Was tun bei heimlicher Taschenkontrolle am Arbeitsplatz?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

JJa, das ist nicht erlaubt. Offizielle Kontrollen bei Verlassen des Arbeitsplatzes sind erlaubt. Verhindern kannst Du das nur, wenn Du eine Tasche  hast, die mit einem Schloß verschließbar ist.

Es war ein Fehler, Dich nicht bemerkbar zu machen.

Du hättest den Kollegen sofort ansprechen und fragen sollen, was er an Deiner Tasche zu suchen hat. Mit "Taschenkontrolle" hat das nichts zu tun, da wird man aufgefordert die Tasche aufzumachen, da schaut man nicht "heimlich" nach.

Entweder der Schichtleiter ist extrem neugierig, was keine Ausrede für so ein Verhalten ist, oder er hat geschaut ob er etwas gebrauchen kann (kann, muss ja nicht sein).

Ich würde diesen Kollegen auf sein Verhalten ansprechen und danach entscheiden, ob ich mit dem AG rede.

erst mal: alles aufschreiben!
kannst du mit den anderen leuten reden, ob die so was schon erlebt haben?
Kannst du recherchieren pb so was bei eurer firma öfter vorkommt?
es ist immer gut das zu melden, kann aber sein, dass du dann halt ein bisschen stress mit der schichtleitung bekommst. das risiko kannst nur du abwägen

kannst auch versuchen dich über betriebsrat oder so anonymisiert zu beschweren.


oder du redest mit der person die das gemacht hat...


Woher weißt du das es eine heimliche Taschenkontrolle war.

Vielleicht wollte der Kollege dich beklauen oder dir was unterschieben. ;) Du verstehst worauf ich hinaus möchte???

Ich hätte in gestellt und die Polizei gerufen. Verdachte des versuchten Diebstahles. Der macht das nie wieder.

Taschenkontrolle in Deiner Abwesenheit und ohne vorherige Warnung (z.B. im Arbeitsvertrag) ist gesetzwidrig.

Habt Ihr einen Betriebsrat?

Was möchtest Du wissen?