Was tun bei: Erstgespräch mit Therapeutin?


17.05.2022, 09:07

Achso, wegen dem Beschäftigen mit Suizid,

das war meine Frage: https://www.gutefrage.net/frage/warum-wird-gesagt-dass-man-unter-suizidgedanken-leidet

Inzwischen hab ich selbst gemerkt, dass man leidet.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist normal dass man gute und schlechte Phasen hat. Psychische Probleme zu haben bedeutet nicht, dass es einem 24/7 schlecht geht und man immer kurz davor ist von der Brücke zu springen. Glückliche Phasen sind ganz normal, das weiß dein Therapeut auch. Du kannst auch einfach sagen, dass du dich momentan in einer guten Phase befindest und es so beschreibst wie in deinem Text.

Wie schon die anderen geschrieben haben ist es hilfreich, sich kleine Notizen zu machen.

Beim Erstgespräch werden deine, ich nenne es mal Probleme, nur oberflächlich angekratzt. Der Therapeut muss sich erstmal einen groben Überblick verschaffen.

Mach dir keine Gedanken, sich diese Gedanken zu machen ist Job der Therapeutin.

Es geht oft viele Sitzungen lang ums Kennenlernen und Verstehen, erst wenn das gegeben ist, kommt man dahin sich ggf. Übungen um Umgang mit der Situation zu überlegen und vielleicht ist das auch gar nicht das Ziel sondern einfach mal jemandem mit einem professionellen Grundverständnis der Psyche alles zu erzählen und gesagt zu bekommen, das es ok ist auf eine gewisse Art zu empfinden.

Naja, unglaubwürdig jetzt nicht unbedingt. Ich meine, hier klingt es ja auch glaubwürdig, obwohl du in anderer Stimmung bist.

Ich denke es könnte hilfreich sien, sich aufzuschreiben, was du sagen möchtest. Und ja, ich gehe davon aus, dass dein Psychotherapeut, wenn möglich, auch schon beim erstem Termin Informationen sammeln möchte (das ist schließlich sien Job).

Danke ❣️🌷

1

Hey, genau deswegen gehst du ja zur Therapie. Mach dir da mal keine gedanken, die gehen in der geschwindigkeit die für dich funktioniert

Danke ✨

0

Keine Gedanken machen!

Ich denke man sollte völlig unvoreingenommen in die therapie gehen und dem therapeuten die leitung überlassen! Wen er od sie gut ist lenkt er dich in die richtige richtung!

Was möchtest Du wissen?