Was tuen, wenn man...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einen Beruf übst Du ungefähr fünfzig Jahre aus, wenn Du die Ausbildung mitzählst und die Rente mit 67 (oder älter) im Blick hast. Ich finde, da lohnt es sich schon, jetzt z.B. einen Kredit für einen Umzug aufzunehmen oder mit einer unbequemen Situation zu leben, also extrem früh aufstehen und 3 Mal umsteigen.

Denn mit dem Beruf musst Du ja wirklich lange klar kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder für den Traumberuf umziehen oder sich um eine andere Richtung der Ausbildung umsehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstonMartin18
09.03.2016, 17:06

Umzug wäre zu teuer. :/ Ich gebe schon die ganze zeit mein bestes was anderes zu finden, aber finde einfach nichts...ich versuchs einfach weiter hm

danke für die antwort

0
Kommentar von zoro66
09.03.2016, 17:28

Wie kann man das den versuchen was für einen Seite ist Das um Berufe zu suchen das genau für denen passt könntest du mir einen link zu schicken würde es gerne auch mal ausprobieren

0
  • Du könntest es hinnehmen und einen völlig anderen Beruf erlernen. Ob das Sinnvoll ist, weiß ich nicht.
  • Desweiteren könntest du dich damit arangieren jedes mal 3-4 mal umzusteigen um zu deiner Arbeitsstätte zu kommen. (Alternativ irgendwann Führerschein machen und das Auto nehmen)
  • Du ziehst näher an die potentielle Ausbildungsstätte.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstonMartin18
09.03.2016, 17:12

Danke für deine Antwort! 
Punkt 1: Ich versuch ja schon die ganze zeit irgendwas anderes passendes zu finden, ohne Erfolg :/
Punkt 2: Ja, aber dann müsste ich Stunden früher losfahren. Bei 3-4 mal umsteigen kommt locker jedes mal irgendeine Bahn zu spät oder sonstswas.
Punkte 3: Wäre zu teuer momentan. 

0

Was möchtest Du wissen?