jetzt geht sie wahrscheinlich davon aus, dass ich konkrete Pläne habe und sie meinte, ob es nicht besser wäre, wenn ich in die Klinik kommen würde. Das finde ich nicht, und ich meinte, dass halt alles in Ordnung wäre. Habe jetzt am Mittwoch den nächsten Termin und habe Angst davor. Was wird sie machen? Kann sie mich einweisen lassen? Auch wenn ich ehrlich zu ihr wäre? Ich kann ihr nicht die Wahrheit sagen...:(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?