Was tun bei Panikattacken, wegen übelkeit?

3 Antworten

Also erstens einmal heraus finden was dir am Erbrechen so Angst macht? Eckelt es dich oder vor was hast du Angst? Erbrechen an sich ist ja nichts tragisches. Außerdem, wie oft hast du den bitte das Gefühl erbrechen zu müssen? Also ich hab das im Jahr vielleicht zwei mal...wenn ich Krank bin oder der Gleichen. Der Körper leitet diesen Vorgang ja nicht einfach einmal so aus... Da bedarf es schon einen Grund

Damit habe ich auch schon Erfahrungen gemacht. Ich würde dir empfehlen mit einer Person darüber zu reden, der du vertrauen kannst. Am beste deine Mutter oder deine beste Freundin evtl. dein Freund wie du willst. Die Person wird dich verstehen. Z.B. könnt ihr ausmachen, das du ihr/ihm immer anrufst (es sei den es ist deine Mutter) dadurch kannst du mit der Person reden und die wird dich ablenken. Treffe dich mit deinen Freunden die dich zum lachen bringen und denke daran man kann nicht jeden Tag einen Magen-Darm- Infekt bekommen. Denke daran das essen nicht schlimm ist und das andere auch nicht daran denken. Lebe einfach dein Leben. Es kann schneller vorbei sein als du denkst. Viel Erfolg

Versuch mal anders zu atmen

Was möchtest Du wissen?