Was kann ich tun bei Bandscheibenvorfall mit 25 Jahren?

4 Antworten

Rüchenschule ist sicher gut und wichtig, einen Gang zum Orthopäden in dieser Situation finde ich fast selbstverständlich.

Die Diagnose "Bandscheibenvorfall" sagt noch nichts aus über die Größe, die genaue Lage und ob sich etwa davon Teile abgespalten haben oder Nerven verdrängt und geschädigt werden. Davon vor allem hängt die Entscheidung ab, ob operiert werden muss oder ob man nur mit Wärme, Liegen (Stufenlagerung) und Krankengymnastik behandelt.

Ich habe Anfang der 90er Jahre einen BS-Vorfall erlitten, der nicht operiert werden musste, und jahrelang Beschwerden und danach noch mehrmals im Jahr akute Lumbalgien. Seit ich nicht mehr fast den ganzen Tag beruflich sitzen muss und auch an Gewicht abgenommen habe, habe ich nur noch selten Schmerzen, es ist also mit der Zeit sehr viel besser geworden. Natürlich vermeide ich schweres Heben, habe die Rückenschule gemacht und verwende Keilkissen als Auflage auf den Stühlen.

Hatte vor ca einem Jahr einen Vorfall und es wurde entschieden nicht zu operieren, war grad so grenzwertig. Inzwischen bin ich froh drüber, ab und zu merk ich zwar daß da was ist aber das ist gut so weil es mich daran erinnert vorsichtig mit mir zu sein! Der Nachteil bei OP ist daß es zwar hinterher sofort besser geht aber die Leute vergessen dann schnell daß da was nicht mehr so in Ordnung ist wie es sein sollte und ruckzuck übernehmen sie sich und es ist wieder soweit! OP heißt ja nicht daß alles wie vorher ist, es nimmt nur die Schmerzen aber die Schwachstelle bleibt bestehen. Lieber ab und an dran erinnert werden und wissen daß man auf sich aufpassen muß!

auf jeden Fall von einem NEUROCHIRURG operieren lassen. Hatte das 1981 auch, war ab Huefte gelaehmt, wurde operiert montags, mittwochs aufstehen, Freitags entlassen! Habe es nie bereut! Aber bitte nur von einem Neurochirurgen, NICHT von einem Orthopaeden!!!!!! Alles Gute!

Ist Sauna wirklich so gesund wie alles sagen?

Hallo, ich bin 30 männlich und war gestern das erste mal in einer Saune. Ich empfand es extrem heiß obwohl es eine "normale" Sauna Temperatur war. Nach dem Abkühlen mit kaltem Wasser hatte ich ein ganz roten Kopf der schon fast blau war.

Im Nachhinein frag ich mich jetzt, ob denn das wirklich so gesund ist? Warum?

...zur Frage

Schmerzen im rücken, Kreuzbein, steißbein

Hallo Zusammen,

habe seit 13 Tagen schmerzen im unteren Bereich des Rückens und am Kreuzbein, zieht bis zu den Oberschenkel runter.

Es fühlt sich an wie einen Krampf im Oberschenkel, anfangs hat es sogar bis zu den Fußsohlen gezogen( ist jetzt aber vorbei) Stiche, kribbeln,brennen - Schmerz. zeitweise im rechten Bein und manchmal auch im linken.

nimm ibuprofen 600,die sind derzeit meine besten freunde und ich bin ca. 3-4 std schmerzfreier.

beim bücken zieht es manchmal ins ganze kreuz. beim gehen reißt und zieht es wie Muskelkater. mehr kreuz- und steißbeinschmerzen, stiche rund um Hüfte , brennen. Obwohl es oft auch im Scham-afterbereich sticht und kribbelt

Hab schmerzenden druck auf der blase, beim -wasserlassen, vergeht aber wieder kaum Stuhlgang und wenn dann, nur wenig und ziemlich hart( seit den schmerzen 2 mal Stuhlgang,aber sehr wenig)

Hab auch kenne eine falsche Bewegung gemacht. Die Schmerzen treten deutlich beim Sitzen, liegen auf den rücken u. langen stehn auf.

War beim Orthopäde: Überweisung zur Krankengymnastik, Diagnose fehl-oder Überbelastung Schmerztabletten und sie hat mich gestreckt. als es schlimmer würde bin ich zu meine Hausarzt gegangen

Hausarzt: Neu Schmerztabletten bekommen zusätzlich eine Schmerzspritze und eine Überweisung zum CT ( Verdacht auf Bandscheibenvorfall im LWS)

Nächsten Tag war ich wieder bei Ihm Beim CT würde nichts gefunden nur eine kleine Bandscheibenvorwölbung Darauf bekam ich eine Überweisung zum Neurologen und muskelrelaxanstabletten und wieder eine Spritze gegen die Schmerzen

Der Neurologe hat auch nichts gefunden. Der Hausarzt sagt: Ich soll mir mal überlegen ob ich für 1-2 Tage ins Krankenhaus gehe und mir Infusion geben lassen soll:

