Was tun bei chronischen Nebenhöhlenproblem (Sinusitis) ?

12 Antworten

Ich hatte auch 3 Jahre eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) Nasendusche, Nasenspray, verschiendene Antihistaminika ausprobiert, aber nichts half mir bisher so gut wie diese Pflaster: http://414.fginfo24.com/?lp=5. Ich habe es durch einen Bekannten empfohlen und hab ne Probe bekommen. Ich konnte mir erst nicht vorstellen, dass es hilft und hatte es erst 2 Wochen hier rumliegen. Vor allem, weil ich keine Lust hatte, mir die Dinger ins Gesicht zu kleben, aber eines abends hatte ich meine Beschwerden leid und hab mir die Dinger über nacht genau auf die Stellen wo die Nebenhöhlen sind geklebt. Ich dachte erst, wenn du aufwachst hast du bestimmt noch ne Allergie und zwar gegen die Pflaster ;-) da ich arme Sau zusätzlich auch noch unter Cuoperose leide :( Aber am nächsten Morgen war ich sehr überrascht, dass meine Haut sehr gut aussah, keine Allergie und die Beschwerden waren schon besser. Ich habe mir eine weitere Nacht die Pflaster auf die Nebenhöhlen geklebt und die Beschwerden sind bis heute nicht wiedergekommen. Ist echt unglaublich, aber wirklich sehr empfehlenswert!

Hallo zusammen

Hoffe ich hiermit einen Tipp für den einen oder anderen geben zu können. Ich poste sonst nie :)

Es hat mit dem Verzicht auf alle Milch- und Glutenprodukte zu tun - was mir kein Arzt oder HNO-Spezialist bisher vorgeschlagen hatte. Nebenbei zu erwähnen, dass ich KEINE Intolleranz darauf habe.

Jahrelang litt ich unter einer chronischen Sinusitis. Ich habe starke Allergien auf Gräser, Hausstaubmilben und Katzen (meine getrennt lebende Freundin hat zwei - jeder Besuch brauchte wieder zwei Tage Erholungszeit). Alles wirkte sich konzentriert auf die Nase aus, Nasen-Verstopfung (meist morgens), Entzündungen, Gesichts- und Kopfschmerzen, Müdigkeit, Druck in den Augen, Konzentrationsschwäche während den Symptomen, ich war ständig gereizt, etc ... so will doch kein Mensch leben. Verschiedene Ärztebesuche. Hausarzt meint es kommt wegen meines Büroarbeitsplatzes und Verspannungen in den Schultern, HNO-Arzt führt es auf die Milbenallergie zurück. Habe meine Wohnung deswegen gewechselt (Teppich zu Laminat), Milbenkonform eingerichtet etc. Anfänglich hat es Besserung gebracht, aber dann kamen die Symptome wieder zurück in ähnlicher Stärke. Tägliche Emser-Nasenspühlungen und immer wieder antibakterielle Nasendampfbäder. Da die üblichen Nasen-Sprays bei mir keine Wirkung zeigten (ausser Cortison etwas), sogar teils verschlimmerten, habe ich darauf verzichtet. Jede Erkältung oder Grippe hatte eine Sinusitis zur Folge... genau wie vor 10 Tagen.

Seit ich vor 10 Tagen Milchprodukte radikal abgesetzt habe, und seit 3 (!) Tagen auch auf glutenhaltige Produkte (und da gibt es nicht wenige) vollständig verzichte, stehe ich morgens mit freier Nase auf. Ich kanns noch immer nicht fassen, was für ein befreiendes Lebensgefühl damit zurückgekehrt ist. Ich habe gelesen, dass diese Produkte schleimfördernde Stoffe enthalten und wollte es einfach mal ausprobieren. Ich werde diese Ernährung noch bis Ende Monat weiterführen und dann mal langsam wieder kleine Mengen Spaghetti :) verspeisen und dann mal die Symptome beobachten. Evtl. hilft auch nur ein Teilverzicht, ansonsten ist mir dieses neue Lebensgefühl die Ernährungsumstellung auf jeden Fall wert!

Andere berichten, dass es bei ihnen etwas länger gedauert hat. Probierts mal einfach eine Woche lang aus und berichtet Eure Ergebnisse für weitere sinusitis-gepeinigte Seelen die nach einer Antwort suchen.

P.S. Ich wollte es noch genauer wissen und habe gestern bei der Freundin und ihren Katzen übernachtet. Ich bin WIEDER mit freier Nase und einem süssen Gefühl der (nasalen) Freiheit aufgestanden. Symptome = 0 :-)

nun, das hört sich wirklich übel an..hast du es schon mal in so einem gesundheitsforum versucht, wo es leute gibt, die dieses gesundheitlich problem auch haben? ich wünsche dir gute besserung..kopf hoch :-)

Warum werde ich so oft krank?

