Was tun bei Schmerzen des Ilius-Sakral-Gelenks?

9 Antworten

was war das genau für Physiotherapie? War es was mit Reizstrom? Da kann ich empfehlen, die Reizstromtherapie mit Schmerzmittel in Salbenform zu kombinieren, also erst die Betroffene Stelle einschmieren und durch den elektrischen gleichstrom das eindringen an die Schmerzregion beschleunigen. Was mir aber nicht gefällt, die Therapie mit den Tabletten. So etwas sollte man nicht versuchen, symptomatisch zu behandeln, sondern rein ursächlich. Hat dir der Arzt denn Blut abegenommen und bestimmte spezielle Parameter (RF, ASL, CRP) bestimmen lassen und wenn ja, was kam raus? Davon hängt hab, ob man noch spezielle Therapien versuchen kann.

Es könnte auch hilfreich sein, regelmäßig die hier gezeigten Übungen zu machen. Sie sind zwar als Übungen gegen Ischias-Schmerzen bezeichnet, helfen aber dem gesamten Rückenbereich - auch zur Vorbeugung!

http://www.gutefrage.net/video/uebungen-bei-ischias-schmerzen

Hallo, die Entündung der Ilius-Sakralgelenke ist ein erster ziemlich deutlicher Hinweis auf Morbus Bechterew, vielleich hast Du noch Schmerzen im Gesäß, welche bis in die Beine ausstrahlen, Morgensteifigkeit, manchmal Schmerzen im Bruskorb, Fersenschmerzen? Dann laß Dich mal auf den nich üblichen Rheumawert CRP und das Antigen HLA-B27 testen. Falls Du noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung hast, schließ vorher eine ab!

Viele Grüße Heiko

Stechende Schmerzen beim Venushügel bis in die Beingegend?! :O

Hey Leute! Ich mache mir etwas Sorgen. Ich habe seit 2 Tagen ca. hin und wieder (also insgesamt vielleicht 3-6x am Tag, für 5 sek.) ein Stechen beim Venushügel, wo der Knochen ca. ist. Der Schmerz ist so ziehend-stechend und geht bis zur hälfte meines Oberschenkels. Was kann denn das bitte sein? Beim gehen oder so habe ich keine Schmerzen. Ich bin auch nicht gestürzt oder so. Die letzte Gesundenuntersuchung war im Jänner mit Blutbild, Harn, EKG, Ultraschall von Niere-Blase-Leber-Galle und Bauchspeicheldrüse. Könnte das was Gynäkologisches sein? Oder was mit dem Darm? Oder Blase? Mein Chiropraktiker (der auch Unfallchirurg ist) meinte wie ich das MRT vom Rücken machen lies, da ich so oft Schmerzen hatte (auch Flankenschmerzen das ich glaubte ich hab was schlimmes bei den Nieren), das ich eben BWS und LWS habe und das wenn ich Schmerzen in den Armen oder Beinen habe, das auch vom Rücken kommen kann. Er meinte es sei nicht schlimm und mit Physiotherapie bekäme ich das gut in den Griff. Kann das jetzt auch vom Rücken kommen? Ich weiß man kann hier keine Ferndiagnosen stellen, aber damit ich ungefähr weiß in welche Richtung ich gehen kann, da ich mir überhaupt nichts zusammen reimen kann.

Bitte keine blöden Kommentare!

Danke im Voraus!

lg

...zur Frage

Kiefergelenkschmerzen |

Guten Abend,

ich habe seit circa 3 Tagen Schmerzen im Kiefer auf meiner rechten Seite. Es fühlt sich so an, als ob es im Gelenk ist.

Vorallem, wenn ich den Mund öffne oder den Kiefer nach links schiebe schmerzt es. Seit heute ist es so, dass es selbst beim Essen wehtut. Nicht das kauen oder zubeißen, sondern das Mundöffnen.

Aus Beruflichen Gründen konnte ich bisher nicht zum Arzt. Es war noch nicht so schlimm, als dass ich mir einen Krankenschein holen musste.