Hab am Freitag einen Termin in Vogtareuth in der Schön Klinik ( Spezialist für Wirbelsäule und Rücken) beim Herr Prof. Dr. Cornelius Wimmer.

seit gestern hab ich einen dicken Bauch, kommt wahrscheinlich davon das ich nicht aufs Klo gehen kann

Achja durchschlafen kann auch ned wirklich, wach nach ca 5 std auf( schmerzen)

Ich weis nicht mehr weiter. Habt Ihr vielleicht eine Ahnung was das sein kann bzw. was ich machen soll

Ich sag jetzt schon mal danke an jeden der mir weiter helfen kann

...zur Frage

Schmerzlinderung beim Bandscheibenvorfall

Hallo,

meine Mutter hatte vor über 20 Jahren einen Bandscheibenvorfall. Dieser wurde nicht operiert, sondern ist durch Krankengymnastik, Bewegung und Tabletten "verheilt"

Seit Dienstag steht fest, das sie einen zweiten Bandscheibenvorfall im unteren Lendenwirbelbereich hat. Dieser ging fast ohne Schmerzen einher, und musste so laut Arzt nicht operiert werden.

Seit heute ist es aber ganz schlimm. Meine Mutter kann keine zwei Minuten sitzen, liegen, stehen oder gehen, ohne starke Schmerzen zu haben.

Ich habe sie heute ins Klinikum gebracht. Meine Mutter hasst nix so sehr wie Kliniken, aber wir dachten das sie dann gleich operieren. Pustekuchen, nach ner halben Stunde waren wir wieder draußen, und sie hat eine Traumeel Spritze bekommen.

Diese wirkt aber auch nicht. Seitens des Klinikums heisst es, das wir warten sollen, und wenn die Schmerzen stärker werden, muss sie Tabletten nehmen.

So wunderbar, die hat Ibuprofen genommen, Novalgin und Tramadol...nix hilft. Auch eine Wärmflasche hilft nicht. Novalgin-Salbe bringt auch nix.

Weiss jemand vielleicht noch etwas, das die Schmerzen ein wenig zurück gehen? Wir wissen gar nicht, wie meine Mutter heute schlafen soll.

ich bin über jeden Rat dankbar.

Liebe Grüße Carina

...zur Frage

Hyperhidrose, übermäßiges Schwitzen.

Das alles fing in der Grundschule an, dass meine Hände und Füße sehr stark schwitzen. Es gibt verschieden intensive Betroffene und mit stark meine ich bei mir schon Amazonas ähnliche Verhältnisse.

Wenn ich z.B. einen Controller anfasse und ein Game mit Freunden spielen möchte, ist der Boden innerhalb weniger Minuten mit einer Pfütze bedeckt. In der Straßenbahn, wo ich eigentlich nur sitze und meine Musik höre, sind meine Hände ebenfalls mit einer Schicht aus Schweiß bedeckt, wonach ich mir meist die Hände an der Hose abgetrocknet habe.

Nachdem ich nach langen Monaten ein Termin bei meiner Hautärtztin bekommen habe, schrieb sie mir ein Rezept für ein Aluminiumhaltiges Gel. Das hat nicht geholfen.

Bei der Hautklinik, die mich momentan behandelt, habe ich eine Iontophorese Behandlung begonnen. Hierbei muss ich meine betroffenen Stellen in einen Behälter mit Wasser hinlegen, welcher mit 25 mA (Strom) versehen ist. Nun konnte ich schon meinen Mitschülern in den Pausen die Hände schütteln, wobei es meistens doch wieder Anfing.

Nach einer zwei-wöchigen Behandlung habe ich nun Tabletten verschrieben bekommen, die ich drei mal täglich nehmen muss. Außerdem bekomme ich das Iontophorese Gerät zugeschickt. Die Tabletten bewirken echt ein Wunder! Zwar habe ich ebenfalls einen trockenen Mund, doch sind meine Hände in entspannten Situationen trocken, wobei ich früher wahrscheinlich 23 Stunden pro Tag geschwitzt habe.

Menschen, die davon noch nichts gehört haben, können sich nicht vorstellen, was es heißt jedesmal einen Handschlag auszuweichen und stattdessen eine Faust anzubieten. In meinem Alltag war ich oft beeinträchtigt Gegenstände anzufassen. Beim Sport war der Ball nass, im Unterricht das Papier und alle haben mich komisch angestarrt, als wäre ich ein Monster und schrien sogleich "ihh" oder "bähh". Obwohl ich gerne eine Freundin hätte, sprach ich keine an, weil ich sie nicht belasten wollte. Wie soll Händchen halten funktionieren oder der Sex?

Zum Glück habe ich gute Freunde, sodass ich nicht von der Gesellschaft ausgeschlossen bin und weil ich freundlich, hilfsbereit, engagiert und artig etc. bin, mögen mich die Leute wegen meinem Charakter.

Ich fühle mich so alleine in dieser Welt. Gibt es Menschen die ähnliche Probleme haben? Kannst du dich mit meiner Geschichte identifizieren? Ich freue mich für jeden, der von dieser Krankheit befreit wurde! Hat sich Jemand deswegen operieren lassen?

