Was tun bei krasser panik und angst?

4 Antworten

Wenn solche Panikattacken häufiger bei Dir vorkommen, solltest Du eine Psychotherapie machen, um die Ursache finden zu können und somit auch verarbeiten zu können.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück

Ich kenn das. Ich würde auf ne Panikstörung tippen. Belastet dich momentan etwas? Obwohl auf lange Sicht gesehen, eine Behandlung beim Psychologen hilfreich sein könnte, finde ich das mit der Psychatrie ziemlich unangebracht. Viele Menschen leiden an Panikstörungen und es ist mit den richtigen Methoden sehr gut in den Griff zu bekommen :)

Nachdem du körperlich fitt bist, wirds wohl n Psychischer Auslöser gewesen sein.

Hattest du Streit? Stress in der Arbeit? Hat sich dein Partner von dir getrennt?

Herzprobleme vor- und während der Periode

Jedesmal wenn ich meine Periode kriege oder kriegen soll habe ich Herzrasen/Herzklopfen und mir ist schwindelig dabei. Ich war auch mal beim kardiologen der ein Ultraschall vom Herzen gemacht und nichts festellen konnte, ich hatte auch ein Langzeit EKG auch ohne Befund, der Blutdruck ist auch in Ordnung. Hab mein Herz auch bei uns im Krankenhaus checken lassen, alles gut. Nur die Eisenwerte sind manchmal etwas niedrig, weshalb ich Eisentabletten einnehmen muss. Kennt ihr das? Wenn ja was könnt ihr mir dagegen empfehlen?

...zur Frage

Puls nach 8 stunden arbeit?

Hallo,

Ich brauch mal euren Rat. Ich arbeite in der Logistik wo man viele und schwere Rollbehälter schieben muss und schwere 30kg Pakete tragen muss. Wenn ich nach der Arbeit zuhause bin, geht mein Puls irgendwie nich mehr so extrem runter. Auf der Arbeit liegt er so um die 80-90. Und wenn ich morgens aufstehe und z.b am PC gehe, liegt er so die 60-70. Wie es eig. auch sein soll. Wenn ich aber nach 7-8 Stundem von der Arbeit komme, bleibt mein Puls bei 75-80 bis ich schliesslich schlafen gehe und morgens aufwach. Ist das normal? Kann mich da wer aufklären? BEL Ekg und ekg alles in ordnung + Blutwerte. Beim kardiologen war ich auch. Er meint 100% in Ordnung.

...zur Frage

Angst vor Herzrhythmusstörungen oder Panikattacke?

Hallo liebe community ich habe seit 3 Tagen etwa immer um die selbe Uhrzeit einen puls von 90 bis 120. Es fängt aus heiterem Himmel an das mein Ruhe puls erst auf etwa 90 Schläge kommt und dann ganz allmählich auf 110. Momentan liegt er zwischen 85-95. Ich War vor 2 Wochen erst im Krankenhaus die haben ein EKG gemacht und da sei aber alles in Ordnung gewesen. Hinzu kommt dann noch dieses zittern, schwäche gefühl und die Darm Tätigkeit ist sehr angeregt.

Die letzten Tage ging es dann nach ca 1-2std wieder weg, aber jetzt nicht so unbedingt.

Ich hab einfach mega angst das da was ist und steigere mich vielleicht auch in was rein.

Könnte es durch die Verdauung sein? (Ich weiß,keine Ärzte )

Oder hat jemand was ähnliches?

Vielen Dank für die antworten LG mista

...zur Frage

Sind diese Schmerzen Art von Schmerzen psychisch bedingt?

Hallo liebe User,

Mir gehts seit so einigen Monaten irgendwie gar nicht gut, kann es aber auch nicht wirklich begründen, aber ich fang mal von ganz vorne an.

Ungefähr irgendwo Mitte März 2015 hatte ich plötzlich starken Schwindel und Kopfschmerzen, war aber auch etwas stärker erkältet derzeit und wurde ins Krankenhaus gefahren, dabei wurde ich untersucht und die haben alles auf eine stärkere Grippe geleitet.

