Was tun bei ständiger Nebenhöhlenentzündung?

2 Antworten



 Er meinte ich komme um eine OP nicht drum herum. 

Und du meinst, die GF-User wissen es besser als dein Arzt?

Wenn gar nichts hilft, wirst du dich wohl operieren lassen müssen! Aber wenn du unsicher bist, kannst du dir vorher ohne Weiteres noch eine Zweitmeinung bei einem anderen Arzt holen.

Ich habe auch noch einen anderen Arzt aufgesucht und er ist auch der Meinung. Ich würde am liebsten drum herum kommen da ich tierische Angst vor sowas habe aber wenn man daran nichts ändern kann muss ich da wohl durch. Danke für deine Antwort!

0

Warst Du schon mal bei einem anderen HNO ? Hast Du "nur" immer wiederkehrende Nebenhöhlenentzündung oder auch andere Beschwerden ( die Du vll. gar nicht damit in Zusammenhang bringst ? ). LG

Ich habe die fast ständig. Wenn die mal weg ist dann ist sie spätestens nach ein paar Tagen wieder da. Ist immer verbunden mit tierischen, teilweise unerträglichen Druck im Gesicht. Manchmal kann ich nicht mal mehr geradeaus gucken weil das so höllisch drückt. Atmen ist meistens so gut wie überhaupt nicht möglich, also durch die Nase.  Ich leide an Asthma und das erschwert das Atmen auch noch. 

0

Kur bei chronischer Nebenhöhlenentzündung möglich?

Mein Schwager leidet seit Jahren an einer chronischen Entzündung seiner Nebenhöhlen. Jetzt hab ich ihm vorgeschlagen, ob er nicht mal eine Kur machen wolle. Darauf meinte er mit sowas könnte man keine Kur machen. Hat er Recht?

...zur Frage

Gelber Auswurf am Morgen, Antibiotika nötig?

Hallo

Ich hatte vor ca 3 Wochen eine Erkältung. Nun fühle ich mich seit einer Woche wieder fit, allerdings habe ich immernoch einen gelben Auswurf am Morgen und eine verstopfte Nase (die ist aber Tagsüber dann wieder frei). Ich bin mir nun nicht sicher, ob der Schleim aus der Lunge kommt, oder wie ich es schonmal hatte, aus den Nebenhöhlen um morgens abgehustet zu werden. Sollte ich zum HNO oder zum Hausarzt gehen? Ich denke, dass ich wohl Antibiotika brauche. Kann ich mit diesen Symptomen schon wieder Sport machen?

Grüße

...zur Frage

Seit vier Wochen krank

Bin nun schon seit vier Wochen Krank. Ich habe eine Bronchitis und die Nebenhöhlen sind auch alle zu. Bekomme nun schon das dritte Antibiotika und hoffe es hilft diesmal. Habe schon viele Hausmittel ausprobiert (Inhalieren, Rotlicht..) und nehme ein Pflanzliches Mittel das den Schleim lösen soll. Hat jemand noch eine Idee? Es nervt sehr und ich habe keine Ideen mehr was ich sonst noch tun könnte.

...zur Frage

Dauernd Nebenhöhlenentzündung?

Was kann ich tun, dass nicht aus jedem Schnupfen gleich ne Nebenhöhlenentzündung wird??

Habe diesmal direkt angefangen Gelomyrtol und Sinupret zu nehmen und dennoch endete es heute mit notwendigem Antibiotikum da meine Nebenhöhlen total dicht sind.

Habe Nasenduschen gemacht und Dampfbäder nur damit es nicht schon wieder passiert...und bammm... trotzdem.

Hat irgendjemand einen Tipp für mich?

...zur Frage

Verstopfte Nebenhöhlen, was hilft?

Guten Tag
Ich habe mir eine Grippe eingefangen. Dazu gehört natürlich auch eine Verstopfte Nase. Ich habe andauernd das gefühl schnäuzen zu müssen, doch das hilft nichts, der schleim hockt einfach in den nebenhöhlen fest und es hilft nichts. Ich hab auch schon Dampfbad und  inhalieren versucht, hat mir aber auch nicht viel Besserung verschafft.

...zur Frage

mandeln tun weh was tun (Mandelentzündung)?

Hallo. Ich bin 13. Und habe eine sowas wie Mandelentzündung. Gerade tun meine Mandeln so stark weh das ich nicht mehr reden und schlucken kann. Wenn ich schlucke tut den so stark weh. Und ich war schon beim Arzt und habe auch Antibiotikum genommen. Aber ich habe jetzt keine Lutschtabletten oder so und es tut so weh was kann ich dagegen tun? Ich kann nicht schlafen :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?