Was tun bei Befangenheit des Prüfers beim Altenpflegeexamen?

4 Antworten

Hat er vielleicht mal versucht, das in seiner Schule beim Schulleiter zu besprechen, gerade auch mit dem Hinweis auf das Gesetz? Da kann er bestimmt darüber aufgeklärt werden.. Ansonsten ist es auch nie schlecht,das mal mit der Einrichtung in der er den praktischen Teil der Ausbildung absolviert hat. Die sollten ja auch ein Interesse daran haben, dass er möglichst gut abschneidet und sich mit den Formalitäten der Prüfung auskennen... Ob das jetzt zulässig ist oder nicht kann ich dir leider auch nicht beantworten, wobei ich es eigentlich von Bekannten und Freunden so kenne, dass es mehrere Prüfer gibt...

gute Antwort.....

0

Das mit dem Befangenheitsantrag würde ich lassen, der Schuss geht nach hinten los, weil er die persönlichen Animositäten kaum beweisen können wird. Allerdings ist die Minderbesetzung des Prüfungsgremiums sicherlich ein Angriffspunkt. Man sollte mal mit der Schulleitung reden und wenn die sich nicht einsichtig zeigt, die zuständige Behörde informieren, dass es Unregelmäßigkeiten bei der Abnahme der Prüfungen gibt. Mal den Innensenat fragen, wer da zuständig ist. Muss da nicht eigentlich ein Beisitzer der Behörde mit dazu?

Update: Er hatte Glück und wurde von einem anderen Lehrer + Schulleiter bewertet. Ergebnis: Eine 1,3! Yay! Jetzt hoffen wir, dass er bei der mündlichen auch von dem Lehrer geprüft wird.

Darf man einen Schüler aus einer Examensvorbereitung ausschließen?

im August steht mein schriftliches Examen in der Krankenpflege an. Zur Vorbereitung gibt es auf freiwilliger Basis Schüergruppen, die ich gestern früher verlassen habe, habe vorher aber bei der Lehrkraft um Erlaubnis gefragt und diese bekommen. Nun wurde mir von Ihrer Seite ein Verbot an der Teilnahme dieser Lerngruppen erteilt. Mit der Begründung, es wäre respektlos gewesen vorher zu gehen?! Ist das zulässig was kann ich tun? Es geht um meine Examensvorbereitung

...zur Frage

Grad der Behinderung für Schwerbehinderung

Ich hatte beim Versorgungsamt am 31.10.2013 einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt. Am 07.01.2014 erging ein Bescheid über die Feststellung der Behinderung von 40 Grad.

Meiner Meinung nach viel zu wenig.

Seit 11.11.2013 habe ich mit der HIV-Therapie (Medikamenteneinnahme) begonnen. Die Nebenwirkungen die sich bei mir ausüben sind Durchfall, Müdigkeit, Schlappheit und Appetitlosigkeit. Die HIV Krankheit wurde mit 10 Grad bewertet obwohl ich mit den Medikamenten anfangen musste.

Desweiteren liegt bei mir eine Refluxkrankheit der Speiseröhre vor, welches genauso mit einem Grad der Behinderung von 10 bewertet wurde. Ich muss aufgrund der Refluxkrankheit jeden Tag morgens eine Tablette Omeprazol einnehmen. Meiner Meinung nach ist der Grad auch viel zu niedrig bewertet worden.

Desweiteren wurde bei mir eine Anpassungsstörung sowie Depression festgestellt welches mit einem Grad von 20 bewertet wurde. Dafür nehme ich jeden Abend Antidepressiva Mirtazapin 30mg.

Meine Frage: Ich habe gegen den Bescheid Widerspruch erhoben da ich die Bewertung der Behinderungen als zu wenig betrachte. Den Widerspruch habe ich bislang nicht begründet und hatte auf Herausgabe der ärztlichen Berichte gebeten. Insgesamt würde ich auf 50 Grad hinaus wollen.

Besteht da eine Chance für mich?

...zur Frage

Ebay-Verkäufersituation unfair?

