Was tun bei Belästigung von drei unheimlichen Männer?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dass diese Männer eine Dir unbekannte Sprache gesprochen haben, ist meiner Meinung nach hier im Forum unrelevant, das löst nur wieder Hetze gegen Ausländer oder Flüchtlinge aus...

Du solltest sofort zur Polizei gehen und den Vorfall melden.

Wenn Dir wieder so etwas passiert, schrei ganz laut. Wir haben aber im Selbverteidigungskurs gelernt, dass Hilfe zu schreien nicht wirklich was bringt. Schrei "Feuer", da werden Leute aufmerksamer.

Pfefferspray ist so ne Sache... unser Trainer meinte, dass das auch ganz schnell problematisch werden kann, weil es oft vorkam, dass Opfer in dem Schock das Spray z.B. falsch herum gehalten und sich selbst getroffen haben oder wenn es windig ist, das Zeug schnell zur eigenen Falle werden kann.

Mach am besten selbst einen Kurs zur Selbstverteidigung. Ist nicht teuer und kann wirklich hilfreich sein.

Es gibt auch solche Taschenalarme. Die sind so laut und schrill, dass die Angreifer ganz schnell die Flucht ergreifen.

Mit der Sprache ist sehr wohl Relevant.Versteht man diese nicht schürt es doch die Angst.

0
@Wippich

Für die Betroffene ja.

Aber wenn man so etwas in der momentanen Situation hier in D in einem Form schreibt, kann es ganz schnell wieder zur Hetze führen und das muss ja nicht sein

Dass das für die Fragestellerin zusätzlich beängstigend war, nicht zu verstehen was die Täter da von sich geben,ist mir durchaus bewusst.

0
@BlackRose10897

Natürlich ist es relevant, wenn es den Tatsachen entspricht. Ebenso, wie es relevant wäre, wenn es drei "Glatzen" gewesen wären!

0

Also Du möchtest eine ehrliche Antwort bzw. Kommentar, wobei mir trotzdem einige Einzelheiten fehlen... Interessant natürlich, dass Du Dich in Deinen richtigen Account nicht mehr einloggen kannst... *hüstel*  Wahrscheinlich könnte man sich dann ein besseres Bild machen...

Also Du lebst auf dem Dorf, denn Haßloch hat über 20.000 Einwohner, richtiges Dorf und so... *hüstel*  Die Straßen müssen dort auf jeden Fall extrem übersichtig sein, wenn Du genau sehen konntest, dass mit Dir lediglich vier Personen liefen... Mit keiner Silbe hast Du übrigens erwähnt, ob jetzt die Männer vor oder hinter Dir liefen...

Ob sie jetzt schwäbisch oder pfälzerisch sprachen, spielt bei der Frage allerdings überhaupt keine Rolle... 

Jetzt kommen wir zum Entscheidenden... Sie haben versucht Dich zu bedrängen oder zu betouchen... Das heißt, dies hat offensichtlich nicht geklappt, warum? Sie waren zu Dritt, Du alleine... 

Es wird noch kurioser, Du konntest Dich "losreisen", wie das denn, man hatte Dich zuvor noch nicht berührt und dann?

Was mich allerdings dann richtig beruhigt hat, ist nachstehender Satz 

"Ich habe mich bei nem Freund ausgekotzt. Und auch das ich Angst habe zur Polizei zu gehen. Und der Freund sagt, abwarten. Des passiert bestimmt nie wieder also mach dir keine Sorgen"

Dein Freund kennt Dich offensichtlich sehr gut und gibt mir indirekt auch Recht... 

Mein Vorschlag an Dich, Du solltest die nächsten drei oder vier Jahren nicht mehr alleine aus dem Haus... Warte ab, bis Gras drüber gewachen ist...

Wünsche Dir alles Gute...

Hallo liebe Community, vorab eine kleine Information. Der Account 123kl45c ist deswegen angelegt, da ich auf meinen ursprünglichen Account nicht mehr zugreifen kann (Passwort vergessen und kriege keinen Link zur Änderung geschickt). Jetzt aber zu meiner Frage...

Ist doch schön,  dann kann wenigstens niemand Deine bisherigen Fragen zu dieser Thematik sehen.

Es ist schon seltsam, dass der Fragesteller es für erforderlich hält, das zu erwähnen.

5

Wenn das so passiert ist wie Du schreibst, dann solltest Du gar nicht auf ein nächstes Mal warten sondern sofort zur Polizei gehen. Vielleicht gibt es ja Zeugen des Vorfalls.

Des alleine ist ja net des Problem. Das der Weg zur Polizei führt ist mir klar. Was ist aber wenn ich eine Anzeige mache, die bekommen des mit und lauern mir auf?