Weiß jemand, was das sein könnte? Muss ich damit zum Arzt? Dringend oder habe ich damit evtl. noch bis Montag Zeit? (Da habe ich frei). Hilft da irgentein Schmerzmittel vorläufig? Muss ich zum Hausarzt oder wohin?

Ich danke für eure Antworten. LG

...zur Frage

Kann ich Arthrovet Plus vom Hund auch selbst nehmen?

Mein Hund hat starke Hüftdisplasie und hatte früher starke Schmerzen. Mit viel Schwimmen und täglich einer Arthrovet haben wir das in den Griff gekriegt. Der Effekt von den Tabletten ist so krass, wenn wir sie eine Woche weglassen, braucht er sofort wieder Schmerztabletten. Mit braucht er quasi nie welche.

Nun hab ich selbst hyperlaxe Sprunggelenke. Ohne Bandagen kann ich im Prinzip gar nicht laufen, die Füße knicken einfach unter mir weg. Ich bekomme zwar immer wieder von Ärzten und Physios gesagt, ich solle sie mir "abgewöhnen", aber schon nach 30 Minuten ohne hab ich höllische Schmerzen. Es fühlt sich an, als würden Knochen aneinander reiben. Wenn ich längere Strecken mit Bandagen laufe (oder mal wieder nur von den Bandagen vom Umknicken abgehalten werde) habe ich die Schmerzen auch. Außerdem habe ich natürlich auch die Aussicht wegen der Fehlbelastung früher oder später schlimme Arthrose zu kriegen.

Ich frage mich deshalb, ob ich nicht auch die Arthrovet nehmen kann...? Meinem Hundi hilft das schließlich prima....

...zur Frage

Physiotherapie von Krankenkasse bezahlt?

Guten Abend:) Bei mir rutschen oft Wirbel raus/blockieren. Alle drei Monate kriege ich Physiotherapie, früher übernimmt die Krankenkasse das nicht. Allerdings hat mein Physiotherapeut entdeckt das etwas mit meinem Ischiasnerv nicht richtig ist. Ich kann momentan nicht zum Arzt um das weiter untersuchen zu lassen aus Zeit Gründen. Wenn ich wieder Zeit habe möchte ich auf jeden Fall zum Arzt da mich die ständigen schmerzen im Bein und das einschlafen vom Fuß extrem stören. Im Internet steht das man eigentlich Physiotherapie macht allerdings Frage ich mich ob die Krankenkasse übernimmt obwohl keine 3 Monate vergangen sind. Selbst bezahlen können wir uns nicht Leisten. Und noch eine Frage, wie wahrscheinlich ist es das es mit der Bandscheibe zusammen hängt? Hab ehrlich gesagt Angst das es wirklich schlimm ist was dort in meinem rücken los ist.

...zur Frage

Schmerzen in der Hüfte, das Bein hinab, trotz künstlichem Hüftgelenk?

Mein Mann hat seit dem Jahr 2009 ein neues künstl. Hüftgelenk. Das Bein ist 3 cm kürzer. Gleich danach hatte er starke Schmerzen das Bein entlang Außen. Der Artzt meinte das gibt es nicht ein künstles. Gelenk kann nicht schmerzen.(Infusionen, Elektro Behandlung,Physiotherapie.....) nichts half !!!!!Nun wurde er im Juni an den Bandscheiben und im Wirbelkanal ( Spondilose) operiert. A ber ist seit 1 Monat der Schmerz so arg, daß er keine 200 m gehen kann😰. Was kann da passiert sein????? Danke für einen Rat . Omasusi

...zur Frage

Fentanylpflaster gegen Schmerzen von Kieferentzündung, hilft das?

Hallo

Hatte mal vor langer Zeit Fentanylpflaster, die ich für ein Gelenk bekommen habe und es hat geholfen. Hab jetzt eine Kieferentzündung und die Schmerzen sind sehr stark. Andere Schmerzmittel haben bis jetzt nicht geholfen. Glaubt ihr das hilft? Und glaubt ihr der Arzt verschreibt mir das? Ich hatte jetzt schon 3 verschiedene Schmerzmittel vom Arzt für die Entzündung, aber es hilft nicht...

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?