Was tun bei Calici-Schüben (Katze)?

2 Antworten

armes mäuschen😿. gute besserung 😻

versuch ihr immun system zu stärken. sprich mal mit deinem tierarzt, was du ihr geben könntest. mit homöopathie kann man gute erfolge erzielen. gegen die akuten beschwerden könnte eine "interferon" kur helfen

Interferon ist ja kein 100%iges Heilmittel und ich habe 3 Katzen mit dem Erreger zuhause :/ 

Die stecken sich doch sicher gegenseitig an ? 

0

Du kannst die Katze inhalieren lassen, z.b. Salbeitee:

http://haustiger.info/richtig-inhalieren-mit-der-katze/

Hilft inhalieren bei Halsschmerzen? Denn die Nase ist nicht betroffen 

0
@AlexaDKB

Ich weiß es nicht, ich wollte dir damit nur eine weitere Methode zeigen, wie du deine Katze behandeln kannst. 

Es gibt mit Sicherheit auch noch andere Wege z.b. homöopathisch. Meine Tante behandelt ihre Katzen mit Kügelchen 

0

Eine rechte Rippe steht hervor?

Ich habe heute bemerkt das eine meiner rechten Rippen erst etwas weiter im Körper drin ist und dann fast 1cm weiter raus kommt. Hatte da in den letzten Tagen auch immer wieder Schmerzen. Was kann ich tun damit die Schmerzen aufhören?

...zur Frage

halsschmerzen in schüben?

hallo
ich bin w25 und habe schon seit 2,5 Jahren immer wieder Probleme mit meinem Hals.

Fragt mich nicht was es genau ist, ob nur Mandeln, Rachenraum oder sonst was...

Vor 2,5 Jahren hat mir mein Arzt ungefähr 3x Antibiotika gegen Mandelentzündunh gegeben bis ich gesagt habe jetzt reichts mir, die Medikamente haben absolut gar nichts geholfen und am Ende kam raus das es doch nicht die Mandeln waren....

Er hat mich dann mit Sprays und Lutschtabletten nach Hause geschickt.
Das die Schmerzen immer so in Schüben kommen hat er gekonnt überhört.

Seit 2,5 Jahren habe ich diese Schübe... Meine Lymphfknoten sind auch immer geschwollen also wirklich fast die ganze Zeit. Die dann gehen die Schmerzen wieder weg.
Es ist in den Schüben ganz deutlich zu sehen das es Entzündet ist.
Alles fühlt sich auch immer so dick an... und des Öfteren schmerz mein Ohr auch dazu

Mitlerweile habe ich Arzt gewechselt und bin jetzt bei einer Ärztin. Da ich sie aber das Gefühl hat „es sei alles psychosomatisch“ testet sie absolut nichts.

Ich habe sie des öfteren auf einen neuen Schilddrüsentest, auch mal Antikörper tests weil ich sonst auch viele Symtome habe die auf Autoimuunerkrankungen hindeuten. Aber sie blockt total ab und motzt mich nur an.

Ich gehe schon in eine Therapie aber das mit dem Hals und auch die Schmerzschübe die auch mit höherer Themperatur eingehen ist NICHT Psychosomatisch man siehts doch!!

Ich bin langsam echt verzweifelt und mein Hals schmerz einfach immer so sehr und es schrenkt mich ein...

Was würdet ihr machen?
Arzt wechseln? Die schreibt dem neuen Arzt doch sowieso einen Bereicht wo wieder drin steht es sei alles psychosomatisch...

Mir geht das ganze langsam echt auf den Geier ich bin 25 und erwachsen, warum hört meine Ärztin mir nicht zu?

Kann ich auch anderwo solche tests machen lassen
mir ists langsam echt egal ob ich selber dafür zahlen muss ich will nur gewissheit....

danke für die Tipps

...zur Frage

Schmerzen im unteren rückenbereich?was tun?

Hey ,

Ich bin erst 14 und habe höllische schmerzen im rücken wenn ich mich bück .

Aufjedenfall weis ich nicht von wo es kommt aber meine haltung ist aich nicht gerade . Was kann ich tun ?

...zur Frage

Übelkeit, Schwindel, Innere Unruhe. Gesundheitliches Bla bla.

