Was tun bei Anzeichen einer Erkältung und Verhinderung das sie komplett ausbricht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du solltest jetzt viel Wasser oder Tee trinken (momentan mindestens 2 Liter pro Tag), viel an die frische Luft gehen, aber Dich möglichst häufig ausruhen, damit Dein Körper auch die Chance bekommt, sich voll und ganz gegen die aufkeimende Erkältung zu wehren.

Lüfte die Wohnung häufiger mal gut durch, damit Du wie gesagt viel frische Luft bekommst. Ich weiß nicht, ob Ihr momentan noch heizt, aber falls ja, dann schalte die Heizung bitte aus und ziehe Dir lieber etwas mehr an ... aber nur, wenn Du wirklich frierst. Generell gesehen ist es besser, wenn man sich bei einem grippalen Infekt nicht zu dick anzieht, damit die Hitze entweichen kann. Was die Heizungsluft angeht ... die ist Gift für unsere Atemwege. Frische Luft ist da viel besser.

Hier schreibt jemand, dass Du Dich dicker anziehen solltest, aber das ist ehrlich gesagt Blödsinn. Eine Erkältung wird von Viren verursacht und hat mit der Kleidung nichts zu tun. Im Moment sind die Temperaturen auch nicht so niedrig, als dass es Sinn machen würde, sich dick anzuziehen. Ganz im Gegenteil ... entwickelt der Körper nämlich Fieber, dann muss diese Hitze entweichen können und sich nicht unter dicker Kleidung stauen.

Ansonsten solltest Du mehrmals täglich einen Esslöffel voll Honig lutschen. Im Honig sind antibiotische und entzündungshemmende Wirkstoffe enthalten, die auch antiviral wirken und somit helfen können, die Erkältung im Keim zu ersticken. Du musst nur darauf achten, dass der Honig nicht mit Wärme über 40°C in Kontakt kommt, denn Wärme zerstört die wichtigen Bestandteile.

Iss viel rohes Gemüse, Obst und Salat, damit Du möglichst viele Vitamine und Mineralstoffe zu Dir nimmst. Super sind rohe Zwiebeln und Salbei, denn auch darin sind Wirkstoffe enthalten, die Deinem Körper im Kampf gegen die krankmachenden Eindringlinge helfen.

Das mit dem Meditonsin ist ja gut und schön, aber Honig wäre wesentlich besser. Ich habe übrigens festgestellt, dass der milchig-trübe und eher feste Honig besser wirkt als der goldgelbe und flüssige Honig.

Bekommst Du Luft durch die Nase? Falls nicht, dann besorge Dir unbedingt ein Nasenspray. Das ist sehr wichtig, denn für unseren Körper ist es sehr anstrengend, wenn man durch den Mund atmet. Die ungefilterte und kalte Atemluft würde direkt auf die Bronchien treffen und das führt nicht selten auch noch zu einer Bronchitis. Außerdem ist die Nasenatmung notwendig, damit die Nasennebenhöhlen und die Ohren gut belüftet werden.

Bekommst Du keine oder nur wenig Luft durch die Nase, dann hole Dir am besten ein Nasenspray, welches mit Panthenol angereichert wurde (das wäre entweder "Nasic" oder "Xylo Duo"). Das Panthenol verhindert das Austrocknen der Nasenschleimhäute, denn der im Nasenspray enthaltene abschwellende Wirkstoff bewirkt leider auch, dass die Schleimhäute trocken werden. Das Panthenol verhindert das aber wie gesagt. Trotzdem aber sollte man Nasenspray nur bis zu 6x pro Tag und nicht länger als 10 Tage anwenden.

So, ich denke, das waren genug Tipps. Wie gesagt ... trinke viel Wasser, iss viel rohes Gemüse und Obst, ruhe Dich aus und gehe viel an die frische Luft bzw. lüfte Dein Zimmer ... mehr kannst Du nicht tun.

Alles Gute und gute Besserung


Moin.

Ich weiß auch nicht ob das ne Erkältung ist, ne Allergie oder die Psyche ??

Hilfreich wäre an der Stelle mal eine präzisere Beschreibung der Symptome. Ne verschleimte Nase muss nicht für ne Erkältung sprechen. Gerade unter starkem Stress können sich durchaus mal Allergien wie ein Heuschnupfen zeigen, die man normalerweise nicht hat. Stress schwächt halt das Immunsystem.

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, nimm ruhig weiter das Meditonsin bzw. alternativ Umckaloabo. Zusätzlich würde ich Dir raten, Dir zu "Sicherheit" in der Apo ein freies Antiallergikum zu holen. Idealerweise Tavegil. Das macht im Gegensatz zu Cetirizin bzw. Lorantidin nicht müde und kann auch tagsüber genommen werden. Die beiden anderen sollte man des müde machenden Effekts wegen dagegen nur Abends einnehmen. Einfach mal in der Apo beraten lassen.

Was das Solarium angeht, sollte das mit Meditonsin kein Problem sein. Sollte sich allerdings generell unter dessen Einnahme ein Hautauschlag zeigen, solltest Du das Solarium bleiben lassen.

- -
ASRvw de André

Mach auf jeden Fall fleißig weiter mit dem Ingwertee. Zum einen ist er gut wegen der Flüssigkeitsaufnahme aber Ingwer hilft auch bei der Genesung: http://www.gesuendernet.de/service-und-wissen/was-ist/item/1288-die-heilpflanze-salbei.html Und wie oben schon beschrieben tut Honig auch sehr viel gutes deswegen ruhig den Tee mit Honig süßen. Dann hast du ein Naturmedikament vom Feinsten. Ich kann außerdem noch Inhalieren mit Babix empfehlen wenn die Nase verstopft ist. Das hilft zuverlässig. Wegen des Solariums weiß ich leider nichts. Ich würde auch die nächsten Tage keinen Alkohol trinken bis du wieder fit bist weil das den Körper schwächt.

Viiiel Wasser trinken. Auf Molkereiprodukte weitestgehend verzichten (schleimbildend), Suppe und Eintopf in großzügigen Mengen essen. Viel im Bett bleiben und schlafen, stets die Räumlichkeiten gut durchlüften und... warmes Bier trinken.

Kommentar von Sternenmami
27.05.2016, 11:18

Dass Milchprodukte zu einer vermehrten Schleimproduktion bei Erkältungen führen, ist leider ein seit vielen Jahren verbreitetes Ammenmärchen. Es ist zwar richtig, dass Milch im Mund eine schleimähnliche Substanz bildet (je höher der Fettgehalt, desto höher auch die Schleimbildung). Das hat aber absolut gar nichts mit dem Schleim zu tun, der sich bei Erkältungen bildet.

Hier mal eine gute Erklärung dazu:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schadet-milch-bei-erkaeltung-mythos-oder-medizin-a-1061263.html

0

Inhalieren und die Nase spülen könnte helfen

Tee trinken sich wärmer anziehen und die Klimaanlage im Auto auslassen . Und am besten weniger Sport.

Was möchtest Du wissen?