Was tun bei akuter Verstopfung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unbedingt morgen früh zum Arzt, evtl. hilft ein Einlauf.

Kann auch ein Darmverschluss sein.

Lasst bloß die Finger von  Abführmittel oder Einläufen, man kann sie mal benutzen aber nicht auf Dauer. Ihr schadet nur euren Darm damit!! Und irgendwann ist der Darm so daran gewöhnt das man nicht mehr ohne kannst. Wenn man was nehmen möchte, nehmt was pflanzliches was man auf längere Zeit einnehmen kann. Da kann ich Pepex empfehlen das sind Kräuter aus der thailändischen Medizin. Auch wenn es nicht sofort am gleichen Tag klappt habt Geduld. Dafür klappt es dann jeden Tag, und Ihr müsst euch nicht so ein Mist hinten rein schieben. Und nicht zu vergessen wenn man  jedes mal so ein Stick reinschiebst, bekommt ihr irgendwann Hämorrhoiden.

Movicol. 10 beutel kosten ca. 9 euro..man löst das pulver in 125 ml wasser auf und das 1-3 mal täglich. man sollte am anfang aufpassen dass man keinen durchfall kriegt aber es hilft auchlangfristig, also ich kann das wirklich empfehlen. es ist kein apführmittel wo man 2 sekunden später bis zum geht nicht mehr sch...en muss, es fühlt sich einfach gesund an und es ist auch nicht schädlich.. ich hoffe ich konnte dir helfen und ich hoffe dass es dir hilft!!

Verstopfung ganz los werden und vorbeugen?

Hallo :)

Ich hatte vor etwa einer Woche Verstopfung, ich bekam vom Arzt einen Einlauf und Tabletten, die Tabletten hab ich zwar nicht so gut vertragen aber nach einem Tag war alles wieder ok. Jetzt hatte ich aber seit einigen Tagen wieder eine Verstopfung, obwohl ich extra viel getrunken habe, damit das nicht mehr passiert! Ich hab jetzt wieder einen Einlauf bekommen , und aber so ein Pulver das den Darm unterstützt. Jetzt ist fast alles gut, nur hab ich das Gefühl das es noch nicht komplett weg ist. Meine Mutter meinte ich soll Apfelsaft trinken. Was gibt es noch was ich essen und trinken kann, was abführt?Und was sollte ich nicht essen, was zu sehr stopft? Und wie kann ich noch einer Verstopfung vorbeugen, außer viel trinken?

Mein Arzt meinte auch das das von der Hormonumstellung kommen kann (ich bin 15). Stimmt das?

Sorry für meine vielen Fragen :/

Vielen Dank schonmal für eure Mühe :)

LilliKrolock

...zur Frage

Seit 2 tagen Verstopfung. Kennt jemand ein gutes Mittel, wenn möglich ohne Chemie?

hi kennt jemand ein sehr gutes mittel gegen verstopfung und wenn geht ohne chemie. war beim arzt und apotheke und hilft alles nichts deswegen ohne chemie vielleicht danke ist dringend

...zur Frage

150 Tropfen Laxoberal, ist das gefährlich (hat noch nicht gewirkt)?

...zur Frage

Verstopfung im Ausland/ England wie bekomme ich einen Klister?

Hallo, ich bin seit einer Woche schlimm verstopft und hatte seit 8 Tagen keinen Stuhlgang mehr... Ich habe aus Deutschland Abführmittel mitgenommen, diese haben aber bisher nichts gebracht. Kann man irgendwo einen Klister kaufen? Muss ich in der Apotheke jemanden fragen? Eventuell nach einem Klister?

Mit ist das alles extrem peinlich...

...zur Frage

Verstopfung- es geht nicht mehr?

Hallo zusammen, ich habe seit ca. zwei oder drei Tagen den Drang, meinen Darm zu entleeren. Aber leider geht es nicht, weil ich dabei so starke Schmerzen verspüre. Also, theoretisch würde es gehen, aber kurz bevor irgendetwas herauskommen kann, tut es so höllisch weh, dass ich sofort wieder aufstehen muss. Das ist ziemlich unangenehm, vor allem weil ich aufs Klo gehen könnte, aber es eben, wie schon gesagt, ziemlich schmerzt und es deswegen einfach nicht geht. Der Kot scheint ziemlich hart zu sein, aber es geht einfach nichts raus, obwohl es raus möchte. Um die Hintergründe ein bisschen zu erläutern: ich trinke viel zu wenig, habe mich aber in den letzten Tagen angestrengt mehr zu trinken, vor allem Wasser. Zudem esse ich ungefähr 0,00 Ballaststoffe oder sonst etwas in dieser Richtung, das heißt meine Ernährung ist ziemlich einseitig. Außerdem leide ich überhaupt nicht an Appetitlosigkeit, seit meiner Verstopfung esse ich genauso viel wie gewöhnlich. Ich hoffe, ihr wisst irgendetwas was ich machen kann, denn zum Arzt möchte ich nicht unbedingt gehen und Abführmittel auch nur als letztes Mittel verwenden.

...zur Frage

Was kann ich gegen Verstopfung in der Nase tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?