Moin Leute,

Seit gut einer Woche hab ich ziemlich ätzende Probleme mit meiner Gesundheit. Erst heute hab ich unglaubliche Halsschmerzen bekommen und mein Nacken tut weh. Seit nun ca. 4-5 Tagen ist mir immer Übel und ich leide an Schwindel. Dazu kommt das ich unglaublich aufgewühlt bin: Kaum sitze ich will ich wieder aufstehen und mich bewegen, wenn ich liege geht es für ca 5 Minuten doch dann kommt diese Unruhe zurück und ich werde wahnsinnig Nervös. Ich hab die Befürchtung das es vielleicht vom Wetter-Umschwung kommen kann, da in unserer Region das Wetter im Moment ein bisschen verrückt spielt.

Neben dieser inneren Unruhe kommen ebenfalls Schmerzen im Bauch und Rückenbereich dazu und Kopfschmerz-Schübe. Beim Essen wird mir seit ein paar Tagen generell immer Schlecht, danach legt sich dieses Übelkeitsgefühl allerdings schnell wieder. Trinken ist kein Problem, und ich trinke auch genug mindestens 2,5 Liter am Tag.

Zu meiner Person: Ich bin 17 und weiblich, 1.71 groß und mache keinerlei Sport etc. P.s. Schwanger kann ich nicht sein, falls das irgendeiner vermuten sollte.

Da ich leider im Moment nicht zu meinem Hausarzt gehen kann, habe ich gedacht frage ich einfach mal die Gutefrage.net Community und bitte um euren Rat. Und zum Schluss noch eine Bitte: Kommt nicht mit pseudo-lustigen Kommentaren, oder gar Beleidigungen denn das hab ich wirklich nicht nötig...

Liebe Grüße und Danke im vorraus, Jeniswhatelse

...zur Frage

Wird mein Orthopäde meine Krankschreibung verlängern?

Folgendes ist passiert:

Ich leide an Epilepsie und bin letzte Woche bei einem Anfall wahrscheinlich auf meine Schulter gefallen. Auf jeden Fall habe ich seitdem starke schmerzen in Schulter und Oberarm und kann den Arm auch nur teilweise, und dann unter Schmerzen, bewegen (dummerweise ist es der rechte und ich bin Rechtshänder). Gebrochen ist nichts, mein Orthopäde vermutet eine Rotatorenmanschettenruptur. Beim MRT war ich und habe den nächsten Termin beim Orthopäden erst nächste Woche Donnerstag bekommen um das Ergebnis zu besprechen. Nun mein Dilemma:

Ursprünglich wollte mich mein Orthopäde zwei Wochen krankschreiben. Da mir das jedoch sehr lang vorkam und es außerdem noch die letzten beiden Wochen eines längeren Praktikums sind, meinte ich, dass mir eine Woche erstmal lieber wären. Nun wird es aber einfach nicht besser und ich habe selbst mit Ibuprofen Schmerzen. Daher bereue ich es ein wenig, die zwei Wochen nicht einfach akzeptiert zu haben.

Meint ihr, mein Orthopäde wird mich auch ohne Termin noch weiter krankschreiben, wenn ich ihn darum bitte? Bin eigentlich super selten krankgeschrieben, deswegen kenne ich mich da null aus.

...zur Frage

Magenschmerzen und nichts hilft!

huhu Leute,

Seit Anfang diesen Jahres plagen mich Magenschmerzen und zum Teil auch Durchfall. Ich war damit schon bei meinem Hausarzt. Ich habe schon einige Medikamente durch und war beim arzt für innere Medizin.

Eine magenspiegelung gab es aber noch nicht. Mein Hausarzt speiste mich mit dem Spruch; "tja, damit müssen sie leben, das haben viele andere auch!" ab.

Er geht von einem reizmagen aus da ich fast vollkommen beschwerdefrei war als ich Urlaub hatte.

Dieses sehr einschränkende problem hab ich erst seit dem ich einen neuen Arbeitgeber habe. Nicht nur der Magen und Darm spielt verrückt... Ich bin mitlerweile auch schon öfter krank gewesen, was eigentlich nie so war bei mir.

Was kann ich tun? Muss ich mit den Schmerzen, Durchfall und dem geschwächten imunsystem wirklich leben?

Liebe grüße

Kristin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?