Was tun?

wieso wohnst du nicht bei deiner Freundin? schließlich habt ihr mindestens 1 Kind zusammen

Haben uns nunmal getrennt, da kann man nichts machen

3 Antworten

Ich würde dir raten, schnellstmöglich eine Ausbildung/Studium/Schule anzufangen. In der Regel gibt es dann Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung durch zb. Bafög. Such dir eine eigene Wohnung, deine Familie wird dich nicht dauerhaft unterstützen können. Schon gar nicht bei den von dir beschriebenen Verhältnissen. Steck dir kleine Ziele und verfolge diese konsequent. Das vermeidet weiteren Frust.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Derzeit im Master, Schwerpunkt: Forschung

Es gibt tatsächlich Hilfen. Verdienst du Geld via Ausbildung etc, ist da was angedacht? In der Ausbildung hast du evtl Anspruch auf BAföG oder BAB, je nach Beruf. Mein Freund und ich wurden auch jung Eltern und haben eine gemeinsame Wohnung. Es gibt ja auch durchaus Single Wohnungen, die noch bezahlbar sind. Informier dich am besten Mal beim Arbeitsamt. Das Jugendamt ist leider nicht mehr für dich zuständig, du bist Erwachsen ☺️

Solche antworten brauch ich, danke. Nein aktuell habe ich leider keine Ausbildung.

1
@KarmaIxCracked

Gerne, verstehe diese ganze Verurteilerei einfach nicht☹️

Soweit ich weiß gibt es Programme für junge Erwachsene, wo du Hartz4 bekommst, sie dir eine Wohnung bezahlen solange sie im finanziellen Rahmen ist und wo du sogar noch ein wenig durch die Ausbildung verdienst. Frag am besten auch Mal beim Jobcenter nach. Hartz4 ist zwar blöd, aber ich glaube dir bleibt jetzt keine andere Wahl. Entweder jobben - oder direkt eine Ausbildung starten, um an Geld zu kommen. Diese Motivation muss man aber nach einem Rückschlag bzw Schicksalsschlag erstmal haben. Ich hab mich damals gegen Hartz4 geweigert, weil ich davon nicht abhängig sein wollte... Hab mich bei einer Erzieherschule beworben, Bafög beantragt und kam durch die 5 Jahre gut durch.

Da bei dir die Wohnung erstmal wichtiger ist, würde ich dir sogar raten, dich Mal beim Jobcenter schlau zu machen, wenn du nicht jobben gehen magst (was allerdings in die Jahre gesehen unabhängiger wäre, glaub mir). Aber die Entscheidung liegt da bei dir, ob du erstmal abhängig sein magst oder lieber unabhängig. Ich würde klar unabhängig wählen, auch wenn ich mir in den nächsten zwei Jahren den A* aufreiße, um meine Wohnung bezahlen zu können. Besser, als zu leiden oder gar obdachlos zu werden. Vielleicht denkst du Mal drüber nach, was du denn für dich selbst möchtest ☺️ da braucht auch niemand etwas schlechtes zu schreiben etc. Du bist Erwachsen und darfst Entscheidungen treffen. Hartz4 zu beantragen ist auch eine Entscheidung, um sich erstmal wieder aufzurappeln. Man darf auch die Situation nicht vergessen, dass du jung Vater wurdest, dich aber getrennt hast. Das sind zwei Belastungen gleichzeitig, die man respektieren sollte, wenn man hier antwortet🤷🏻‍♀️ schreib mir auch gerne eine PN, wenn du was reden magst, was nicht öffentlich sein soll :)

0

Du bist 21 Jahre alt, im dir eine eigene Wohnung oder ein wg Zimmer

warum sollte der Staat dir eine Wohnung finanzieren

Was möchtest Du wissen?