Was tun bei einer Birkenallergie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich leide auch unter einer Birkenallergie. Eine Desensibilisierung würde ich nur bei stärkeren Symtomen empfehlen,da es relativ aufwendig ist.Ich "bekämpfe" meine Allergie mit Cetirizin-ratiopharm.Zusätzlich habe ich noch Augentropfen und ein Nasenspray.Da kann ich dir kein bestimmtes empfehlen-ich habe meistens jedes Jahr ein anderes :).Am Besten du gehst in die Apotheke und lässt dich diesbezüglich beraten.

Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Hab ich auch. Nehme im Herbst schon Frühjahrshonig oder Frühblüherhonig um mich auf das neue Jahr vorzubereiten dazu das ganze Jahr Vitamine auf Pflanzlicher Basis ,das mache ich jetzt schon das 4te Jahr und habe festgestellt das ich nicht mehr ab Januar Medikamente brauche sondern erst ab ende April. Da ich gegen mehrere Frühblüher Allergisch reagiere ,z.B Hasel,Erle ,Birke.Man sagte mir wenn ich die Vitamine auf Pflanzlicher Basis höher dosiert nehmen würde wäre ich Symtomfrei,aber da bin ich vorsichtig.Eine Desensibilisierung machen die Ärzte nur wenn man eine multible Pollenalergie hat und die noch keine 10 Jahre besteht.Das sagte mir mein Arzt.Den Tip mit dem Honig hatte ich von einer Heilpraktikerin.Es muß aber Honig aus der Region sein in der du lebst .Mit Honig aus anderen Teilen Deutschlands oder der Welt kann dein Imunsystem nichts anfangen da dein Körper die Pollen nicht kennt.Wenn der Körper dann auch noch im Basischen bereich ist also nicht übersäuert werden die Probleme noch weniger. Das heißt den rafinirten Haushaltszucker weglassen helle Mehle meiden nur Vollkornmehle nehmen.Also die moderne Lebensweise meiden.Kein Fast Food keine unnötigen Zusätze in Lebensmitteln essen wie z.B Glutamat oder die Würze Fondor,Also Fertiggerichte meiden. Ich hoffe ich konte dir einige Gedankenanstöße geben um bewuster und gesünder zu leben.Denn mann sollte den Körper immer Ganzheitlich sehen.

mach eine Hypersensibilisierung bei deinem hautarzt. Das wirkt zwar erst nach einem Jahr Behandlung, aber es hält auch mehrere Jahre..!

Das ht bei mir nicht gewirkt...heisst übrigens Desensibilisierung

0

Man kann sich auch dagegen Impfen hab ich gehört

Da hilft nur eine Desensibilisierung.

Was möchtest Du wissen?