Was tun bei einem Zeckenbiss am Oberschenkel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

1.Keine Panik! Auch unsere Vorfahren haben schon Zecken gehabt und dies auch überlebt!

    2. Nur 4% aller Zeckenstiche führen zu einer Infektion! Daher ist ein Zeckenstich kein Grund, prophylaktisch Antibiotika zu nehmen!

    3.Zecke baldmöglichst und vor allem richtig (ohne Quetschen)
    entfernen. Wenn dabei der Stechapparat (im Volksmund ?Kopf?) in der
    Wunde verbleibt, macht das gar nichts, denn dieser enthält keine
    Bakterien!

    4. Man kann die Zecke auf Borrelien untersuchen lassen. Dies kostet 25
    Euro (das ist ein Selbstkostenpreis, da verdient keiner etwas) Ist sie
    negativ (wie in 85% aller Fälle), sind keine weiteren Maßnahmen nötig.

    5.Wie nach jedem Stich (etwa nach Mückenstichen) ist die Haut oft
    etwas gerötet. Dies ist völlig normal, wir nennen das primäre
    Stichreaktion. Diese klingt in wenigen Tagen ab.

    6.Zeichen einer zeckenübertragenen Infektion treten frühestens 7 Tage
    nach Stich auf. Niemand kann nach 24 Stunden schon Symptome haben.

    7.Eine Borreliose beginnt fast immer mit einer Wanderröte an der
    Stichstelle. Diese tritt frühestens nach sieben Tagen auf und ist dann
    schon mindestens 4 cm groß. Sie breitet sich langsam aus (etwa 3-5
    mm/Tag). In seltenen Fällen beginnt die Infektion mit grippeartigen
    Symptomen und Muskelschmerzen zwischen dem 7. und dem 14. Tag. ►zum Arztgehen!

    8.Eine FSME beginnt etwa zwischen Tag 6 und 10 mit hohem Fieber. Wenn
    eine solche Infektion stattgefunden hat, können wir praktisch nichts
    mehr tun ? also vorher impfen lassen! ►Trotzdem zum Arzt gehen!

    9.Bluttests machen frühestens nach einigen Wochen Sinn. Sie sind in
    den ersten Wochen nicht ganz zuverlässig. Es ist in jedem Fall unsinnig,
    die Therapie eines Erythema migrans vom serologischen Status abhängig
    zu machen.

    10.Eine Borreliose im Frühstadium lässt sich mit Antibiotika in
    Tablettenform praktisch zu 100 % heilen. Es ist blanker Unsinn, dass
    Borreliose unheilbar wäre.

    http://www.dieterhassler.de/index.php?id=7
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

AUF GAR KEINEN FALL SOFORT ANTIBIOTIKA!!! Sonst wirst du ja noch immun... Warte erst mal ab. In den meisten Fällen passiert nichts weiter. Wenn die Stelle jedoch rot wird und Ringe zu erkennen sind, dann ab zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annaki300
16.05.2016, 18:31

Danke :) , darf man auch als Teenager Antibiotika nehmen?

0
Kommentar von OSViking
16.05.2016, 18:40

sry ich bin kein artzt aber ein Fan von Hausmittelen ich hasse Pillen

0

erstmal entfernt man die zecke. allenfalls desinfiziert man den stich, mehr nicht.

zum arzt geht man nur, wenn ein roter ring um den stich erscheint, bzw. man grippeartige sympthome in den nächsten tagen feststellt.

der sagt dir dann, ob du medikamente benötigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeckenkarte/Zeckenhacken/Einfach so raus drehen unbedingt überprüfen ob der Kopf dran ist,(ich weiß nicht ob man das desinfizieren darf und will dir nix falsches sagen),mit Edding nen Kreis um den Biss machen und dann beobachten ob das sich entzündet oder so dann auf der Stelle zum Arzt (also so machen wir das immer im Zeltlager)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Impfen und Antibiotika wegen Zecken? Ist das echt soooooo krass und schlimm? ... Ich bin russischer Abstammung und da wurden die nur sauber rausgezogen ( man muss unbedingt achten das der Kopf dran ist) und anschließend etwas Alkohol, Desinfektionsmittel oder Alkohol häutige Parfum oder der Art drauf und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Annaki300!

Bist du nicht geimpft? Wenn nein, dann ruf einen Arzt (Notruf) und sag ihnen, dass du einen Zeckenbiss hattest, aber nicht geimpft bist. Die kommen dann und spritzen dir war dagegen. 

Anschließend impfen!

-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annaki300
16.05.2016, 18:33

sollte man denn unbedingt dagegen geimpft sein? schwächt das, wenn man die Impfung direkt danach macht, den Körper dann nicht noch mehr?

0

Ich würde erst mal im Internet nachschauen, wie hoch die Gefährdung in meinem Wohngebiet in Bezug auf Zecken ist.

https://www.zecken.de/de/node/21

Dann kann ich entsprechend handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?