Was tun bei Babys Durchfall?

9 Antworten

Kontrolliere das Gewicht Deinen Kindes. Wenn es abnimmt, zum Arzt. Beobachte Deinen Zwerg aufmerksam und gebe ihm sehr reichhaltig zu trinken. Reiner Karottensaft (z.B. der von Hipp, ohne Werbung machen zu wollen) ohne Honig und so, bewirkt manchmal Wunder. Ansonsten Heilnahrung, gibt es in Karotte und Banane. Schau Dir den Durchfall an. Ist der "normal" oder kommt fast nur Wasser heraus. Bei wässrigem Durchfall und kaum Trinken wollen, beobachte Haut-Bauch und Augen. Wird die Haut schrumpelig, fällt die Bauchdecke nach innen oder wirken die Augen eingefallen-- SOFORT INS KRANKENHAUS--- Gefahr der Austrocknung !!! Solange Dein Zwerg jedoch gut trinkt, brauchst Du Dir aber keine großen Gedanken zu machen. Ein wenig Durchfall haben Babys hin und wieder mal. Trotzdem aufpassen. Austrocknen können Babys im Extremfall inerhalb weniger Stunden. Auch nach einem Arztbesuch weiter gut aufpassen! Hatte ich fast mal bei meinem Großen, der war acht Monate alt. War nicht so schön. Aber alles Gute und viel Erfolg.

Knoblauch hilft recht gut bei Durchfall und Buttermilch (wg. der Michlsäurebakterien). Wenn Du ihm das nicht geben kannst, gib ihm Kamillentee. Ansonsten darf beim Zahnen schon mal ein bißchen Durchfall sein. Wenns zu viel wird, in jedem Fall zum Arzt.

Was noch sehr hilfreich ist, daß Du Dir Gedanken darüber machst, worüber Du derzeit Angst hast. Was macht Dir Angst. Dünn-Schiß haben - verstehst Du? Man sagt auch zu Angst Schiß haben. Daran kannst Du erkennen, daß der Durchfall, den Dir Dein Baby zeigt, etwas mit Deiner Angst zu tun hat.

Kinder spiegeln immer ihre Eltern!!!!!

Hast Du Angst, wenn Deine Aggressionen von Dir nach Außen brechen? Hast Du Angst vor Deinen eigenen Aggressionen? In welche geeigneten Bahnen könntest Du diese wertvolle Energie lenken?

Die meisten Durchfälle hören nach einem Tag von selbst wieder auf. Verliert das Kind nur wenig Flüssigkeit, ist die Therapie einfach: Kamillen-, Fenchel- oder Anistee, schluckweise über den Tag verteilt getrunken, genügt. Flüssigkeit allein reicht nicht aus, wenn das Kind fiebert und ständig zur Toilette muss und die Stühle sehr wässrig sind. Jetzt braucht es orale Rehydratations- oder Elektrolytlösungen (aus der Apotheke). Vor Coca-Cola und Salzstangen oder selbst gemixten Getränken mit Zucker und Salz sollten Sie absehen. Bekommt das Kind Flüssigkeit, sinkt meistens auch seine Temperatur. Reicht das nicht aus, braucht es Fieberzäpfchen oder -saft, je nachdem, was länger im Körper bleibt. Mehr Infos dazu unter http://www.eltern.de/gesundheit-und-ernaehrung/medizin/durchfall-baby.html

zahnen ist hormonell bedingt, also kann man nicht viel dagegen tun. auch normales wasser sollte reichen.rest ist alles überflüssig

0
@kikkerl

Soll das heißen, Durchfall betrifft nur die Hormone? (hää?) Es betrifft doch den Magen und den Darm, also sollte man da auch helfen, oder? Ob es schneller weg geht ist die andere Sache, aber angenehmer ist es mit Hilfe auf jeden Fall.

0
@tatatata

es ist zahnbedingter durchfall! also ist dieser hormonell bedingt da die zähne wachsen ;-)

0

Was möchtest Du wissen?