In Ordnung, habe meine Tabletten alle so genommen wie es sein sollte, aber irgendwie ging der Schwindel und hinzukommende Brustschmerzen nicht weg.

Die Schmerzen in der Brust sind eher stechend, und ich kann fast immer ganz genau sagen wo, meistens eine breite Stelle hinter dem Brustbein aber auch links in der Seite ab und zu die vorletzte Rippe. Manchmal strahlen diese in den Rücken und linken Arm aus. Die Schmerzen vergehen nach einiger Zeit aber wieder, manchmal sind diese auch recht dumpf, in dem Moment krieg ich irgendwie Panik weil ich sofort ans Herz denke oder sonst was schlimmes.

Hab das dann noch ein paar Wochen mit diesen Gefühlen versucht und bin wieder ins KH mit diesen Brustschmerzen, wobei ein EKG gemacht wurde, späterhin auch ein Belastungs-EKG, Röntgen der Lungen, Lungenkapazität gemessen, Blutabnahme, Urin, Magenspiegelung, Ultraschall des Herzens und Abdomens, ... bei denen so ziemlich alles in Ordnung ist und war, außer bei der Magenspiegelung, da wurde Helicobacter festgestellt, worauf hin ich die gewöhnliche Triple Therapie erhalten habe und nach 2 Monaten kam ich wieder zur Kontrolle, Breath Test sowie auch Magenspiegelung, diesmal aber ohne Helicobacter pylori aber noch immer dieselben Schmerzen und Gefühle.

Sodbrennen und Magenschmerzen hab ich oft, der Arzt tippt wohl darauf dass alles davon kommt, denn alles andere ist in Ordnung, ... da ich aber recht ängstlich bin und nicht irgendwie auf eine Meinung vertraue war ich noch bei einem anderen Arzt und in einem anderen Krankenhaus, wobei genau dasselbe festgestellt wurde, und zwar nichts.

Mein Blutdruck ist meistens normal, außer ich stehe etwas unter Stress dann schlägz er manchmal auch in die Höhe bis zu maximal 150/100, aber sonst 130/85 (auch nicht das beste aber ok).

Ist das wirklich alles psychisch? So starke, linksseitig stechende Schmerzen mit Schweißausbrüchen und Schwindel? Aus Angst? Durch Stress? Gestresst bin ich meiner Meinung nach nicht, aber ich hätte mir nie vorstellen können dass ich so psychisch erkranke, weil ich mich eben ganz anders eingeschätzt habe.

Was sagt ihr dazu, ist das alles Psyche? Würde mich auf ähnliche Erfahrungsberichte freuen.

Danke im Voraus, MfG Daniel

...zur Frage

erkrankung an schilddrüse trotz guter blutwerte?

Hey

Ich bin 15 und habe immer einen erhöhten puls

war schon im krankenhaus und bei sämtlichen Ärzten, die nichts gefunden haben

alle Blutwerte waren gut, aber kann man auch etwas an der schilddrüse habe trotz guter blutwerte, und wie wird das dann erkannt ?

weil man ja durch zb eine schilddrüsenüberfunktion auch herzrasen hat

Und ist etwas an den schilddrüsen zu haben gefährlich?

Ich war letztens beim kardiologen, der hat Langzeit-ekg gemacht, aber ich muss noch auf die Ergebnisse warten

danke für alle antworten

...zur Frage

wie niedrig darf der Puls mit Betablockern sein?

Hallo, ich nehme seit 1 Monat Betablocker. Der Blutdruck ist "normal" (125/75) geworden, mein hoher Puls (bedingt durch Angst und Aufregung) ist nun von durchschnittlich 100 auf 50-60 tagsüber gesunken. Ist dies noch im normalen Rahmen ? Ich messe mehrmals täglich, meist ist er bei 55 (bei Schreibtischarbeit). Schwindlig ist mir meistens, aber das war vorher auch oft so (und sogar der Grund meines Arztbesuches). EKG und Blutwerte waren in Ordnung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?