Was tun bei ständiger Atemnot durch Angst?

1 Antwort

Hört sich nach Panikstörung an. Kann man psychiatrisch gut behandeln. Du brauchst unbedingt eine Psychotherapie. Alles Gute!

Dankeschön

Leider krieg ich vor Juni keinen Termin mehr....

0
@Juliestipps

Dann geh halt zu einem privaten Psychiater und zahlst die €80 für die Behandlung selber. Da hast Du dann sofort einen Termin.

0

Angst vor den Nebenwirkungen vom Asthma spray ariflusal?

Habe das spray vom Arzt bekommen weil ich nächtliche Atemnot habe und am Tag Probleme beim atmen habe und das einatmen schwer fällt.nun habe ich die Nebenwirkungen gelesen und habe angst das spray zu nehmen :/ Müssen die Nebenwirkungen auftreten weil da häufig auftretend steht?

...zur Frage

Frage zu Peak Flow Meter

Mein Arzt hat mir heute ein Peak Flow Meter gegeben. Ich soll jetzt öfters meinen Peak Flow Wert messen. Ich weiß, wie man halten muss. In der Anleitung wurde es auch beschrieben. Aber wie wird das Ergebnis immer genau, sodass man es vergleichen kann? Wie muss ich reinpusten? Ich habe mehrere Möglichkeiten ausprobiert und die Werte waren immer verschieden. Muss man eine Nasenklemme benutzen? Oder soll man auch durch die Nase ausatmen? Das stand nicht in der Anleitung. Auf Google habe ich auch nichts gefunden. Hat jemand Tipps, wie das Ergebnis genau wird?

...zur Frage

Ist ein Asthma Notfallspray nötig?

Hey Leute,

Also gestern wurde bei mir Asthma Bronchiale festgestellt und ich hab ein Kortisonspray und ein Bronchienerweiterer bekommen und den peak-flow und alles jetzt steht aber bei meinen sprays das sie im Notfall nicht helfen würden, mein arzt hat mir aber kein Notfallspray verschrieben, muss ich mir das noch holen oder eher nicht?

Ich hoffe jemand mit erfahrung kann mir da weiterhelfen

Danke und lieben gruß

...zur Frage

Wie überwinde ich am besten meine Angst beim Finger-Pieks?

Ich muss seit heute Blutzucker messen und habe diesen Pen bekommen, um den Blutstropfen zu entnehmen. Ich habe auch eine Einweisung mit vielen Informationen bekommen. Mein Problem ist nur, dass ich panische Angst habe, mich mit der Nadel in den Finger zu stechen. Das mag jetzt lächerlich klingen, aber ich bekomme Schweißausbrüche, Herzrasen, Atemnot und Schwindel, wenn ich versuche auf den Auslöser zu drücken. Ist es vielleicht empfehlenswert für die ersten Tage ein Betäubungsspray zu benutzen um einen psychologischen Effekt zu haben (Einbildung, dass weniger schmerzhaft usw.)? Wie habt ihr das geschafft am Anfang? Ich habe übrigens auch beim Arzt immer Angst, wenn mir in den Finger gestochen wird. Komischer Weise macht mir aber eine Blutabnahme im Arm nichts aus.

Danke für eure Tipps und Ratschläge :-)

...zur Frage

Atemnot und Husten aber Arzt sagt Bronchen sind frei?

Hallo,

Ich bin 13 und bekomme seid Monaten schwer Luft. Nun hatte ich heute Atemnot. Es fühlt sich immer so an als wäre ich verschleimt. Doch ich war beim Arzt und er meinte die Bronchen wären frei und er könnte nichts feststellen. Nun habe ich Angst..dass es etwas schlimmeres sein könnte.. Bitte sagt mir was ich tun soll...

Danke

Lg Kupfersand

...zur Frage

Asthmaanfall

Hallo, ich habe mal eine frage, kann man denn einen Asthmaanfall vortäuschen, weil der Arzt doch den Peak-Flow misst und die bronchien untersucht und so. ich frage das, weil eine mitschülerin von mir oft, wenn eine arbeit ansteht, oder sportstunde ist einen asthmaanfall bekommt. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?