Was tun bei rufmord am arbeitsplatz?

3 Antworten

nun: die email ist nunmal eingegangen und die PDL muss dem nachgehen, genau so wie die chefetage. wenn du nicht weisst von wem die mail ist kannst du nichts tun. solange du nicht 100%ig sicher bist, sondern nur eine vermutung hast solltest du es unterlassen schritte einzuleiten, das kann böse nach hinten losgehen.

sprich mit deinem chef, sage, dass die email nicht der wahrheit entspricht und dann ist alles fertig. auch PDL und chefs wissen, dass man anonyme botschaften nicht zwingend ernst zu nehmen braucht. traue ihnen zu, dass sie damit professionell umgehen können und tu du das gleiche.

Es besteht die große Gefahr, dass die Person, die diese E-Mail geschickt hat, in irgendeiner Form weitermachen wird, um Dir zu schaden.
Um das zu verhindern und auch um diese Person zur Rechenschaft zu ziehen, gehe zu einem Anwalt und erstatte Anzeige.
Über die E-Mail-Adresse bzw. den Provider kann Dein Anwalt rausbekommen, wer hinter der Mail steckt.

Nein nicht wirklich, so lange du nicht 100 % weißt wer es ist und selbst wenn stände auch noch Ausage gegen Ausage. probiere so aufzutreten, das auf deiner arbeit gar nicht erst der Verdacht aufkommt, an dieses gerüchten könnte was dran sein.....

Was möchtest Du wissen?