was tue ich mit meiner katze die rollig ist( 6 monate alt)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also einfach gesagt - da müsst ihr wohl durch... Meine Kleine war in ihrer ersten Rolligkeit auch sehr quakig - da half nur viel Beschäftigung. Hab stundenlang mit ihr gespielt, bis wir dann beide vor Erschöpfung auf dem Sofa eingeschlafen sind schmunzel Danach hab ich sie kastrieren lassen und seither nie wieder so ein Theater gehabt. Manches Mal hat sie auch heute noch ihre "Tage", aber nicht mehr so extrem - es ist gut mit ihr auszuhalten!

Wenn die Zeit der Rolligkeit vor vorbei ist, das Kätzchen einige Tage später zum Kastrieren zum Tierarzt bringen.

Ja, die beste weil einzige Lösung! DH

0

Da kannst du leider nichts tun. Aber vielleicht überlegst du sie kastrieren zu lassen, danach hast du damit keine Probleme mehr.

Auch wenn hier allgemein zur Sterilisation geraten wird, für die es sicher auch gute Gründe gibt: Es gibt auch Gründe dagegen!

Wir haben zwei Katzen sterilisieren lassen.

Die erste hat danach NIE WIEDER GESCHNURRT, obwohl wir sie noch viele Jahre hatten.

Die Zweite war NUR NOCH AM FRESSEN INTERESSIERT und wurde dick und fett, obwohl wir sie auf "Diät" gesetzt hatten - das änderte schlicht gar nichts.

Vielleicht war das zu früh oder - wer weiss - vielleicht sind Fehler gemacht worden. Vielleicht war es auch zu spät... Ich kann nur sagen: Die unkontrollierte Produktion von "Abfallkatzen" ist das weitaus größere Übel. Meinen sterilisierten Tieren beiderlei Geschlechts geht es - wie gesagt - prima - alles schnurrt und frisst normal. Und ist zudem aller geschlechtlichen "Sorgen" ledig :-)

0
@Heeeschen

Die erste war nach dem ersten Rolligwerden, die zweite nach dem ersten Wurf sterilisiert worden - das kann doch kaum zu früh gewesen sein?

0
@demosthenes

Dann ist wohl etwas falsch gelaufen -schlimm. Ich übertrage das mal auf einen meiner "Ex"-Kater: Er wurde mit einem halben Jahr kastriert, aber er markiert noch heute - das Thema hatten wir ja auch schon mal... DÜRFTE eigentlich nicht sein, ist aber doch so.

0

Jedenfalls NICHT RAUSLASSEN!!! Ansonsten schließe ich mich lambada an. Seit der Kastration/Sterilisation sind unsere Kätzchen alle - was das angeht - pflegeleicht und glücklich:-)

Du kannst sie jederzeit sterilisieren lassen. Solltest Du das nicht wollen, hilft letztendlich nur: rauslassen. Sonst wirst Du's nicht aushalten; außerdem kann sie unsauber werden.

soust - himmel - und wer nimmt dann die ganzen armen babies??? wir haben doch schon genug katzenelend in den Tierheimen :-(((

0
@Heeeschen

Na, ich sag ja: sterilisieren. Wir haben drei sterilisierte Weibchen. Und was ich bis vor kurzem auch nicht wusste: es geht schon ab 4 Monaten.

0
@soust

Ab der ersten Rolligkeit wurde mir gesagt... Gibt also auch frühreife Katzen, wie ;-)))

0
@soust

Jetzt muss ich mal ein paar Korinthen kacken: die Katze sollte kastriert werden, nicht sterilisiert, denn das hat in Bezug auf die Rolligkeit nur den Effekt, dass künftig eine Trächtigkeit ausgeschlossen wird, während die Rolligkeit weiterhin regelmäßig eintritt, da lediglich die Eileiter durchtrennt werden. Ist wie bei den Menschen... ;-)

0
@Boldtbregu

Stimmt, hab ich mal wieder velwechsert, vermutlich weil ich mich zu der genauen Verfahrensweise dabei nicht kundig gemacht habe.

0

Was möchtest Du wissen?