Was tun bei starken Schlafstörungen ohne Medikamenten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hier findest du eine übersicht über nicht-medikamentöse methoden bei schlafstörungen: http://www.deprohelp.com/schlafen/

grundsätzlich ist es aber so, dass ab einer gewissen stärke von schlafstörungen nur noch medikamente helfen. es gibt medikamente, welche nach längerem konsum abhängig machen wie z.b. Benzodiazepine (z.B. Lorazepam) und Z-Drugs (z.B. Zolpidem); es gibt aber auch medikamente die nicht abhängig machen wie z.B. tri und tetrazyklische Antidepressiva (z.B. Trimipramin) und Neuroleptika (z.B. Seroquel). Neuroleptika wirken gleichzeitig gegen Psychosen.

Das Problem, dass deine Eltern gegen Medikamente sind lässt sich nicht so einfach lösen. An deiner Stelle würde ich mich anonym (ev. per Mail) an eine Beratungsstelle wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entgegenwirkende Maßnahmen: bewusst so tun, als würde man nicht schlafen wollen (ein langweiliges Buch lesen oder einen Film schauen). Hört sich zwar sehr paradox an, aber es hilft manchmal sehr gut.

 Zwing dich also einfach wach zu bleiben, als immer zu versuchen schlafen zu wollen. Dann kommt der Schlaf eher. 

Kannst es ja mal ausprobieren. Vielleicht hilft es dir ja. 

Eine weitere Möglichkeit wäre: Dich sportlich so auspowern, dass du einfach schlafen musst. ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubblefisch
20.01.2016, 08:59

Glaub mir ,dass funktioniert nicht!!
Ich habe auch Schlafstörungen und ich nehme ebenfalls keine Medikamente. Wenn ich das mache ,was du empfohlen hast,dann bleibe ich die ganze Nacht wach. Das einzige was mir hilft ist beruhigende Musik ,am besten klassische Musik. Es kann auch etwas modernes sein. Ich mag ja Ludovico einaudi. Die Melodien sind aber traurig ,also nicht so empfehlenswert für eine depressive Person ,ansonsten denkt diese Person noch mehr nach . Da spreche ich aus eigenen Erfahrungen. Durch solche Musik schlafe ich wenigstens ein ,aber ich wache zwischendurch wieder mal auf ,dann muss ich wieder Musik hören. Am besten mit Boxen und nicht mit Kopfhörer.

0
Kommentar von circuli
20.01.2016, 10:50

Ich weiß, dass es bei manchen schon funktioniert hat. Natürlich ist es keine Musterlösung, die bei jedem funktioniert.

Es war ja schließlich ein Vorschlag, der nicht gelingen muss. Aber wenn er funktionieren sollte, ist er goldwert. ;)

0

Auf dieser Seite findest du ein paar gute Tipps zum Einschlafen: http://www.gesundheit.de/krankheiten/gehirn-und-nerven/schlafstoerungen/schlafstoerungen-tipps-zum-einschlafen.

Da deine Schlafstörungen ja ziemlich massiv sind, würde dir vielleicht auch ein Besuch in einem Schlaflabor helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
20.01.2016, 01:06

Ja, aber ich wohne bei meinen Eltern und habe auch eine sehr starke Soziale Phobie, deshalb müssten sie Termin machen. Aber meine Eltern wollen nicht das ich "sonderbar" bin/wirke, deshalb wird das in meiner Familie alles ignoriert. Trotzdem danke für die Tipps!

0

Falls du herausgefunden hast ,wie man wieder normal schlafen kann ,dann würde ich das auch gerne wissen.
Ich habe ebenfalls Schlafstörungen. Genau so wie du war ich in einer Psychiatrischen Behandlung. Diese habe ich wegen meinen Eltern ebenfalls abgebrochen und wegen denen habe ich auch keine Medikamente genommen und ich nehme immer noch keine.
Das einzige was mir ein wenig hilft ist Musik. Ich mache zwar auch abends viel Sport ,aber das hilft mir nicht mehr. In der Psychiatrie hat es geholfen,aber seit dem ich wieder zu Hause lebe ist es wirkungslos geworden. Höre einfach mal beruhigende Musik. Es soll aber keine Musik sein ,die deine Depression fördert. Wenn ich traurige klassische Stücke gehört habe ,musste ich irgendwie die ganze Nacht über alles nachdenken. Früher war es so. Mittlerweile habe ich das besser unter Kontrolle ,aber es ist immer noch so. Das geht aber dafür nicht die ganze Nacht sondern maximal eine Stunde. Höre am besten ohne Kopfhörer. Die Kabel wecken dich auch auf. Tee sollte auch helfen. Du musst aber aufpassen wie du ihn zubereitest. Je nach dem wie man Tee oder welchen Tee man kocht ,kann er eine bestimmte Wirkung erzielen. Entweder macht er sich wach oder müde. Warme Milch mit Honig sollte auch helfen können. Oder stell dir Mathe Aufgaben und versuche sie zu lösen. Bei mir hat es alles mal geholfen und irgendwann nicht mehr.
Bis jetzt hilft nur noch die Musik. Dadurch schlafe ich wenigstens ein. Ich wache ab und zu mal wieder auf ,aber dann schlage ich die Musik einfach wieder ein und schlafe in den nächsten 10 Minuten wieder ein. Würde ich aber etwas lesen oder spielen ,würde ich die ganze Nacht wach bleiben. Du musst selber herausfinden was die helfen wird. Probier einfach mal ein paar Dinge aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubblefisch
20.01.2016, 09:13

