Was tun bei Hautproblemen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hattest du vor deiner ersten pille Hauptprobleme? Gerne verschreiben Frauenärzte Pillen, die das Hauptbild verbessern. Diese erhöhen jedoch auch das thromboserisiko wesentlich mehr als Pillen aus lenovogestrel zb. Deine neue pille ist wohl eine, die keine Haut rein macherin ist. (Du kannst das im Internet nachgucken)
Ich hatte letztens auch so einen pillenwechsel und auch ein paar hautprobleme. Warte erstmal noch 3 monate, bis dein Körper sich auf die neuen Hormone eingestellt hat, das wird schon.

gerade gelesen dass die hautprobleme vor dem pillenwechsel auftraten, Entschuldigung. naja Pillen können auch Hautprobleme auslösen, da muss man dann einfach mit verschiedenen Pillen gucken, welche besser auf deinen Körper abgestimmt ist. Ih würde wegen der Gesundheit allerdings wirklich auf die "Pillen für die haut " verzichten.

0

Danke für deine Antwort!

Hatte vor dem Pillenwechsel auch ab und zu solche Phasen, in denen ich sehr viele Pickel hatte. Aber seit ich die Alisma nehme ist meine Haut noch viel schlechter geworden... obwohl mein Arzt sie mir deswegen verschrieben hatte.

Nehme sie ja nicht nur wegen meiner Haut, sondern auch zwecks Verhütung

0

Ich nehme auch die Pille zwecks Verhütung und bin auf die Femikadin umgestiegen. Nach 3 verschiedenen Pillen kommt mein Körper damit bisher am besten klar. Habe auch keine Hautprobleme obwohl sie keine Wunderpille ist, trotz meiner Allergien, die Hautprobleme begünstigen. Versuche einfach mal noch eine Pille mit anderem Gestagen. Da muss man sich halt durchprobieren. Beim Wechsel können deine Hormone halt auch durcheinander kommen, weshalb ich die Pille erst nach 3 Monaten testen beurteilen würde. übrigens wurde meine Haut auch besser, seitdem ich die Pille durchnehme. das musst du allerdings mit deiner Ärztin besprechen. Viel Glück :)

0

Was möchtest Du wissen?