Was tun bei Rückenschmerzen beim Hausaufgaben erledigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo CrazyAdvisor,

ich bin kein Arzt  oder Physiotherapeut, kann also nur laienhafte Vorschläge machen, in der Hoffnung, dass sie etwas nützen.

1. Als ich etwa 25 bis 30 Jahre alt war, hatte ich genau so wie du ganz erhebliche Rückenschmerzen beim Sitzen vor dem Schreibtisch. Damals bin ich viel mit einem Motorroller (Zündapp-Bella ähnlich Vespa) gefahren. Im Gegensatz zu einem Motorrad kann man sich auf dem Motorroller nicht mit den Beinen "festklemmen" und mit den Armen auf die Lenkstange stützen, sondern muss dauernd gerade sitzen und so alle Stöße mit dem Rücken abfedern, was auf die Dauer zu den beschriebenen Schmerzen geführt hat. Später, als ich dann ein Auto hatte und beim Fahren den Rücken an der Rückenlehne abstützen konnte, waren die Rückenschmerzen rasch verschwunden. Der langen Rede kurzer Sinn: Falls du Motorroller fährst, dann schränke die Fahrzeiten auf das unbedingt Nötige ein.

2. Lass dir bei deiner Krankenkasse oder bei einem Orthopäden ein Faltblatt oder ein Heft mit Vorschlägen für Übungen geben, mit denen du Rücken.- und Bauchmuskeln kräftigst und damit Rückenschmerzen vorbeugst. Ich selbst mache jeden Morgen vor dem Aufstehen folgende einfache (wenn auch nicht vollständige) Übung: Ich liege flach auf dem Rücken, Hände seitlich am Oberschenkel. Dann ziehe ich die Füße etwas heran, so dass die Knie leicht gebeugt sind. dann stemme ich das Becken etwas hoch (evtl. mit leichter Unterstützung durch die Hände), so dass der Po nicht mehr aufliegt sondern einige Zentimeter über dem Bett "schwebt". Das halte ich etwa zwei, drei Sekunden durch, dann lasse ich das Becken wieder auf die Bettdecke sinken. Nun richte ich den Oberkörper soweit auf, dass ich mit senkrechtem Oberkörper im Bett sitze. (Dabei hilft die Zudecke auf den Beinen dazu, dass nicht die Beine in die Höhe gehen). Nach einer Sekunde lege ich mich dann wieder flach aufs Bett und wiederhole die Übung. Insgesamt mache ich das meistens 10 mal. Damit kräftige ich schon mal einige, wenn auch nicht alle wichtigen Bauch und Rückenmuskeln.

3. Wenn du am Schreibtisch sitzt, versuche eine Stuhleinstellung zu finden, evtl. auch durch Kissen im Rücken, bei der du den Rücken hinten anlehnen kannst.

4. Ganz wichtig: Beim Sitzen immer wieder (so alle 10 Minuten) im Sitzen einen "Bauchtanz" durchführen, d.h. den Bauch mehrmals kreisförmig wie mit einem Hula Hoop-Reifen herumschwingen und anschließend kurz Schultern kreisen lassen. Durch diese Bewegungen werden die Knorpelscheiben in den Gelenken besser mit Nährstoffen versorgt und "beschweren" sich dann nicht mit Schmerzen.

5. Möglichst eine halbe Stunde pro Tag zügig zu Fuß gehen und dabei auf "stolze" Haltung achten (Schultern etwas zurücknehmen, Körper in einer Linie, so als ob man "einen Stock geschluckt" hätte, Becken etwas nach vorn).

6. Gebückte Haltung, wie beim Suchen in der Schublade oder beim Schuhe-zubinden nur möglichst kurzzeitig annehmen.

In der Hoffnung, dass dir diese Vorschläge helfen, grüßt dich HEWKLDOe.

Ja danke...  Ich bin ganz schön faul beim Sport machen xD

0

Vorbeugend: SPORT - ohne vernünftige Rücken-, Bauch- und Nackenmuskeln kann der Mensch nunmal nicht aufrecht sitzen.

Was möchtest Du wissen?