Dich*
Schalte*
Dir *
Verdammte Auto Korrektur😑

0
Kommentar von skogen
20.01.2016, 09:16

Ja, ich gebe Bescheid wenn ich was weiß! Bei mir hilft sogut wie garnichts, weil mein Gehirn richtig stur ist. Will einfach nur früh ins Bett, weil die Schizophrenie dann am schlimmsten ist. Musik hören ohne Kopfhörer darf ich nicht, ich darf ab 21 Uhr kein Mucks mehr machen. Ich muss sehen, bin hier wirklich eingeschränkt.

0
Kommentar von bubblefisch
20.01.2016, 09:37

Ja das kenne ich ebenfalls. Ich darf auch keine Musik hören ,zumindest nicht laut. Ich habe ein Zimmer mit meinem Bruder und das macht es nicht leichter für mich. Wenn ich aber mit Kopfhörer Musik höre werde ich mich nur selbst strangulieren. Das weckt mich dann auch immer auf. Ich stelle die Boxen ganz nahe an mein Bett ,aber die Musik soll leise sein. Es soll ja beruhigend auch wirken. Ich stelle sie nur so laut ,dass ich es auch gut hören kann. Falls du keine extra Boxen hast, ab und zu lege ich auch mein Handy so hin ,dass die Boxen genau in die Richtung von meiner Ohrmuschel zeigen. Fast so als hätte ich Kopfhörer auf, leider kann man seine Position schlecht wechseln. Das ist unbequem,aber mir hilft es wenigstens.
Und ich störe niemanden damit. Aber wie schon gesagt ,ES MUSS EINE BERUHIGENDE MUSIK SEIN!
Also kein Dubstep oder Techno oder was auch immer. Ab und zu höre ich ja Metal ,aber Klassik hilft mir mehr mich müde zu machen ,weil ich da einfach nur liegen bleiben möchte. Metal bringt mich eher dazu mich zu bewegen ,weshalb ich es beim Sport höre. Es kann auch traurige Musik sein. Ich finde da Anime Musik  am besten. Die haben die besten Soundtracks, finde ich. Der Nachteil bei trauriger Musik ist halt ,man wird möglicherweise weinen ,weil man zu viel über alles nachgedacht hat.
Und ich würde mich freuen ,wenn du mir Bescheid geben würdest ,was dir nun geholfen hat. Ich halte das nämlich auch nicht mehr lange aus. Deshalb würde ich auch andere Sachen ausprobieren, Hauptsache ich...wir können wieder normal schlafen.😅

0
Kommentar von skogen
20.01.2016, 13:12

^^ Ja, Anime Soundtracks sind richtig geil. Ich habe jetzt viele Vorschläge bekommen und probiere mal die Besten aus. Du kannst mir ja ne Fa schicken, dann geb ich dir Bescheid.

0

Versuch mal Folgendes. besorg dir ein TENS-Akku-Gerät. Leg dir dessen Elektroden auf die geschlossenen Augenlider und laß Strom auf sanfte Weise auf dich einwirken.

Respiratorisches Biofeedback ist eine weitere Alternative.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Warum machst du das alles von deinen Eltern abhängig? Geh doch einfach alleine zum Arzt. Oder seid ihr privat versichert?

Ich finde das fast schon grenzwertig, was deine Eltern da machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
20.01.2016, 08:36

Ich kann nicht alleine aus dem Haus gehen, da ich eine richtig schlimme soziale Phobie hab.. Muss also warten, bis ich mit meinen Freund zusammen ziehe, der hat mir immer geholfen.

0

Was meinst mit "meine anderen Psychosen?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
20.01.2016, 01:08

Ich war in psychologische Behandlung und habe einige Diagnosen bekommen, Schizophrenie, Depressionen und und. Aber nach den Diagnosen haben meine Eltern mich zum abbrechen gezwungen, hab deshalb nie Medizin bekommen.

0

Was möchtest Du wissen?