Was tun bei polizeilicher Untersuchung mit Messerführuung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Führen von Zweihandmessern mit einer Klingelänge unter 12cm ist in Deutschland ab 18 Jahren komplett legal allerdings darf man es ausschließlich mit zwei Händen öffnen können 

Wenn das Messer nur mit zwei Händen zu öffnen ist und nicht verriegelt ist das egal warum du es dabei hast ,wenn das Messer verriegelt und zwei häufig zu öffnen ist nur bis 12 cm ohne Grund aber generell kannst du einfach angeben das du das Messer als Werkzeug benutzt wenn es die obrigen Kriterien erfüllt .
Das mit dem Werkzeug gilt nicht als Grund zum führen von Messern die unter 42a fallen .
Mfg D. J. Jungens

ES1956 02.07.2016, 00:14

Ca 30% richtig, alles weitere Quatsch.

0

Messer die nicht einhändig geöffnet und festgestellt werden können sind frei führbar, außer die Klinge ist über 12cm lang. Dann müsste es verpackt in einemverschlossenen Behältnis geführt werden.

Das Abbauen des öffnungspins bei einem Einhandmesser nützt nichts, es bleibt ein Einhandmesser. (Wenn ich bei einem Revolver die Trommel ausbaue, bleibt dasja immer noch ein Revolver)

ES1956 02.07.2016, 00:16

Die Begrenzung der Klinge auf 12cm betrifft ausschließlich feststehende Messer.

0

Ein Messer in Deutschland zu besitzen ist im generellen keine Straftat die werden dich natürlich fragen warum du ein Klappmesser dabei hast aber eigentlich können die nicht viel dagegen tun (du kannst ja sagen zu Selbstverteidigung)

W18J66 14.06.2014, 20:36

Das wäre die dümmste Einlassung. Man braucht kein Klappmesser um nur die Wurst aufzuschreiben.

0
DarkScammer321 14.06.2014, 21:12
@W18J66

Selbstverteidigung z.b falls du vergewaltigst wirst oder ähnliches

0
DarkScammer321 14.06.2014, 21:12
@W18J66

Selbstverteidigung z.b falls du vergewaltigst wirst oder ähnliches

0
FloTheBrain 15.06.2014, 10:10

Selbstverteidigung mit einem Messer ist eine sehr dumme Idee...

Wird man selbst mit einem Messer angegriffen, dann ist ein Messerkampf viel zu gefährlich. Such mal nach Verletzungsbildern nach Messerkämpfen, dann bekommst du eine Ahnung.

Ist der Angreifer unbewaffnet und es gibt keine Zeugen, dann ist es hinterher fast unmöglich zu beweisen, dass man nicht selbst der Angreifer war. Zwar ist eine Verteidigung mit Messer gegen einen unbewaffneten Angreifer manchmal zulässig, aber eben längst nicht immer. Und ohne Zeugen fast nicht beweisbar...

2
DarkScammer321 15.06.2014, 14:15
@FloTheBrain

Willst du dich etwa erstechen lassen natürlich ist Pfefferspray besser aber es ging doch darum was mann sagen kann falls mann ein Messer dabei hat und da passt Selbstverteidigung als Ausrede halt

0
FloTheBrain 15.06.2014, 15:51
@DarkScammer321

Das ist nun wirklich Unsinn.

  1. Braucht man keine Ausrede und 2. bekommt man ganz andere Probleme wenn man einem Polizisten ins Gesicht sagt, dass man ein Messer dabei hat um es im Notfall als Waffe zu gebrauchen.
1

Was möchtest Du wissen?