Was tun bei gereiztem Damm i. d. Schwangerschaft

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bepanthen sollte helfen. Von weleda gibt es ein Damm Massagöl welches man ein paar Wochen vor der Geburt nutzen kann um den Damm weicher zu machen.

Super werde gleich danach suchen!! :)

0

Viel Erfolg, mir hat's gut geholfen :) Alles Gute :)

0

Damm-Massageöl gibt es in der Apotheke und auch bei dm, glaub ich.

Damit soll man den Damm aber eigentlich erst ein paar Wochen vor der Geburt massieren - so ab der 34. / 35. Woche. Ob das so gut ist, das schon so lang vorher zu beginnen fragst du vielleicht am besten eine Hebamme.

Gute Besserung!

Damit die Haut elastisch und widerstandsfähig bleibt, muss der pH-Wert stimmen, also sehr sauer sein. leider wird durch zu häufiges Waschen mit ungeeigneten Mitteln die normale Hautflora gestört, was zu Rötungen und Entzündungen führt.

Mit natürlichen Mitteln kannst du den natürlichen Fett- und Säureschutzmantel leicht aufbauen. Mach eine 1:10 Mischung mit Bio-Apfelessig und Wasser. Du kannst die Wirkung zuerst ausprobieren, indem du z. B, einen Ellbogen damit einmassierst, wartest bis er trocken ist und  dann mit dem anderen unbehandelten vergleichst.

Diese Mischung ist völlig gefahrlos, aber wunderbar wirksam und beruhigend für die Haut und kann problemlos im Intimbereich und am ganzen Körper angewandt werden. Nach dem Trocknen noch eine gewöhnliche Wund- und Heilsalbe auftragen, z.B. Bepanthen Salbe. Keine  Feuchttücher, keine Reinigungstüchlein, keine Antibiotikazusätze und keine Desinfektionsmittel anwenden. Solche Mittel zerstören die natürliche Hautflora! und schaden den natürlichen körpereigenen guten Bakterien.

Mehr dazu: https://www.gutefrage.net/tipp/hautschutz-1

Bitte die Links zum Intimbereich beachten.

 Alles Gute und liebe Grüsse mary

Was möchtest Du wissen?