Im Sommer war ich schon zweimal kurz hintereinander stark erkältet. Vor gut 4 Wochen hatte ich eine Erkältung, bekam dagegen Antibiotika. Vor zwei Wochen hatte ich eine Kehlkopfentzündung - Abhilfe Antibiotika! Jetzt hab ich schon wieder eine Erkältung mit Husten Schnupfen. (Nie Fieber dabei gewesen) Das ganze Jahr schon leichten Schnupfen durchgehend... Die Ärzte verschreiben höchstens starke Medikamente - siehe oben. Wer kann helfen?

...zur Frage

Rachen seit 3 Monaten dauerhaft entzündet, Ärzte fraglos, brauche wirklich dringend Hilfe?

Meine Lieben :(
(Foto)
Mittlerweile weiß ich garnicht mehr wohin mit mir.
Vor 3 Monaten begann alles.
Starke Halsschmerzen, bin dann sofort zum Allgemein - Arzt.-> Rachenentzündung + Antibiotika, leider keine Besserung. Ständig brennen und schmerzen.
Ging nochmal, wieder Verdacht rachenentzündung mit Abstrich. Bakterien wurden gefunden - wieder Antibiotika
Paar Tage danach wurde es immer schlimmer, dann ging ich zum Hno. Da der hals wirklich heftig entzündet war bekam ich Kortison. Ein Tag war Besserung, dann ging es wieder los.
Da nichts half, Vermutung Magensäure.
Also musste ich eine magenspiegelung durchziehen.
Helicobacter kam raus. Wurde mit zwei Antibiotika und Säureblocker behandelt.
LEIDER GOTTES keine Besserung mit dem hals :(
Säureblocker nehme ich immer noch, falls es vom Magen kommt, aber nichts ist besser ;'(
Fast jede Woche latsche ich zum Hno, mittlerweile sind diese ratlos....
Alles wurde schon ausprobiert, Lutschpastillen, Zink, b12, laborwerte alle top !!!!!
Kann mir jemand helfen???? Die Ärzte sind ratlos :(

...zur Frage

Antibiotika tage verschoben oder schwanger?

Hey ich bin 20 Jahre und wünsche mir ein kind ich nehme seit ca einem Jahr keine pille mehr und verhüte auch sonst mit nichts ich ernähre mich gesund nehme Folsäuretappleten ein achte auch sonst auf alles aber ich werde einfach nicht schwanger nun musste ich am ca 8.02 antibiotika wegen einer blasenentzündung nehmen an diesem tag ca sollte auch mein Eisprung sein ich bekome meine Periode immer recht regelmäßig bin aber jetzt 14 Tage überfällig und dazu habe ich noch sehr empfindliche brustwarzen und ab und zu ein ziehen im Bauch.. liegt das an dem antibiotika? Ich habe auch schon zwei Schwangerschaftstests gemacht aber beide negativ was ist da los und warum werde ich nach einem jahr nicht schwanger ich bin top fit

...zur Frage

Arzt krankgeschrieben am nächsten Tag zu einem anderen?

Hallo, in meiner Gegend sind zwei Ärzte, den einen kennen wir, da er mich aber beim letzten Mal schlecht diagnostiziert hat (einfach gesagt "ja nimm Tabletten"). Es wurde schlimmer, also bin ich zu dem anderen.

Ich habe gerade starke Halsschmerzen (ich würde selber sagen Halsentzündung) wollte dann zu dem anderem Arzt, der mich besser beraten hat, aber da da zu viel los war bin ich zu dem alten. Der meinte nichts eitrig, alles gut. Mein Hals tut extrem weh. Ich wollte fragen, ob ich morgen zu dem anderen soll, wegen eventuell Antibiotika um mich abzusichern.. Weil der, bei dem ich war, mich bis Donnerstag krankgeschrieben hat, kann ich das machen?

...zur Frage

Einhme von Antibiotika?

Hallo! Derzeit nehme ich für 1 Woche oral ein Antibotikum aufgrund einer chronischen Entzündung am großen rechten Zeh ein. Ist Sport bei der Einnahme dieses Antibotikums (600 mg Tablette) völlig unbedenklich und könnte sich das in irgendeiner Art und Weise negativ auf mich auswirken? Ich habe keine heftigen Vorbelastungen wie Niederschäden u.s.w. Ich wäre hier für jede himfreiche Antwort dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?