Was tun bei innerer Unruhe und Traurigkeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast die Nervosität und innere Unruhe erst seit drei, vier Wochen und warst schon beim Arzt und Psychologen? Hut ab. Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass du auch mit einem Psychologen über eine Therapie gesprochen hast oder war das der Fall? Was sagte er dir denn, was am besten für dich sei? Es gibt ganz klar traurige Phasen, aber es gibt auch Anzeichen dafür, dass man im Begriff ist, in eine Depression zu rutschen, die oft parallel körperliche Ursachen hat. Die kann man medikamentös behandeln, das macht jedoch nur Sinn in Begleitung einer Therapie. Manchmal kommen auch 'urplötzlich' alte Sachen hoch, die man mal erlebt hat und man kann seinen Zustand gar nicht anhand der aktuellen Geschehnisse erklären - mit professioneller Hilfe dagegen schon.

Ich denke, das alles solltest du nochmal mit einem Psychologen besprechen. Falls er nicht der Ansicht ist, dass eine Kurztherapie das Richtige für dich wäre, dann frag ihn nach Alternativen. Ich schau nicht in dich rein und weiß nicht, woher deine Stimmung tatsächlich kommt - nur lassen würde ich es so nicht. Vielleicht solltest du zu einem anderen Psychologen gehen als zu dem, bei dem du warst. Auch da passt es einfach nicht immer. Das zweite Mal der Wahrscheinlichkeit nach aber schon eher! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nicoyo7
03.02.2014, 19:23

Danke für deine Hilfe!

0

Nach dem was du beschreibst, lässt sich das nicht beurteilen. Was genau meinst du mit Psychologe, Arzt, pflanzliche Medikamente? Was haben die denn gesagt? Wie haben sie dich behandelt und hast du getan was sie geraten haben? Was sind deine Probleme/ Symptome der letzten 3 Monate. Welche Bilder kommen, wenn du weinst? Wie fühlst du dich bevor du zu weinen beginnst??? Es könnte ein verdrängtes Gefühl aus der Kindheit sein,das hoch kommt. Bitte um mehr Info.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nicoyo7
03.02.2014, 19:26

Ich habe diese innere Unruhe, die so oft unglaublich stark wird das es nicht mehr auszuhalten ist. Deswegen muss ich oft weinen und denke im Prinzip an nichts anderes, als das ich wieder gesund werden möchte.. Ich war bereits beim Arzt, der hat fast alle körperlichen Dinge untersucht und nichts festgestellt . Der Psychologe meint das ich ein sehr starkes Medikament (Anti-Depressiva) nehmen soll, obwohl er mich nur 10 min kannte.. Wir haben uns im Internet über diesen Psychologen informiert, und der ist schon oft in Kritik geraten, deswegen sind wir skeptisch ob wir das machen sollen..

0

Ich würde dir empfehlen Schokolade zu essen und Tee zu trinken. Das dürfte dich beruhigen .Du musst dich abzulenken z.B. mit Filmen, lies was oder geh shoppen und viel mit Freunden treffen. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

xXxFlorianexXx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?