Was tun bei Lohnbetrug?

3 Antworten

Hast du etwas schriftlich - einen Arbeitsvertrag o. ä.? Wenn nicht steht Aussage gegen Aussage - wobei ich hart bleiben würde, dass niemals ein Praktikum vereinbart wurde und du dein Geld haben möchtest - und dann weg da. Suche dir etwas Neues - dieser Typ wird immer Schwierigkeiten mit der Bezahlung machen.

Das Arbeitsverhältnis war schriftlich festgesetzt. Ich bin im Übrigen auch auf der Suche.

0

Zunächst muß man beachten, daß Löhne i. d. R. monatlich bezahlt werden:

bei Dir: Zeiträume 06.09 - 30.09 und 01.10. bis 31.10.

Da der Oktober ja noch nicht um ist, braucht er auch noch nicht bezahlt werden.

Nun hast Du 210 € erhalten; dann mußt Du schauen, ob das für den September war (wenn er am 15.10. bezahlt hat, dann war das natürlich zu spät).

Ob er bar zahlt oder überweist, ist völlig unerheblich; bist Du denn überhaupt angemeldet?

Du müsstest dann auch eine Anmeldebestätigung Deines AG erhalten haben - sonst ist das Schwarzarbeit!!!

Praktikum

Auch für ein Praktikum muß Lohn gezahlt werden, es sei denn es handelt sich um eine Einfühlungsphase; diese ist allerdings an gewisse Bedingungen gebunden (keine Weisungsgebundenheit, keine selbständigen Arbeiten, keine Arbeitszeiten, keine Einbindung in den betrieblichen Ablauf etc.).

Wie ich das verstehe hast Du ja "richtig" gearbeitet - dann muß er die Stunden auch bezahlen egal wie er den Zeitraum namentlich benennt.

Du kannst Deinen Lohn, sofern er bereits fällig ist schriftlich einfordern.

Eine Vergütung ist nach der Leistung der Dienste zu entrichten. Ist die Vergütung nach Zeitabschnitten bemessen, so ist sie nach dem Ablauf der einzelnen Zeitabschnitte zu entrichten (der Ablauf eines Zeitabschnittes kann natürlich auch der 15. eines Monats sein oder ein beliebig anderer Zeitpunkt). Üblicherweise ist das aber der Monat.

Der AG ist zunächst schriftlich aufzufordern den ausstehenden Lohn zu zahlen (Fristsetzung); anschließend kannst Du das Geld einklagen oder einen gerichtliches Mahnverfahren einleiten; ein außerordentliches Kündigungsrecht hast Du frühestens nach 2 ausstehenden Löhnen.

Zudem sollte der AG schriftlich abgemahnt werden in Zukunft pünktlich zu zahlen.

Es wurde im Vertrag vereinbart, dass vom 15. zum nächsten 15. bezahlt wird, per Telefon sagte mir der Chef, dass er für diesen Monat von Anfang (also 6. September bis 15. Oktober) zahlt. Die Sozialversicherungsnummer hat er von mir bekommen.

Eine Art Einfühlungsphase hatten wir am 5. September gehabt, nämlich hat er mich zur Probe 2 Häuser (3 Stunden) putzen lassen. Dies war vereinbart und deswegen gilt der Vertrag ab dem 6. September.

In den ersten beiden Wochen waren 8 Stunden vereinbart. Der Vertrag wurde erst am Ende der zweiten Woche unterschrieben, weil noch ein Fehler bei den Urlaubstagen vorlag (5 Tage, nach Gesetz hätten es 8 Tage sein sollen). Im Grunde galt aber schon eine feste zeitliche Vereinbarung. Als der Vertrag schriftlich formuliert wurde, habe ich angeboten, 10 Stunden pro Woche zu arbeiten. Aber selbst wenn wir die ersten beiden Wochen auslassen, fehlen immer noch 150 €. Kurz und gut : Ich habe schon richtig gearbeitet.

Das einzige Problem ist bloß, dass ich tatsächlich keine Bestätigung der Anmeldung von meinem AG erhalten habe. Könnte ich selber eig. dadurch belangt werden ?

0
@SonicTHWolf

Du könntest nicht belangt werden, da die Anmeldung Sache des AG ist; Du hast ja einen Arbeitsvetrag und damit kannst Du darauf vertrauen, daß Dich der AG anmeldet.

Die Sache mit dem Lohn ist nun ganz einfach; er schuldet dir den vollen Arbeitslohn seit Vertragsbeginn (vom 06.09. - 15.10.); der Lohn ab 16.10 ist ja noch nicht fällig.