Vielen Dank das du das bis hier hin gelesen hast, auch wenn du nicht davon betroffen bist. Mir reicht es, wenn du dadurch meine Situation nachvollziehen kannst.

Während ich diesen Text verfasst habe, musste ich schon wieder schwitzen und die ganze Tastatur ... ihr wisst ja nun.

...zur Frage

Verlobter hat in Vegangenheit für Eltern Schulden aufgenommen, was tun?

Hallo,

wie der Titel bereits herauslesen lässt bin ich (23) verlobt. Mein Verlobter und ich werden in wenigen Wochen heiraten. Er hat in der Vergangenheit bereits erwähnt dass er für seine Eltern in deren Notlage (weil sie beide krank wurden, angeblich) einen Kredit aufgenommen hat. Er meinte aber auch dass es nicht viel ist.. Ich wollte keinen Druck machen und habe innerlich mit höchstens 5-6000€ gerechnet was ja noch akzeptabel wäre. Jetzt ist es aber so dass er zu der Zeit auch ein Auto gekauft hat und einen Gesamtbetrag von 22000€ Kredit aufgenommen hat. Davon hat er 10000€ bereits abbezahlt aber 12000€ sind noch offen.

Das Problem ist dass der Vater jetzt zufällig direkt nach unserer Verlobung wieder Rückenprobleme bekommen hat und seit Februar nicht arbeitet.

Die Hochzeit finanziert mein Verlobter auch zum Großteil selbst (traditionsgemäß finanziert die Bräutigamseite die Hochzeit).

Ich will damit sagen dass die Eltern ihm damals wegen 4-5 Monaten aussetzen einen Kredit während seiner Ausbildung haben aufnehmen lassen. Also 10000€. Sie selbst haben auch noch einen Kredit laufen aber wofür weiß niemand.
Sie sagen es nicht aber sie sagen selbst sie haben nichts sinnvolles damit gekauft.

Ich persönlich habe das mit den 12000€ Restschulden erst von wenigen Tagen erfahren. Also knapp 2 Wochen vor der standesamtlichen Trauung.

Jetzt meinte er er müsse noch wegen dem Brautkleid und anderem Kram ‚etwas‘ Kredit aufnehmen.

Das Problem ist, dass ich das nicht einsehe dass alle Last auf mich zurückfällt nur weil die Eltern nicht mit Geld umgehen können.

Meine Eltern haben immer Rücklagen gebildet und für ihre Wünsche und Träume hart gearbeitet.

Seine Eltern sind ständig krank wegen Rückenschmerzen oder Depressionen angeblich.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Sein Vater ist endlich nach 5 Monaten „Wartezeit“ in Kur. Operieren lassen wollte er sich nicht..

Seine Mutter ist derzeit im Urlaub!! Was ich erst recht nicht verstehe??

Er soll für deren schlechten Zeiten Kredit aufnehmen und sie geht jetzt schön in den Urlaub. Die Hochzeit muss auch er finanzieren obwohl das eigentlich die Eltern mit dem Sohn gemeinsam machen!

Ich mache mir große Sorgen..

Meine Überlegung war:

Das Auto verkaufen und ein kleineres kaufen.
Den Eltern die Schulden (wenn sie blöd mache die Hälfte) durch Umschuldung belasten. Also zumindest wollte ich dass so mit ihm besprechen. Was meint ihr?

Die Restkreditlaufzeit beträgt 3 Jahre laut meinem Verlobten. Also muss ich gezwungenermaßen 3 Jahre warten bis wir ein Kind bekommen können weil es finanziell sonst garnicht gehen würde ohne meine Unterstützung!

Wir hatten aber 2 Jahre ausgemacht..

Ich bitte um hilfreiche Kommentare und Danke im Voraus!

Liebe Grüße

...zur Frage

Genähte Wunde ist entzündet und eitert

Guten Abend meine Lieben!

Vor ca. zehn Tagen wurde mir eine Zyste im Unterleib endoskopisch entfernt. Die Wunden wurden dann zugenäht mir Fäden, die sich nach einiger Zeit auflösen sollen. Im Krankenhaus war die Wunde am Bauchnabel bereits das erste mal leicht entzündet, sodass ich drei Tage mit Antiobiotika vollgepumpt wurde.

Als ich dann endlich zuhause war, war anfangs alles okay. Inzwischen sind jedoch sowohl der Bauchnabel, als auch eine der unteren Wunden ziemlich stark entzündet: es sieht aus, als wären sie etwas aufgerissen, bluten gelegentlich, sind geschwollen und hart (fühlt sich an, als würde da drunter eine harte Erbse stecken) und vorallem sind die die ganze Zeit feucht und am eitern. Ich desinfiziere die schon jeden Tag mehrmals, das wird aber nicht besser.

Habt ihr einen Rat, was ich tun kann? Weiß jemand, ob das unbedingt ärztlich behandelt werden muss? Und vorallem: weiß jemand, ob die mich jetzt nochmal operieren müssen?!

Danke im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?