Was tun bei Schlafstörung die schon seit Jahren da ist aufgrund einer Krankheit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Geht mir genauso
Kann leider auch keine wunderantwort liefern
Aber sei dir bei einem sicher
Du bist nicht allein!
Es gibt genug Menschen denen es so geht wie dir
Auch wenn man es ihnen nicht immer ansieht

Kleine Dinge sind zB
Warme Milch trinken vorm einschlafen
Ein schönes Buch lesen
An was schönes denken (auch wenn das beinahe unmöglich ist bei Depressionen)
Such dir etwas worauf du Lust hast
Ein Ziel
Und behalte das im Fokus und denke daran
Oder kleine Hobbys

Ich zu meinem kann nur sagen das ich das Luft anhalten für mich entdeckt habe
Die Geschichte wie und warum es gerade dazu kam kann ich dir auch schreiben wenn du was zum lesen brauchst

Ps: such dir wenns garnicht mehr geht einen Therapeuten und rede mit ihm darüber er kann dir sicherlich auch paar gute Tipps geben

Alles gute dir! ;>
Und denk immer daran es wird eine bessere Nacht kommen als die heutige!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kkatzenfreund 10.08.2016, 00:32

Achja und was ich hier alles lese vonwegen Schlaftabletten und antidepressiva..
Gibt viele die sagen das wäre schön und gut
Aber meine persönliche Meinung dazu ist ein klares Nein
Alles hat Nebenwirkungen
Antidepressiva -> Appetit -> du isst mehr -> wirst dicker -> bist noch unzufriedener als vorher -> fängst evtl eine Diät an -> bist evtl gereizt und schwach / dir fehlt das Durchhaltevermögen -> du brichst ab und verlierst mehr Selbstvertrauen -> isst mehr -> deine Depressionen werden stärker -> du nimmst noch mehr antidepressiva usw. Ein Teufelskreis..
So ist bzw war meine Erfahrung.
Jeder kann jetzt sagen ohne sie wird man keine Depression los und das es gut tut und gut ist
Wie gesagt das ist und bleibt meine eigene Meinung
Gibt viele denen hat es geholfen.
Für mich war es eher suboptimal
Schlaftabletten.. Viele sagen man bräuchte sie dann immer wenn man ruhig schlafen will.. Und auf längere Zeit ist dieser Schlaf sehr ungesund bzw diese Tabletten
Wenn du mal eine Nacht eine nimmst wird nichts schlimmes passieren würde ich sagen
Aber wenn du jede Nacht Jahre lang eine nimmst wirst du merken das es sich sehr zum negativen auswirkt..
Wie gesagt auch meine persönliche Meinung bzw mein Rat
Wenn du oder ihr anderer Meinung seid dann ist das eben so.

1
Duddeli 10.08.2016, 00:37
@kkatzenfreund

Bin ganz deiner Meinung!

Je mehr Tabletten desto schlechter, die machen dich nicht gesund sondern gaukeln es dir nur vor.

Besser ist es, dem Körper einmal Zeit zu geben, ob er das nicht selbst ausbalancieren kann...  

0

Verkrampfst du dich und wünscht du dir den Schlaf herbei, so wirst du noch weniger zur Ruhe kommen.

Denke am Tag nicht über deine Schlafprobleme nach. Denn es ist wie ein Teufelskreis...

Treib mal so richtig viel Sport an der frischen Luft und power dich aus, Sport ist sehr zu empfehlen bei Depressionen, da die Ausschüttung von Glückshormonen angeregt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du es mal mit Schlaftabletten versucht oder vlt könnte auch Antidepressiva helfen. Keine Ahnung:/ Am besten zu besprichst das mit deinem behandelden Therapeuten oder wenn du den nicht hast mit deinem Hausarzt.

Alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm auf keinen Fall irgendwelche Tabletten! Zuerst solltest du zu einem Artzt gehen und dir professionelle Hilfe suchen. Die können dir da sicher besser helfen.
Alle gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hohl dir Schlaftabletten und hau dir die doppelte menge rein! 

bei mir hat es teilweise geklappt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vll hast du auch Atmungsaussetzer beim Schlafen oder so? Lass dich mal bei so nem Schlafarzt untersuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?