Was tun bei extremst trockener und schuppender Haut?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Habe auch sehr trockene Haut. Hol dir in der Apotheke mal AtopiControl. Glättet raue und gereizte Haut. Auch für Leute mit Neurodermitis und Babys geeignet. Gibt es als Bodylotion und Gesichtscreme. Das ist wirklich gut. Selbst am nächsten Tag spannt die Haut nicht. 

Schau doch mal hier: https://www.dermasence.de/produkte/p/adtop-plus Diese Creme wird speziell zur Basispflege bei Neurodermitis angeboten. Es gibt auch noch diese https://www.dermasence.de/produkte/p/adtop-plus-40

Ein Anteil von 40% Urea wirkt allerdings außer feuchtigkeitsbindend auch keratolytisch, das heißt es wirkt gegen die Schuppen, aber die Haut weicht auch etwas auf. Du musst ausprobieren, ob du das magst.

Beide Cremes bekommst du in der Apotheke, sie sind duftfrei und ohne hautreizende Zusatzstoffe.

Eventuell kannst du über die Cremes noch zusaetzlich ein Öl geben. Mandelöl aus der Apotheke eignet sich gut.

Öle allein sind nicht geeignet für extrem trockene Haut, du brauchst ja immer die Kombination aus Feuchtigkeit und Fett.

Ich habe selbst Neurodermitis. Meine Haut ist so trocken, dass wenn ich sie abtrockne die Haut ,,abfällt" und ich kann dir super die Eucerin Produkte empfehlen. Am allerbesten sind die mit Urea. Ich habe auch schuppige, spanende trockene Haut und ich habe eine Gesichtscreme von Eucerin mit 5% Urea und nach 2-3 Tagen war alles wieder gut.

Wenn die nicht so viel Geld ausgeben möchtest, kannst du auch etwas von der Rossmann- oder Müllereigenmarke kaufen. 

Ich wünsche dir gute Besserung und eine gesegnete Adventszeit

Ich nehme Dexeryl Creme, die gibt es in der Apotheke und sie wird auch speziell für Dialysepatienten empfohlen (wir Dialysepatienten neigen zu extrem trockener Haut).

Hallo Ratlover,

ich leide schon lange unter Neurodermitis, habe also auch eine sehr trockene und oft schuppige Haut.

Ich creme meine Haut eigentlich täglich.

Da ich also fast immer creme, ist es mir sehr wichtig, dass eine Creme, die ich so häufig verwende, frei von Cortison und Parabenen ist.

Ich habe vor kurzem "die Creme" für mich gefunden: NeuroMed von Skinlab (gibt es bei Amazon). Die Creme enthält jede Menge gute Inhaltsstoffe.  Zwischen den Schüben nehme ich die Variante Neuromed Sensitiv. Die enthält Urea, was der Haut Feuchtigkeit gibt. Sonst nehme ich Neuromed Kids, da die kein Urea enthält und auch bei offenen Stellen nicht brennt.

Vielleicht hilft sie dir ja auch. Gute Besserung!

Geh mal zu nem anderen Hautarzt eine zweite Meinung einholen. Es wäre besser nicht nur die Symptome zu bekämpfen sondern die Ursache herauszufinden.

Sonst würde ich eben weiter Cremes durchtesten die für sehr trockene Haut geeignet sind/ stark rückfettend sind. Aber die ganze Zeit herumzuprobieren ist ja auch nicht so super, wenn dann am Ende rauskommt das du etwas hast, was ganz anders/ zusätzlich behandelt werden muss.

