was tun bei Gerstenkorn und wenn es sich selbst öffnet?

4 Antworten

Zitat:

"Auch wenn das Gerstenkorn schmerzt, brennt oder juckt: Finger weg! Es bleibt nur dann harmlos, wenn es in Ruhe reifen und von selbst aufbrechen kann. Jeder Versuch, diesen Vorgang durch Drücken, Quetschen, Kratzen oder Reiben zu beschleunigen, kann katastrophal enden.

Durch solche "Fingerattacken" können die Eiterbakterien in die Blutbahn geraten und von dort mit dem Blutstrom in das Schädelinnere getragen werden, da das Blut der Augenlider größtenteils durch Venen direkt mit dem Hirn verbunden ist. Lebensgefährliche Komplikationen, z.B. eine eitrige Hirnhautentzündung, können die Folge sein."

moin ich hatte sowas auch scho mal meine mum hat gesagt das ich mal durch ein sieb so ein küchensieb wo man jetz knödel rein tut weißt du gucken soll das hat bei mir geholfen.

ansonsten zum augena. gehn.

Nudelaug? ;-) Verstehe nicht ganz, was soll das bringen?

0

ich kann dir sagen was du machen musst,nimmeinen beutel kamilletee ,tunk den ins heisse wasser,drück den beutel so aus das er nicht mehr tropft und tunk immer wieder auf das auge,bzw.gersten korn du wirst sehen das sich nach und nach das oder der gerstenkorn von selber aufgeht tschaui....

Können Schäden entstehen, wenn ich mir ein Gerstenkorn am Auge ausgedrückt habe?

halli hallo... habe seit heute mittag ein gerstenkorn am auge... da ich grundsätzlich kein eiter mag hab ichs natürlich vorsichtig mit nem Wattestäbchen rausgedrückt (ging relativ leicht)... jetzt les ich im Internet, dass ich genau das eigentlihc nicht hätte machen dürfen, weil das im schlimmsten fall zu ner Hirnhautentzündung kommen kann... jetzt würd ich gern wissen, an was ich erkennen kann wanns gefährlich wird, oder sich anders verhält als sonst. danke schonmal

...zur Frage

Bitte helft mir..Hase hat Gehirnhautentzündung?

Ich weiß nicht mehr was tun soll. 😭😭😭 Mein Löwenkopfzwergkaninchen ist vor 3 Wochen von einer Katze attackiert und zweimal (an der Schläfe, und Backe) gebissen worden. :.( Er war natürlich erstmal sehr geschockt und hat auch geschriehen, bis ich ihn nach vertreiben der Katze ins Haus geholt habe. Wir sind am nächsten Tag mit ihm zu einer Tierärztin wo diese einen biss an der Wange gefunden hat. Sie sagte "das wird schon wieder" und hat uns antibiotikum und Aufbaunahrung mitgegeben. Das alles klappte ganz gut und nach einer woche war er wieder sehr fit :). Da plötzlich war ich geschockt als ich eine Beule am Kinn des Kaninchensbemerkte (ca. so groß wie ein halber Golfball). Ich ging mit ihm zu einem anderen Tierarzt (zu dem ich eigentlich schon immer gehe mit meinem Tier, er war jedoch am Tag des Bisses nicht da). Dieser sagte uns es handle sich um einen Abszess und die andere Tierärztin habe den Biss stark unterschätzt. Der Tierarzt hat dem Kaninchen anschließend die abgestorbene Haut an der Wange entfernt (das Kaninchen war seehr tapfer und schleckte sogar an der Hand des Tierarztes whärend der OP, ohne Narkose ). Der Doktor ließ die Wunde teils offen damit der Eiter herauslaufen konnte und ich habe ihm die Wunde, wie vom Doktor verlangt, mit einer 9% Salzwasserlösung gespült. Dem Kaninchen ging es nach der OP und auch in der folgenden Woche sogar besser als vor der Operation. Es aß wieder von selbst und trank auch, obwohl wir jeden Tag mit ihm zur Wundspülung zum Tierarzt mussten. Alles ging gut ... bis vor drei Tagen... Das Kaninchen begann alle 10 minuten mit dem Kopf zu zucken und biss kräftig die zähne aufeinander (was man sehr deutlich hörte) es drehte sich versuchte zu laufen und fiel whärend des Laufens um und zuckte noch ein wenig ... (Da das um 23 Uhr war, konnte ich nicht zum Tierarzt). Am nächsten Tag gingen wir zum Tierarzt, der entsetzt das Zucken des Kaninchens bemerkte und ihm sofort Antibiotika und eine Infusion gab. Ich gab anschließend das Kaninchen worübergehend in seine Obhut zur Pflege, da ich zuhause nicht die nötigen Medikamente für das Tier habe um ihm zu helfen. Gestern hat sich sein Zustand nicht verändert und dem Kaninchen gings immer noch nicht besser. Heute dann der traurige Anruf. ;,( Der Zustand des Tieres hat sich verschlechtert. Der Eiter des Tieres ist vermutlich teiweise zum Gehirn durchgedrungen und er habe eine Hirnhautentzündung. Der Arzt sagte außerdem, dass sich das Tier ständig versucht ihm Kreis zu drehen. Es liegt nun an mir was getan wird. Ich kann ihn entweder einschläfern lassen oder bis zum Schluss behandeln lassen ihn der Hoffnung das er wieder gesund wird. :( Ich bin sehr traurig, da ich das 5 Jahre alte Tierchen sehr ans Herz gewonnen habe. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll :(( Bitte helft mir, ich bin nur noch am Heulen.;( Hat jemand ähnliche Erfahrung mit Hirnhautentzündung bei Kaninchen ( oder eventuell Katzenbissen)?

Ich bin euch SEHR dankbar für jede einzelne Antwort.

Patmic

...zur Frage

geht ein gerstenkorn von alleine weg?

hey, ich hab seit heute früh ein gerstenkorn. geht das von alleine wieder weg?

...zur Frage

Gerstenkorn, was kann ich machen?

Ich habe ein Gerstenkorn unter dem oberen Lid.

Kann ich da selbst irgendwas gegen machen oder muss ich zum Arzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?