Was kann man tun, wenn einen ein Käufer negativ bewertet, obwohl man als Privatverkäufer! auf alle Forderungen einging??? Ich habe der Kundin (Wert der ersteigerten Ware 3,50) sofort den Betrag rücküberwiesen, obwohl im Angebot (Foto und Beschreibung) deklariert war, dass die Jeans genäht wurde. Darüber hinaus habe ich Ihr die Ware geschenkt und bat um eine Bewertung, zum Dank hat sie mir nun ERPRESSUNG und Bewertungsgeilheit vorgeworfen und eine superschlechte Bewertung losgesandt nach über einer Woche Terror per Mail (zuerst weil die Lieferung per DPD länger brauchte usw.). Es ist sehr ärgerlich, es vergeht einem der Spaß am Ebay-Geschäft. Ist das die heute Zeit?

...zur Frage

Wann ist ein Lehrerwechsel möglich?

Heyo,
Ich bin w,15 und bin in der 10 Klasse. Normalerweise kommt meine Klasse  ganz gut mit allem klar, doch seitdem wir unsere neue Deutschlehrerin letztes Jahr bekommen haben, geht bei uns gar nichts mehr. Wir verstehen ihre Aufgaben nicht und regen uns ständig über sie auf, und darüber hinaus wurden unsere Praktikumsportfolios  im Vergleich zu den anderen Klassen schlechter bewertet. Ich bezweifle nicht, dass sie eine kompetente Lehrerin ist, aber mit meiner Klasse klappt es einfach nicht und da unser MSA jetzt bevorsteht, haben wir einfach die Angst ihn deswegen nicht zu bestehen.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich würd gerne wissen, ob der  Lehrerwechsel möglich ist, und wenn ja wie .
Ich bin euch sehr dankbar, wenn ihr mir antwortet :)

...zur Frage

Umgang mit fortgeschrittener Demenz?

Hallo, ich habe vor einigen Monaten die Station gewechselt und kenne die Bewohner inzwischen relativ gut. Die Station ist recht klein, deswegen bereite ich mich mit jedem Bewohner auf die Prüfung vor (mit SIS und alles drumherum). Ich versuche mir auch bei jeder Möglichkeit eine Pflegefachkraft zu schnappen und zu bitten mitzukommen und eine Prüfungssimulation mit mir zu üben. Heute waren wir bei einer Bewohner, bei der nur eine fortgeschrittene Demenz und arterielle Hypertonie diagnostiziert ist. Nun zu meiner Frage, die Bewohnerin reagiert auf keine Ansprache, kann keine einzige Tätigkeit selber ausüben, sie ist komplett eingeschränkt in ihrer Beweglichkeit u. Mobilität, dass ich trotzdem alles ankündige und nach der Initialberührung versuche immer mit ihr soweit es geht den Körperkontakt zu halten ist mir bewusst, nun die Pflegekraft die heute dabei war sagte, ich könnte trotzdem sagen "drehen sie sich bitte auf die linke Seite und ich unterstütze sie dabei" und noch mehr kommuniziere z.B. indem ich ihr erzähle wie mein gestriger Tag war, und immer wieder erwähne "das haben sie ja früher gemocht, das haben sie ja früher auch so gemacht" und ich könnte ihr die Kleidung z.B. immer wieder zeigen ( sie schaut generell immer nur nach links in eine ganz andere Richtung) Wir haben das direkt heute bei der Teambesprechung erwähnt, einfach zum Austausch und bis auf eine Person halten die anderen auch nicht viel davon. Was sagt ihr dazu? Habt ihr vlt noch hilfreiche Tipps?

...zur Frage

Darf ich als Teamleiter, welches die gleichen Aufgaben wie die Kollegen abhandelt eine Leistungsbeurteilung machen, welches das Gehalt der MA definiert?

Ich bin Leitung eines Service Teams von 5 Leuten inkl. mir. Mir wurde nun von der neuen Geschäftsleitung aufgetragen, die anderen Mitarbeiter zu bewerten in A, B und C Mitarbeiter. Mich selbst soll ich aus der Bewertung ausschließen. Da ich die gleichen Aufgaben habe und muss die gleichen Anforderungen erfüllen, kann ich diese Bewertung doch gar nicht objektiv ausführen.... Aus dem einfachen Grund: wir haben alle die gleiche Gehaltsstufe und diese Bewertung soll dazu dienen, dass meine Kollegen eine Gehaltserhöhung erhalten oder eben nicht. Ich selbst werde nicht bewertet und erhalte auch keine Erhöhung wie die Anderen. Das ist doch nicht korrekt oder? Eine Leistungsbeurteilung, vor allem mit solch einer Konsequenz, darf doch nicht aus der eigenen Reihe folgen oder sehe ich das falsch? Würde mich über einen Rat freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?