Schriftlich mit Fristsetzung einfordern; dann verfahreb, wie schon geschildert.

Zudem - neuen Job suchen...

0
@DerSchopenhauer

Fiele ihnen ein passender Text für eine solche Forderung ein ? Das Problem ist, dass ich sowas noch nie gemacht habe und nicht damit gerechnet habe, dies mit meinem ersten Minijob zu tun. Kann man da auch die "Rechnung" (quasi den Nachweis für die Summe) angeben ? Kann man auch noch den entstanden Lohn ab dem 16. September einfordern (Mein Gedanke ist dabei, dass ich mit der Forderung noch gleichzeitig schriftlich kündige) ? Freue mich über eine schnelle Antwort.

0
@SonicTHWolf

Ist im Vertrag eine Probezeit vereinbart, dann kannst Du jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen kündigen ansonsten 4 Wochen zum Monatsende bzw. zum 15.

Zum 30.11. muß die Kündigung spätestens am 02.11. beim AG eingegangen sein (besser jedoch bis morgen - wegen Feiertag und Samstag).

Zur Forderung

Du listest Deine Std. exakt auf nimmst die mal Stundensatz ziehst das bezahlte ab und forderst ihn entsprechend auf den Betrag unverzüglich (spätestens mit Frist bis 16.11. auszuzahlen).

Am besten übergibst Du heute oder morgen diese zwei Schreiben.

Den Lohn vom 16.09 bis 15.10. kannst Du natürlich gleichzeitig einfordern, da dieser ja auch bereits fällig ist.

Dann schreibst Du, daß wenn bis zum 16.11. nicht beide Gehaltsrückstände ausbezahlt würden, Du Klage beim Arbeitsgericht einreichen wirst oder ein gerichtliches Mahnverfahren (Antrag auf Erlaß eines Mahnbescheides) einleiten wirst.

Beide Schreiben sollten dem Chef oder einem seiner Bevollmächtigten für Personalangelegenheiten/Sekretariat gegen Empfangsquittung amb besten heute oder morgen übergeben werden.

Bis zum Ablauf der Kündigungsfrist mußt Du natürlich noch arbeiten gehen...Du hast aber auch noch Anspruch auf Urlaub...

0

fordere ihn schriftlich auf, dir bis zum ( EIne woche frist) den vereinbarten Lohn i.H. von .... auf folgendes KOnto ( deine Kontonr und BLZ) zu überweisen. Schick den Brief per Einschreiben mit Rückschein damit du was an der Hand hast.

GGf bleibt dir der Gang zu den Behörden nicht erspart.

Praktikum bei einer Putzfirma... noch was Dümmeres ist den wohl nicht eingefallen

Schick den Brief per Einschreiben mit Rückschein damit du was an der Hand hast.<

Besser ist ein Einwurfeinschreiben.

0

Lohn ist vom Chef/Arbeitgeber noch nicht bezahlt worden!

Guten Tag, jeden Monat am 06. bekommt meine Mutter ihren Lohn weil sie am 10. unsere Miete bezahlen muss. Nun heute ist der 14. und hat sie kein Geld auf dem Konto, also ihr Arbeitgeber hat ihr noch kein Geld geschickt. Was kann man tun, damit der Arbeitgeber ihr das Geld schickt weil die Miete gezahlt werden muss? Die Miete ist ein Dauerauftrag. Meine Mutter hat auch oftmals an ihrer Arbeitsstelle angerufen, es sind Kollegen rangegangen (nie war die Cheffin da) und sie haben gemeint, dass sie uns wieder zurück anrufen werden doch wir haben keinen Anruf bekommen. Meine Mutter hat immer angerufen weil sie 2 Wochen lang Ferien hat.

...zur Frage

Chef Lohn abziehen?

Ich bin von einer Reinigungsfirma, letztens hatte der Bauleiter uns was Geld für unsere Arbeit gegeben weil wir auch ziemlich lange da waren. Meine Arbeitskollegin meinte da der Chef dürfte das nicht wissen da er uns das wohl vom Lohn abziehen kann/wird. Darf er das?

...zur Frage

Chef rechnet Stunden falsch ab und zahlt keinen Mindestlohn - was kann ich tun?

Hallo Ich bin Student und Jobbe nebenbei in einem Nebenjob wo nach stunden abgerechnet wird.

Bis letztes Jahr haben wir 6 Euro die Stunde bekommen, jetzt wurde ja aber der Midnestlohn eingeführt und eigentlich müsste mein Chef mir jetzt 8,50 zahlen, macht er aber nicht.

