Was tun bei extremer Antriebslosigkeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kenne dieses Problem zu gut. Ich habe oft Tage, an dem ich mich für kaum etwas aufraffen kann. Ich denke, so etwas hat auch nicht immer etwas mit Faul zu tuhen auch wenn es für Außenstehende oft danach aussieht. Das Problem ist eher Krankheitsbedingt, entweder psychisch oder körperlich. Vielleicht wäre ratsam sich vom Artzt mal durchchecken zu lassen. Allerdings wenn es wirklich eine Kopfsache ist, ist Sport treiben schonmal ein sehr sehr guter Anfang. Danach gehts einem meist immer viel besser. Die Kälte und Sportlichkeit tut hier auch gar nicht zur Sache, es reicht schon wenn du eine schöne runde Fahrrad fährst oder ähnliches tust mal davon abgesehen wärmt sich dein Körper eh davon auf.. Einfach die Sache durch ziehen und fertig, dann nach gehts einem immer etwas besser.

Das dir 7-8 Stunden Schlaf nicht reichen heißt nicht unbedingt, das du ein großes Problem hast. (Bei mir ist Müdigkeit mittlerweile Dauerzustand...)

Ein Grund dafür könnte eine nicht ausgewogene Ernährung sein. Wenn der Körper nicht genug Vitamine bekommt, kann es sein, das er auf "Energiesparmodus" geht und du deshalb schlapp wirst. Iss genug Obst/Gemüse und trink viel.

Schlaf am Wochenende einfach mal so lang du willst. Es kann sein, das du deinen Körper eine Zeit lang überansprucht hast und er deshalb nie richtig erholt ist.

Sonne ist eine wichtige Quelle der Energie, außerdem braucht das Gehirn genügend Sauerstoff um richtig zu funktionieren. Es muss ja nicht unbedingt ein anstrengender Joggingausflug werden, geh doch einfach mal jeden Tag eine halbe Stunde raus.

Mach etwas was dir Spaß macht. Du hast keine Lust Aufzuräumen, willst lieber Musik hören? Nimm für zehn Minuten den iPod in die Hand und gönn dir eine kurze Auszeitl. Es ist wichtig, dass du auch etwas machst, was dir Spaß macht.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen^^

Kann ein Anzeichen auf eine Depression sein , fühlst du dich auch alleine ? Zu nichts zu gebrauchen ? Wenn ja hilft es dir zum Hausarzt zu gehen und eine Überweisung für einem Psychologen zu bekommen . LG

Guten Tag Vielleicht willst Du Dir mal einen Psychologen aufsuchen und über Deine Probleme reden. Der kann Dir zu 100% helfen. Oder Du nimmst AntiDepressiva. Brauchst aber normalerweise auch ein Rezept. Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Gruss Jamie Waiz

MisterFitness 01.03.2015, 13:50

Antidepressiva sind blödsinn man Das ist für Schwächlinge

0

In Rente gehen,wenn Du es kannst.

Linfant 01.03.2015, 13:15

Nein, in Rente kann ich noch nicht gehen.:D

Nee, depressiv bin ich nicht. Weder traurig noch fühle ich mich allein.

0

Was möchtest Du wissen?