Was tun bei langen Autofahrten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du nicht selbst fährst empfehle ich schlafen! das dauert lange und du kriegst nichts mit. wenn du wach bleiben musst vielleicht einen Tee, ab und zu das fenster aufmachen und gegen die langeweile oder zur ablennkung gute musik oder ein spannendes hörspiel mitzunehmen.

gute reise =)

Du schreibst nicht, ob Du selbst lenkst oder mitfährst. Mir wurde als Kind immer schlecht, wenn ich hinten im Auto saß. Gegen Schlechtsein hilft es, eine rohe Kartoffel in der Hand zu halten. Wenn Du selbst lenkst, kannst Du sie Dir ja um den Hals hängen, so, dass sie auf der Thymusdrüse (etwa 5 cm unter dem Halsansatz) zu lieen kommt. Kopfschmerzen können viele Ursachen habe: Vielleicht verträgst Du die Ausdünstung der Automaterialien nicht, vielleicht sitzt Du verkrampft, so dass sich die Halsmuskulatur verspannt und dadurch Kopfschmerzen entstehen, vielleicht verkrampfen sich Deine Augen, wenn Du auf die Straße blickst, vielleicht - die häufigste Ursache - bekommst Du zu wenig Sauerstoff, oder vielleicht hattest Du ein bestimmtes Erlebnis im Mutterleib, das noch nicht an die oberfläche gekommen ist und dies bei Autofarten verursacht. Notfalltropfen nach Dr. Bach helfen ausgezeichnet gegen Schockerlebnisse. Hilfreich kann auch sein sich japanisches Pflanzenöl in die Naseninnenwand zu schmieren (Vorsicht! Verträgt nicht jeder.) Langeweile kenne ich nicht, kann also dazu wenig sagen. Wenn ich merke, dass ich müde werde, fahre ich zur nächsten Raststätte und mache meinen 5-Minuten-Schlaf. Dann mache ich sowieso gerne Pausen. Man ist dann wieder frisch. Und wenn es möglich ist fahre ich sowieso am leibsten mit der Bahn. Dabei kann man auch mit anderen Menschen inst Gespräch kommen. Viel Erfolg und ein schönes Erleben wünsche ich Dir.

In den Pausen ein paar Hampelmänner machen, oder einfach bisschen über den Rastplatz laufen. Haupsache Bewegung.

(Falls du nicht selbst fährst):Also erstmal solltest du dich nach vorne setzen, damit du dich auf die straße konzentrieren kannst. Auf Ablenkung (lesen, malen, irgendwelche Elektronik) würde ich verzichten. Dann wirds nämlich nur noch schlimmer. Und wenn man vor der Fahrt nicht so viel isst, wird einem auch nicht so schnell schlecht.

bist du denn der fahrer oder fährst du nur mit?? wenn du nur mit fährst dann würde ich schlafen^^

ansonsten vorher magenberuhigende tropfen und ne kopfschmerztablette ein schmeißen dann kommen die erst garnicht

0

Erstmal du darst garnicht denken das dir schlecht wird oder so weil sonst wird dir wirklich schlecht denk positive hör musik oder schlaf bei derfahrt , schreib sms mit freunden oder so -;D

Also gegen die übelkeit und Kopfschmerzen kannst du dir in allen Läden reisekaugummi holen und gegen die langeweile kannst du nicht cviel machen ausser Musik hören aber sonst kamst du nicht viel gegen Langeweile machen.

kaugummi kauen und schlafen aer ich fahre mit dem auto nach kroaien und das ist weiter weg als an der ostsee :D

Was möchtest Du wissen?