Was tuen bei Übelkeit und Erbrechen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hört sich ganz nach einem Virus an, da du dich angesteckt hast, machst du das genauso mit anderen, also laß den Termin sausen, ist besser für dich u. andere.

S04eck 05.05.2015, 11:48

Das ist garantiert ein Magen-Darm-Virus. Den hatte ich letzte Woche auch. WIe bereits gesagt wurde: Das beste ist zum Arzt und Medikamente geben lassen und dann zu Hause bleiben und warten, dass es besser wird.

0
Wonnepoppen 05.05.2015, 12:36
@S04eck

Würde ich aber nicht selber machen, wegen der Ansteckung!

Es gibt auch gute Sachen in der Apotheke, die man sich bringen lassen kann, auf Rezept bekommt man sie eh nicht!

0

Also Kamillentee ist schon mal n guter anfang, würde vielleicht auch ein paar Tropfen gegen Magenverstimmungen nehmen (zB Iberogast, ist pflanzlich und hat mir bisher immer geholfen). Ansonsten einfach hinlegen und schonen, Gute Besserung!

Ursachen von Übelkeit können sein:

  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Erkrankungen im Bauchraum (z.B. von Bauchspeicheldrüse, Blinddarm, Gallenblase und Leber)
  • Infektionskrankheiten
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Nebenwirkung von Medikamenten (z.B. nach einer Vollnarkose sowie einer Strahlen- oder Chemotherapie)
  • Psychische Ursachen
  • Reizung des Gleichgewichtsorgans (z.B. bei Reiseübelkeit)
  • Stoffwechselstörungen
  • Übelkeit und Erbrechen am Morgen: Tritt typischerweise während der Schwangerschaft oder nach einem Alkoholüberkonsum auf.
  • Übelkeit und Erbrechen während oder nach dem Essen: Kann auf eine akute Magen-Darm-Entzündung hindeuten, aber auch psychisch bedingt sein.
  • Übelkeit und Erbrechen mehrere Stunden nach dem Essen: Tritt beispielsweise bei einem Magengeschwür sowie bei einer Magenentleerungsstörung auf.

Hausmittel gegen Übelkeit:

  • Trinken Sie eine Tasse warmen Pfefferminz-, Kamillen- oder Ingwertee.
  • Gehen Sie eine Runde an die frische Luft. Wenn Sie sich wackelig auf den Beinen fühlen, setzen Sie sich mit einem Stuhl auf den Balkon oder in den Garten. Alternativ hilft es auch, einmal gründlich durchzulüften.
  • Lutschen Sie eine frisch geschnittene Zitronenscheibe aus oder geben Sie einige Tropfen Zitronensaft in ein Glas Wasser.
  • Möhren enthalten viele Ballaststoffe, die im Darm Giftstoffe binden und somit dazu beitragen, dass die Übelkeit schneller wieder abklingt. Probieren Sie es doch einmal mit einer Möhrensuppe oder einem Möhrenbrei.

Weitere Tipps:

  • Ingwer: Ingwer ist ein Wundermittel bei Magen-Darm-Erkrankungen. In der Knolle stecken spezielle Scharfstoffe (Gingerole und Shogaole), die den Brechreiz unterdrücken und gleichzeitig die Verdauungsfunktion fördern. Wer mag, schneidet Scheibchen von der Knolle und brüht sie als Tee auf. Nach Bedarf trinken. Ingwer gibt es aber auch getrocknet oder als Tropfen.
  • http://www.gesundheit.de/krankheiten/magen-darm/der-magen-darm-trakt/uebelkeit

Geh in die Apotheke und lass dir was geben und sag ihnen das du heute noch was vor hast.

Trinke Deinen Tee und  knabbere  dazu an einem  Zwieback .                       Der Magen sollte allmählich  wieder etwas zu verwerten haben .                  Wenn es trotzdem nicht besser ist , sagst Du den Termin frühzeitig ab , und suchst den Hausarzt auf .

Riech an einer Zitrone, das sollte helfen.

Was möchtest Du wissen?