Was tun?

Support

Hallo BlackChibiMoon,

Deine Situation klingt für mich sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust! Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder zum Beispiel auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Auf der Webseite der Seelsorge kannst Du auch chatten, falls Du das lieber möchtest: http://www.telefonseelsorge.de/

Das Wichtigste ist jetzt: Überstürze nichts! Tu nichts, was  Dich in Gefahr bringt und was Du nicht rückgängig machen kannst!

An den Beiträgen anderer beobachten wir, dass es vielen Menschen sehr ähnlich wie Dir geht. Du bist nicht alleine; es gibt immer einen Weg in eine bessere Situation. Oft braucht man nur jemanden, der einem hilft, ihn zu finden. Rede deshalb schnell mit jemandem über Deine Gedanken und gib niemals auf! 

Auf dieser Seite https://www.gutefrage.net/aktionen/suizid-hilfe-bei-selbstmordgedanken/ haben wir für Dich weitere wichtige Hotlines, Links und Tipps zusammengestellt.

Viele GrüßeKlaus, Support10 von gutefrage

Hi, wie alt bist Du, und lebst Du in Deutschland?

Ja ich lebe in Deutschland ,ich bin 21 und lebe noch bei ihr wegen meiner ausbildung

3 Antworten

Hey, es tut mir leid, dass dich das so mitnimmt, Du wirkst traurig und entäuscht, was ich nach den Zeilen verstehe. Bitte glaub mir: Es gibt Lösungen! Einige kann ich hier anbieten, zumindest die ersten Schritte in Richtung Lösung.

Wenn Du akut davor bist, dir das leben zu nehmen, ruf direkt die 112 an! Die sind dafür da! Oder fahr eigenständig in eine Notaufnahme von einem Krankenhaus, das eine Psychiatrie hat, jederzeit! Die nehmen dich bei Suizidgedanken rund um die Uhr auf.

Du kannst wegen der Gewalt auch anonym und gratis hier anrufen, 24h: 08000 116 016. www.hilfetelefon.de Du beschreibst dich als "im innern männlich, äusserlich weiblich". Das deutet auf eine Transidentität hin, ob dann eine Frauenberatung passt, kann ich nicht beurteilen. Auf jeden Fall sind die rund um die Uhr da, und können dich vielleicht an eine Beratungsstelle vermitteln.
Wenn es um Transsexualität geht, wäre da nicht eine Beratungsstelle aus dem Bereich passend? Wobei Du ja bei einer Frauenberatung auf jeden Fall Ansprechpartner hast, die dich unterstützen, da gibt es deutlich mehr als für Männer!

Die Telefonseelsorge wurde genannt, da kann man auch chatten! www.telefonseelsorge.de

Es gibt regionale Krisendienste, die kannst Du anrufen, findest Du im Internet.

Bei der örtlichen Caritas findest Du dauerhafte Ansprechpartner.

Unter www.116117.de gibt es den e-Terminservice, dort bekommst meist schnell einen Termin zur Psychotherapeutischen Sprechstunde. Du kannst dann eine Akuttherapie machen.

Bei der Selbstmord Hotline anrufen, da kannst du deine Probleme erklären und die leiten dich an Fachpersonal weiter, die dich unterstützen können, damit es dir besser geht!

0800 1110111

Zieh in eine Wohngruppe für Jugendliche. Das Jugendamt hilft dir da weiter.

Was möchtest Du wissen?