Was tun?

5 Antworten

Er muss Geduld haben, bis er für sich selber sorgen kann und ausziehen kann.

d.h. das wichtigste ist, dass er bald Geld verdient, damit er selbständig ist und ausziehen kann, wenn die eltern ihm damit drohen.

und eventuell muss er warten, bis er volljährig ist. dann kann ihn niemand mehr aufhalten.

Aber im Augenblick sollter er sich mit den Eltern eher konziliant zeigen, machen was sie sagen, um seine Freiheit wieder zu gewinnen, und geduldig sein, bis er ausziehen kann...

Langfristig sitzt er am längeren Hebel. Sobald er für sich selbst sorgen kann und volljährig ist kann er machen, was er will. Die Zeit wird kommen. Letzten Endes können die Eltern ihn nicht aufhalten, nur jetzt, kurzfristig, können sie es, und da ist es am besten, Konflikte zu vermeiden.

Eltern sind für die Erziehung und Pflege der Kinder verantwortlich (§ 1626 Abs.1 BGB). Sie sind auch für die persönlichen Angelegenheiten des Kindes verantwortlich. Es ist sozusagen die Pflicht der Eltern, zu überwachen, mit wem sich die Kinder treffen. Das nennt man „Umgangsbestimmungsrecht“. Das Recht hat aber auch seine Grenzen, es darf nicht missbraucht werden. Denn Kinder sollen ihre Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen sammeln. Das ist ein wichtiger Bestandteil der Lebenserfahrung, die notwendig ist, um soziale Kompetenzen zu erlangen. Darum sollten Eltern auch immer das Selbstbestimmungsbedürfnis des Kindes achten.

Umgangsverbote sind also nur „bei offensichtlicher Gefährdung des Kindeswohls“ erlaubt. Für ein Verbot muss es also stichhaltige Gründe geben. Ein solches Verbot auf Grund persönlicher Ablehnung oder Lebensansichten ist nicht zulässig.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst Homo und schon viel erlebt.

Ganz einfach.

Die Person sollte sich ans Jugendamt oder zb einen Vertrauenslehrer wenden.

Er würde auf den Islam vertrauen, denn "Im Islam gibt es bekanntlich keinen Zwang":(

  • ok Ironie beiseite: Wenn der Teenager clever ist, büchst er auf Nimmerwiedersehen von zuhause aus und wendet sich ans Jugendamt!

Warten, bis er volljährig ist und bis dahin eine gute Ausbildung o.ä. machen. Dann kann er machen, was er will.

Haha, als ob jeder das kann, gerade wenn man bestimmte einschränkungen hat.

1
@Erkenos334

Aus den mageren Informationen kann man leider nicht mehr machen.

0

Was möchtest Du wissen?