was tun bei flugangst? Tipps

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

dafür kommt die Anfrage aber ziemlich spät. Das scheint im Augenblick die große Krankheit zu sein, einen Tag oder wenige Stunden vor Abflug hier die Frage einzustellen, was man gegen Flugangst tun kann. Da ist guter Rat, na ja, nicht teuer, aber kaum umzusetzen.

Also, hier ein paar Hilfen:

Es gibt natürlich Seminare gegen gegen Flugangst. Bei LH kostet so eins - inkl. Flug - rund 800 Euro. Es gab im Frühjahr 2013 ein Seminar an der VHS Erfurt, allerdings ohne Flug, dafür für unter 50 Euro. Frag mal dort nach, bzw. recherchier mal, ob so etwas auch bei anderen Volkshochschulen angeboten wird.

Und hier zehn goldene Regeln für Menschen mit Flugangst (zusammengestellt von meiner Lieblingsairline):

  • Motivation ist der Schlüssel zur Veränderung.

  • Fliegen Sie! Vermeiden Sie das Fliegen nicht.

  • Konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich geschieht, nicht auf das, was geschehen könnte.

  • Turbulenzen können unangenehm sein, sind aber ungefährlich. Bleiben Sie angeschnallt sitzen.

  • Vermeiden Sie Koffein, Nikotin und Medikamente.

  • Trinken Sie viel Wasser, vermeiden Sie Alkohol.

  • Machen Sie Entspannungsübungen vor und während des Fluges.

  • Atmen Sie tief, ruhig und gleichmäßig -- durch die Nase einatmen und durch den Mund doppelt solange ausatmen.

  • Schreiben Sie Ihre persönlichen Hilfen für den Flug auf.

  • Flugzeuge sind zum Fliegen gebaut.

Wissen aneignen... ich bin vom Fach ich Warte Flugzeuge und möchte dir etwas Erklärn: Jedes System was Sicherheitsrelevant ist (z.B. Hydraulische Pumpen fürs Fahrwerk) sind immer 3fach manchmal auch 4fach vorhanden... Flugzeuge werden zuverlässiger gewartet als Rennwagen der DTM... Statistisch is es gefährlicher Auto zu fahren als zu Fliegen... Wenn du aber dann wirklich Angst hast beim Fliegen sag das der Stewardess... und lenk dich ab lesen, Film gucken...

Guten Flug :)

So lange es keine Transporter-Psychose ist ( der Transporter zerlegt Dich in Einzelteile ->siehe Transporter Fail i ST1 )

gehe einfach in das Flugzeug wie in einen Zug oder BUS ( TIPP: der BUS & Auto + LKW ist viel gefährlicher

)

Vor allem tief durchatmen!

Ich erinnere mich noch, wie ich mich vor meinem ersten Flug gefühlt habe.

War unbegründet!

Die einzigen ungewohnten Phasen sind Start und Landung. Während des Flugs merkt man kaum, dass man nicht im Zug sitzt. Natürlich kann es schonmal etwas unruhig werden und hoch und runter gehen.

Bei guter Sicht sieht man die Landschaft in Miniausgabe unter sich entlangziehen. Wenn es bewölkt ist, sieht man stattdessen eine weiße Fläche, blauen Himmel und die Sonne. Das Flugzeug fliegt nämlich über den Wolken.

Ich finde den Start besonders spannend, wenn das Flugzeug voll beschleunigt und dann abhebt (das gibt ein typisches "Fahrstuhlgefühl").

Bei der Landung kann es schonmal etwas holpern, bis alle Räder auf dem Boden sind. Dann macht der Pilot eine kräftige Bremsung, und dann hast Du es hinter Dir...

Übrigens: das Flugzeug ist das sicherste Verkehrsmittel überhaupt!

Pharmazeutische Hilfsmittel: evtl. ein mildes Beruhigungsmittel oder eins gegen Reisekrankheit (macht müde).

Nimm Dir was zu lesen mit!

Guten Flug!

Es ist nichts schlimmes, ich hatte auch voll angst beim ersten Mal. Du musst nur davon überzeugt sein, dass dir nichts geschieht und den Piloten vertrauen^^

Hey, so schlimm ist das nicht. Der Start kann machmal sich etwas komisch anfühlen, aber wenn du erstmal in der Luft bist, ist die Angst vergessen.

ich hab jetzt eig keinen tipp gegen flugangst,aber fliegen ist das sichersteste verkehrsmittel, also auto fahren oder so ist viel gefährlicher

Was möchtest Du wissen?