0

Welche Sprache die Männer sprechen, ist völlig gleichgültig. Das brauchst du nicht zu erwähnen oder willst du hier Stimmung gegen Ausländer machen?

Wenn die Männer tatsächlich etwas Strafbares vorhatten, hätten sie dich nicht weglaufen lassen.

Irgendwie klingt deine Geschichte etwas unglaubwürdig. Kann es sein, dass du übertrieben hast?

Warum bist du nicht sofort zur Polizei gegangen und hast den Vorfall gemeldet? Du hättest eine Beschreibung der Männer geben können. Das ist es, was du in Zukunft tun solltest.

Kannst du Lesen? Er hat geschrieben das es ihm Angst gemacht hat das die 3 "Typen" eine Andere Sprache gesprochen haben

0
@Mczocker11

Wenn man schon Angst hat, weil andere Leute nicht deutsch sprechen, sollte man besser zu Hause bleiben.

Vieleicht hättest du mal weiter lesen sollen, denn dort steht auch etwas von 'betatschen'.

2

(Wenn die Männer tatsächlich etwas Strafbares vorhatten, hätten sie dich nicht weglaufen lassen. )

Es soll vorkommen das man sich auch losreißen kann, wenn man betatscht und festgehalten wird, in der Angst entwickelt man ganz andere Kräfte.Das sagt nichts aus ,ob sie nicht was böses vorhatten.

0

Das ist eine ganz typische Hetzfrage. Kein Ausländer geht freiwillig in ein kleines unbekanntes Dorf...

Du wolltest ja EHRLICHE Kommentare...

Naja. Unbekannt würde ich nicht wirklich sagen.. Kennst du Haßloch? Bekannt durch den Holiday-Park

0
@123kl45c

Nö, kenn ich nicht. Aber warum ist dann niemand auf der Straße, wenn das Kaff nicht unbekannt ist???

0

ErsterSchnee? In welcher Welt lebst du bitte? 

Oder bist du aus einer Großstadt wie Hamburg, Berlin, München, Köln etc. und kannst gar nicht mitreden? Wirkt so.

0

Psychologisch haste zwar Recht..doch inzwischen gibt es tatsächlich viele kleine Dörfer wo einige Flüchtige wohnen (bin selbst erstaunt

0
@kyseli

Dann KENNT man die aber auch... Entweder ist es ein kleines Dorf, wo man sich auch öfter mal "im Vorbeigehen" sieht - oder es ist etwas größer, dann sind aber die Straßen nicht leer.

Aber würdest Du, wenn du irgendwo auf dem Land wohnst, in ein kleines Nachbarkaff gehen, um dort über die Hauptstraße zu "flanieren"? Was willst Du da? Kühe betrachten?

2
@ErsterSchnee

Irgendwas ist faul an der Sache..in der Pfalz geht daS nicht einfach so

1
@kyseli

Was mich wundert ist die Tatsache, dass die Fragestellerin hier ihren Wohnort bekannt gibt......:-((((

3

Sorry ist doch total unglaubwürdig.

Für mich klingt das durch die Sylvestervorfälle total nach Hetze und was viel entscheidener ist.

Für mich klingt das eindeutig erfunden!

Wenn dem so ist, dann wartet man nicht ab , bis es noch einmal vorkommt, sondern erstattet umgehend Anzeige, denn der nächsten kann sowas auch geschehen.

Wenn du aber vor Rache Angst hast, dann frage dich mal, ob das davon besser wird zu schweigen und ob du es in kauf nehmen willst das solche weiter rumlaufen.

Und auf manche Anmerkungen hier , möchte ich sagen, das es in Dörfern sehr wohl Flüchtlinge gibt.

Sollte dies aber ausgedacht sein um Hetze zu betreiben, ist das ein ganz schlechter Scherz und hilft anderen wirklich Betroffenen absolut nicht,eher im Gegenteil.


Niemand hat behauptet, dass es auf/in Dörfern keine Flüchtlinge gibt.

Ich für meinen Teil habe lediglich abgestritten, dass diese Männer zum Spazieren-gehen in das Dorf gekommen sind (und deshalb unbekannt waren). Entweder kleines Dorf -> dann bekannt (da dort wohnhaft). Oder größeres Dorf -> dann keine leeren Straßen.

Aber "kleines Dorf" und "Besucher-Ausländer" passt einfach nicht!

1
@ErsterSchnee

(entweder kleines Dorf -> dann bekannt (da dort wohnhaft)

Ok.Aber bekannt? Wir haben hier auch ein Wohnheim und es handelt sich auch nicht um einige wenige und die meisten kennen die Dorfbewohner nicht.Vermutlich aus verschiedenen Gründen.

