Was tun bei sehr starkem Muskelkater in Beinen und Hüfte?

3 Antworten

Auch wenns schon warm ist, ein warmes Bad (38°) tut Wunder. HHol Dir im Schlecker ein Wacholderbad, das entspannt und tut den Muskeln gut. Klar bewegen, aber wenns so weh tut... Ich hatte das ganz schlimm, als ich wieder mit Aerobicstep angefangen habe. Konnte kaum noch Treppen steigen. Wacholderbad hat echt geholfen. Gute Besserung!

6

Geht auch Fichtennadel? Bei uns gibts keinen Schlecker mehr, die sind alle schon dicht^^

0

Wenn es denn schon passiert ist, Sie mit Muskelkater zuhause sitzen und sich kaum noch rühren können, dann können Sie sich mit einem alten Hausmittel helfen.

Muskelkater ist im Prinzip eine Ansammlung von mikrofeinen Muskelfaserrissen.

Hier helfen Wickel aus Kürbiskernen mit Kürbisöl hervorragend, denn sie haben viel Vitamin E und Spurenelemente, die eine Durchblutung der betroffenen Muskeln bewirken und damit die schnellere Heilung der Muskelfaserrisse ermöglichen.

Nehmen Sie ca. 100 g Kürbiskerne und zerkleinern sie in einem Mixer. Dann fügen Sie einen EL Kürbiskernöl hinzu und mixen alles noch einmal durch. Geben Sie die Masse auf die betroffenen Stellen und decken sie mit einem Küchenhandtuch ab. Lassen Sie den Wickel ca. 15 Minuten einwirken und wiederholen Sie den Vorgang mehrmals täglich.

http://www.so-machts-omi.de/gesundheit/verletzungen_und_missgeschicke/muskelkater_bekaempfen.html

ich weiß nicht jetzt genau ob es hilft leg dich vor die sonne die wärme tut gut

6

Gute Idee, dann kann ich gleichzeitig noch bräunen :). Jetzt muss ich nur noch in den Keller kommen und die Liege holen :D

0

Muskelkater oder doch eine Verletzung?

Ich habe wieder mit dem Krafttraining angefangen - leider anscheinend direkt übertrieben. Nach den Übungen ging es mir noch gut, Sonntag nachts bin ich wach geworden und hatte solche Schmerzen in den Armen vom Bizepstraining, dass ich fast geweint hätte . Tagsüber habe ich es eigentlich überhaupt nicht gemerkt. In der Nacht auf Montag war es dann wieder so schlimm, dass ich zu Voltaren, Magnesiumtablette und letztendlich einer Schmerztablette griff, weil es anders nicht auszuhalten war. Seit Montag kann ich nun meine Arme nicht richtig strecken oder komplett anbeugen. Alles deutet auf einen sehr sehr starken Muskelkater hin, allerdings ist mein linker Arm sehr stark angeschwollen, selbst meine Arbeitskollegen sagen, dass das kein Muskelkater mehr sein kann.

Hatte jemand schon einmal einen so dollen Muskelkater? Was hilft am schnellsten dagegen? Selbst beim Tippen tun mir die Arme weh, das ist echt unschön. Wegen einem Muskelkater will ich nicht extra zum Arzt rennen, allerdings bin ich wegen der Schwellung doch recht besorgt. Hatte jemand damit schon Erfahrungen oder ist wohlmöglich doch etwas gerissen?

...zur Frage

Kein Muskelkater nach Kniebeugen?

Hallo, Ich mache seit ein paar Tagen Kniebeugen. Und ich weiß, dass die Knie nicht über die Zehen ragen sollen und hab mir viele Videos angeguckt wie man sie richtig ausführt.

Aber dürfen die Knie ein bisschen nach vorne ragen oder muss das Schienbein praktisch im rechten Winkel zum Boden bleiben? Und ich habe starken Muskelkater in den Beinen, aber leider spüre ich im Po gar nichts.. Mache ich also etwas falsch?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Muskelkater bei jeder Kleinigkeit und Gelenkeknacksen

Hallo, ich habe leider das Problem, das ich von jeder Kleinigkeit sofort bzw. am nächsten Tag ziemlich starken Muskelkater bekomme. Ich reite die Woche drei mal, davon bekomme ich Muskelkater in den Beinen, der schon seit einer Ewigkeit garnicht erst wieder weggeht. Dabei mach ich das jetzt bereits 10 Jahre.. Ein Problem ist dies jetzt seit ca. 4 oder 5 Monaten. Auch vom Longieren bekomme ich Muskelkater im Unterarm, nur weil ich die Voltigierpeitsche 30 min. in der Luft halte. Vom vielen Treppensteigen habe ich am nächsten Tag auch was oder wenn ich Bogenschießen gehe, davon dann aber meist auch nur vom Bogenhalten. Dazu kamen Schmerzen im Rücken beim Bücken oder nach dem Hufeauskratzen, es fühlt sich ein bisschen so an, als würde meine Wirbelsäule mit viel zu wenig Muskeln wieder aufrichten müssen und total '''rumschlackert'' also wenn ich meine Hüfte kreise merke ich das den ganzen Rücken hoch, wie sich alles hin und her verschiebt. Das letzte Makel ist, das wenn ich meine Handgelenke drehe meine gesamten Unterarme extrem laut knacksen und ich spüre wie die Gelenke aneinander reiben. Unerträglich sind die Schmerzen nicht, aber ich mach mir Sorgen um meinen Körper, da ich sonst ein sehr gesunder Mensch bin. Selten krank und von Natur aus eigentlich völlig Gesund, hatte nie Probleme. Meine Ernährung ist relativ ausgewogen, habe nie was dran geändert also denke nicht das es daran liegt. Es könnte ein Mineralmangel sein, ich habe heute das erste mal eine Magnesiumtablette geschluckt. Noch kurz zu mir; ich bin 17 Jahre und 1,65 groß, wiege ca. 57 kg. Ich hoffe, dass mir vielleicht einer einen Tipp oder Empfehlung geben kann... Dankeschön!

...zur Frage

Mit starkem Muskelkater Sprint machen?

Hi alle zusammen! Ich habe später einen wichtigen Wettkampf (Leichtathletik) hier in Frankreich. Ich bin allerdings sehr, SEHR verletzungsanfällig... Jetzt meine Frage: Ich habe einen verdammt starken Muskelkater im hinteren Teil des Oberschenkels. Darf ich trotzde, wenn ich mich richtig warm gemacht habe, mit voller Kraft am Wettkampf teilnehmen oder soll ich es lieber lassen bevir wss passiert? Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal im Vorraus!

...zur Frage

Was tun gegen Muskelkater in den Beinen?Dringend Hilfe!

Hallo :) Ich habe seit gestern tierischen Muskelkater in Ober- und Unterschenkeln und ich habe heute Training (Kölner Garde). Dazu gehört natürlich das Beine schmeißen, aber ich habe durch den Muskelkater so starke Schmerzen dass ich verkrüppelt laufe :D Jetzt meine Frage: wisst ihr irgendwas dass ich nicht mehr so starke Schmerzen habe? Und heute Nachmittag wieder tanzen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?