Stattdessen hat mein Chef jetzt einfach beschlossen das wir die Arbeitsstunden nicht mehr aufschreiben sondern er notiert für sich wie lange jeder gearbeitet hat. (Ich notiere das für mich selbst natürlich auch noch mit aber es gibt keine offizielle Liste mehr zum selber eintragen).

Was mein Chef jetzt macht ist, das er einfach uns nur 6 € bezahlt pro stunde, auf dem Lohnbescheid jedoch schriebt er das er 8,50 die Stunde gezahlt hätte. Damit die Summe am Ende dann trotzdem mit den übereinstimmt die wir ausgezahlt bekommen kürzt er dann auch noch auf dem Lohnbescheid die Stunden.

Kleines Beispiel:

Ich habe 100 h gearbeitet , also bekomme ich 595 Euro nur ausgezahlt. Dann steht auf dem Lohnbescheid das ich 595 ausgezahlt bekommen habe, allerdings habe ich dort dann nur 70 stunden gearbeitet habe.(weil sich 600 nicht durch 8,5 teilen lässt)

Ich hoffe ihr versteht mein Problem und könnt mir empfehlen wie ich jetzt vorgehen soll. Ich kann meine Arbeitszeit ja auch nur nachweisen durch meine eigenen aufzeichnungen nachweisen, was am ende bestimmt so dargestellt wird als ob ich mir die Stunden ausgedacht habe die ich notiert habe.

P.s. da ich für eine Autovermietung autos fahre wäre mein einziger nachweis evtl ncoh mein GPS Bewegungsprofil vom Handy wo alles auf die minute genau geloggt ist, aber ob das was hilft ?

...zur Frage

Darf der Arbeitgeber den Lohn kürzen wenn man krank ist?

hallo ich hab mal ne frage mein vater hat mich eben was gefragt... mein dad hat ein festen lohn.. und sein chef will das jetzt etwas anders machen...

sein chef will das so machen in der zeit wo man krank ist will er die krankheits stunden nur mit 8 euro pro stunde bezahlen zb. wenn mein dad zb. ne woche krank ist bekommt er die stunden die er fehtl nur mit 8 euro bezahlt.... obwohl er einen höheren festen lohn hat..

darf der chef das ?

wenn nicht , könnt ihr mit denn ne seite zeigen wo das gesetzlich steht? wäre nett

...zur Frage

Was passiert, wenn der Arbeitgeber nicht auf Zahlungsklage reagiert?

Liebe Community,

leider musste ich meinen ehemaligen Arbeitgeber (Kündigung von seiner Seite erfolgte zum 30.11.2017) verklagen. Er war von meinem Anwalt mehrmals aufgefordert worden, die ausstehenden Löhne für Oktober und November zu zahlen. Erhalten habe ich nur den Lohn für Oktober. Den Lohn für November sowie Auszahlung der nicht genommenen Urlaubstage plus eine Schadenersatzzahlung ist er schuldig geblieben. Er hat sogar eine Lohnabrechung für November gefaked. So sollte es aussehen, dass er für diesen Monat auch gezahlt hat und mir sollte nur noch ein kleiner Betrag zustehen.

Letzte Woche habe ich beim Arbeitsgericht Klage eingereicht.

Ich könnte mir nun vorstellen, dass mein Ex-Chef alles dransetzen wird, keinen Euro mehr zu zahlen. Ich weiß auch, dass er in enormen Zahlungsschwierigkeiten steckt. Vollstreckungsmaßnahmen sind dort an der Tagesordnung.

Was passiert, wenn er nach Zustellung der Klageschrift nicht reagiert und gar nicht zu einem Anhörungstermin erscheint?

LG

Yandira

...zur Frage

Chef zahlt mir nicht vollen Lohn?

Hallo zusammen, ich bin Dachdecker und habe ein Problem.

Ich habe den Verdacht das mein Chef an mir sparen will, und zwar arbeite ich jede Woche 39. Stunden, so steht es auch im Arbeitsvertrag, aber in den Lohnabrechnungen steht pro Tag jeweils nur 8,0 statt 8,5 Stunden drin, somit feht mir dann aufs Monat gerechnet ein ganzer Arbeitstag an Lohn und ich komme nur auf 37. Stunden die Woche statt auf 39. Mein Chef hat darauf keine Reaktion gezeigt als ich ihn darauf ansprach.

In meinen Augen ist das Betrug und ich möchte dies gerne melden, an welche Stelle muss ich mich da wenden?

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?