Ich könnte zum Bsp. auch nicht sagen, die kenne ich alle, auch wenn es nur ein Dorf ist.Es ist schon ein Unterschied ob sich die Dorfbewohner langjährig kennen oder Flüchtlinge in einem Heim.

Was anders ist es wenn sie voll integriert sind, wovon wir auch welche haben.

0
@malour

Ich wohne auch in einem Dorf mit einer großen Flüchtlingsunterkunft (ehemaliger Rewe) und einigen Wohnhäusern mit Flüchtlingen und man sieht diese kaum.

Vielleicht mal vereinzelt beim einkaufen, aber das war es auch schon. 

Wir hatten es erst letztens darüber, dass wir uns etwas wundern, warum man die Flüchtlinge kaum sieht. Immerhin sind es mehrere hundert Personen, die dort untergebracht sind. Da sollte man eigentlich meinen, dass man diese in so einem kleinen Ort öfters mal draußen trifft.

1

Du darfst auch in einem kleinen Dorf die Polizei rufen..Handy hast du ja

Was sagten deine "Freunde" in dem Dorf??? Und die Eltern der Freunde??

Du dürftest auch sn jdem Haus klingeln im Notfall. .was hast du anschließend gemacht? ? wäre interessant für uns.  

Ich habe mich bei nem Freund ausgekotzt. Und auch das ich Angst habe zur Polizei zu gehen. Und der Freund sagt, abwarten. Des passiert bestimmt nie wieder also mach dir keine Sorgen

0
@123kl45c

Hmm...und wieso weiss das dein Freund?

Wollte gern helfen aber alles ist so seltsam..ich kenne Haßloch..ja

4
@123kl45c

Du hast Angst, aber nimmst es in kauf das sie das wieder machen?Nur durch Anzeige kann man solche Typen aus dem Verkehr ziehen!

Und zu deinem Freund. Ist er Hellseher oder was?

2

Polizei einschalten und Anzeige aufgeben

Traurig sowas jetzt schon hören zu müssen
Evtl ein Selbstverteidigungtrainung absolvieren
Wobei das bei 3 spassten auch nix bringt
Pfefferspray und von vorn herein direkt solche Situationen umgehen

Au man wenn ich sowas höre platzt mir direkt ein Ei 😡

Ich habe meinen Selbstverteidigungskurs bereits vor über 10 Jahre gemacht, da dieser in unserer Schule angeboten wurde.

So ein Kurs ist kein Fehler.

Ich habe damit nicht gemeint, dass es ja draußen jetzt so gefährlich ist, wegen der aktuellen Flüchtlingslage und man deswegen jetzt einen Kurs machen muss.

So ein Kurs ist allgemein zu empfehlen. Man wünscht niemanden in so eine Situation zu kommen, aber wenn es mal, durch wen auch immer, passiert, KANN das Gelernte hilfreich sein.

0

Ich habe das auch nicht auf Ausländer bezogen
Gibt ja genug deutsche die auch Mädchen abgraben
Aber an sich find ich sowas einfach zum kotzen das manche ihre Eier nicht unter Kontrolle haben

Und ja solch einen Kurs kann ich auch nur empfehlen
Gerade für solche jungen mädchels
Aber was soll sie schon gegen 3 machen? Das alles nicht so einfach

0
@kkatzenfreund

Dann sind wir uns ja einig ;-)

Man lernt da ja nicht nur sich körperlich zu verteidigen.

Z.b. "Feuer" anstatt "Hilfe" zu rufen. Das wusste ich vorher nicht. Man schreit ja automatisch eigentlich immer nur Hilfe.

Oder dass man, wenn möglich, aktiv andere Passanten anspricht und um Hilfe bittet.

Oder auch das mit dem Pfefferspray. Unser Trainer meinte, dass es schon so oft dazu kam, dass die Opfer sich aus Versehen selbst getroffen haben, oder zwar richtig gesprüht haben, aber trotzdem selbst was abbekommen haben (durch Wind z.b.) . Und er hat uns auch gesagt, dass nicht jedes Pfefferspray, dass man ja mittlerweile überall bekommt, gut ist.

Man lernt auch was über sich selbst und sein eigenes Auftreten. Die Trainer versuchen auch das Selbstbewusstsein der Teilnehmer zu stärken. 

Es ist zwar keine Garantie, aber sicheres Auftreten kann förderlich sein.

Man nimmt nämlich oft unbewusst eine Opferhaltung an, wenn man sich unwohl fühlt. Oder bestärkt durch das eigene Auftreten die Täter nur, dass sie genau Dich angreifen.



0

Gut zu wissen ;)
Na dann immerzu ^^

0

Du solltest dein Pfefferspray auspacken.

Was möchtest Du wissen?