Ich wasch mich mit Schafmilchseife, das is bissl besser für die Haut. Manchmal bade ich auch in Sahne (macht die Haut super weich, riecht aber bissl fettig). :D
Nach dem Duschen Creme ich mich komplett ein (mit Balea Body Milk für trockene Haut) und für mein Gesicht nimm ich Baby Creme. :D
Ich kenne das mit trockener Haut. Ich hab schon mein ganzes Leben lang damit zu kämpfen, hab auch ne ganz ganz leichte Ichthyose. Hab schon so viel Zeug probiert aber eigentlich immernoch keine optimal Lösung gefunden. :\

VannyMetalgirl 07.12.2016, 18:34

Achso. Hab grad erst gesehn, dass es um Neurodermitis geht. Das hab ich natürlich auch (bin schon echt mit ner super Haut gesegnet). Bis vor n paar Tagen hat mir die SOS Microsilber Creme vom dm prima geholfen. Aber langsam hilft die auch nicht mehr so richtig. :\

1

Du solltest da nicht wild herum experimentieren, da du die Ursache nicht kennst. Das könnte alles mögliche sein.... ne Allergie, eine hormonbedingte Umstellung der Haut oder gar irgendeine Hautkrankheit.

Das kann also durch falsche Creme und Öl noch viel schlimmer werden. Geh doch einfach zum Hautarzt/Dermatologen, dafür gibt es die doch. Die finden fix den Grund und du bekommst die richtige Salbe.

Pangaea 07.12.2016, 11:14

Neurodermitis ist eine Hautkrankheit, und die Ursache ist extrem trockene Haut. Die muss man behandeln.

0
Anita1211 07.12.2016, 11:17
@Pangaea

Und wo genau steht, dass es sich tatsächlich um Neurodermitis handelt? Ferndiagnose oder freie Interpretation zw den Zeilen?

0
Ratlover 02.01.2017, 20:50
@Anita1211

Nein, ich hatte früher tatsächlich viel mehr Neurodermitis, und hab das an handgelenk und armbeuge immernoch, allerdings ist das im gesicht eigentlich ganz anders. 

0

War es eine Haut Ärztin, oder der Haus Arzt?

Ist es jetzt im Winter schlimmer, oder gleich ?

Ratlover 02.01.2017, 20:51

Es ist fast schon schlimmer, im sommer war sie nicht so trocken, sondern eher rot. Total doof, sobald was weg ist, kommt irgendwas anderes wieder. Ist fast wie so ein Zyklus 

0
Wonnepoppen 03.01.2017, 09:33
@Ratlover

Das mit dem Zyklus hört sich nach Neurodermitis an?

Beantwortest du mir noch meine erste Frage?

0

Du solltest auf jeden Fall nicht viele Cremes benutzen, nicht mehrmals am Tag cremen und den Hautarzt wechseln. Du solltest beim Arzt abklären ob eine Erkrankung dahinter steckt und Deinen Hauttyp bestimmen lassen. Es gibt fettige Cremes oder Cremes auf einer Öl-Wasser-Basis, medizinische Salben usw. Dass muss ein Hautarzt entscheiden, was für Dich das richtige ist. Mit einer Creme die nicht zu Deinem Hauttyp passt, kann sich das verschlimmern.


Eine schuppige Haut entsteht durch die Störung ihrer Schutzschicht. Diese gewährleistet das Gleichgewicht zwischen Absterben alter und Bildung neuer Hautzellen. Die Schutzschicht besteht aus Fett und Feuchtigkeit. Wird der Fettfilm entfernt und trocknet die Haut aus, kommt es zum verstärkten Absterben der Hautzellen mit Schuppenbildung.

http://gesundpedia.de/Schuppige_Haut

Du solltest Dich an einen Hautarzt wenden. Falls eine Neurodermitis vorliegt, ist es sicherlich mit Eincremen allein nicht getan. Da können auch andere Ursachen vorliegen, z.B. eine Allergie, die zuerst bekämpft werden müssen.

Hallo! Vielleicht mal den Hautarzt fragen welchen individuellen Rat er hat - und ein Tipp : 

Für die Elastizität der Haut ist es wichtig dass man viel trinkt. So unterstützt man die Bildung von Hyaluronsäure. Diese gehört zum Bindegewebe und sorgt für die Elastizität der gesamten Haut.

Alles Gute.

Probier mal kokos öl,das hat mir sogar gut geholfen mit meiner schuppenflechte:)

Was möchtest Du wissen?