Was tue ich mit meiner 2 jahre alten rottweiler Hündin die alles kaputt macht wenn sie alleine ist?

5 Antworten

auch ein rotti will arbeiten u.mit 2jahren ist sie voll im saft...wen du anfängst mit ihr zu arbeite,brauchst du auch kein schlechtes gewissen zu haben wegen der box,da die box dann zur entspannung u schlafen dient,nur ein müder hund schläft auch😉,aber bewegung u.kopfarbeit MUSS sein...dann wird sich auch die zerstörungswut fast wie von selber legen...meld dich in einem hundesportverein an

...alleine sein lernen hunde ortsbezogen,das heisst nicht das sie das an jedem ort auch gerne tun...lamgsam angewöhnen

Ich habe zwar schon Erfahrung mit Hunden aber das ist eher ein spezielles Thema

Die scheinen aber eher rudimentär zu sein ...

 Ich fühle mich aber ehrlich gesagt überhaupt nicht gut

Der Hund fühlt sich eher noch schlechter.

Es kann und darf nicht darum gehen, dem Tier etwas auszutreiben, es kann nichts für die Situation, in die es gezwungen wird.

Irgendwann werden Einsamkeit und Langeweile so groß, dass der Hund sich abreagieren muss (!) und wenn das einzig greifbare die Raumausstattung ist, dann leidet diese eben.

Du toppst das Ganze noch, indem er weggesperrt wird.

Zum einen solltest Du herausfinden, wie lange es der Hund aushält, bis er beginnt, sich am Mobiliar zu "vergreifen". Das macht er sicher nicht, unmittelbar nachdem er verlassen wurde.

Anschließend kann man versuchen, die Zeit langsam zu strecken. Nach meinen Erfahren sollte man nicht davon ausgehen, dass man es deutlich über drei bis vier Stunden bringt.

Die beste Lösung wäre, einen "Sitter" für die Zeit zu finden (Nachbarn, Freunde, Bekannte). Notfalls auch jemanden, der dies gegen Bezahlung macht.

Vor Ort finden sich reichlich Menschen (überwiegend Rentner), die über Tag Gesellschaft möchten und sich mit der Erstattung der Unkosten (An- und Abfahrt z. B.) zufriedengeben.

Womit man dann gleich zwei Einsamen das Leben leichter gemacht hätte.

Erziehung und Gewöhnung kann helfen. Früher hätte man die Hündin in einen Zwinger gesteckt, was aber zum Glück aus der Mode gekommen ist.

Ansonsten musst du was gegen ihre Langeweile machen. Mal davon abgesehen, dass es für keinen Hund gut ist, wenn er den ganzen Tag alleine ist und du dir das vor der Anschaffung hättest überlegen sollen, kann auch ein zweiter Hund (oder vielleicht auch eine Katze) hilfreich sein.

Zweiter Rottweiler Hund?

Hallo ich wollte mal eine frage an Hunde Spezialisten stellen. Also wir haben einen Rottweiler Rüden der jetzt 1 Jahr alt ist. Und ich wOlli fragen ob man es uns raten würde in so einem Jahr noch eine Rottweiler Hündin zu kaufen. Hunde Erfahrung haben wir. Unser Rotti kommt super mit anderen Hund klar. Er hört auch super. Unsere HundE Trainerin meinte sie würde keine Hündin kaufen weil unser Rotti sie dann juristische beschützen würde, glaubt sie. Aber andere sagen sie haben Erfahrung damit und es list immer alles gut sie haben jetzt immer Rüde und Hündin zusammen. Ich glaube auch nicht dass unser Hund so handeln würde. Deshalb wollte ich euch fragen. Natürlich wurden wir eine Rottweiler Hündin als welpe kaufen. Und unser Hund hat wie gesagt kein Problem mit anderen Hund. Danke im Vorraus

...zur Frage

Rottweiler Welpe beißt knurrt und rastet aus?

Hallo. Ich hab einen Rottweiler Welpen (Mädchen). Ich weiß, dass Welpen sehr verspielt sind und immer spielen wollen und dabei auch mal fester zu beißen. Manchmal ist es bei meinem Hund jedoch so das sie ernst macht. Wenn Sie zickig ist hat man mir bei der hundeschule gesagt. Sie lässt sich dann nicht tragen oder ihr etwas wegnehmen. Sie bellt dann einen an knurrt und beißt wie wild um sich. Meinem Trainer in der Hundeschule hat sich als er sie tragen wollte das Kinn blutig gebissen. Das ist ja nicht normal. Ich hab ihr wenn sie so übertreibt dann auch Schonmal ins Ohr gezwickt. Manchmal macht ihr das nicht mal was und dann muss ich ihr ins Ohr beißen (natürlich nicht feste). Sie quickt dann natürlich schonmal ich möchte ihr ja etwas wehtun damit sie sieht das das garnicht geht. So sollte man das auch machen haben mir viele hundeerfahrene Leute erzählt. Jedoch ist das Problem das sie das noch aggressiver macht und dann nochmehr ausrastet. Je fester ich mache, desto mehr rastet sie aus. Wenn ich stehe springt sie so hoch sie es schafft und versucht mich zu beißen und mir weh zutun. Ansonsten versucht sie in mein Gesicht dann zu beißen. Meine Angst die ich habe ist: was ist wenn sie später mal ,,zickig'' wird wenn ich ihr mal was wegnehme bzw. ihr etwas unterbinde? Da wird es nicht bei einem Kratzer im Gesicht bleiben. Oder wird sie später wissen das mich das verletzt und nicht mehr machen? Das glaube ich aber nicht. Wenn sie später so zickig ist dann wird es nicht gut enden. Was soll ich tun? PS: bitte Menschen mit solchen Erfahrungen bzw. Menschen die sich mit dem Thema hundeerziehung auskennen, besonders Hunde dieser Art

...zur Frage

Darf man ab 16 Jahren mit einem Rottweiler alleine raus gehen?

Hallo ihr Lieben, meine Familie & ich sind alle unterschiedlicher Meinung. Also wir haben schon 2 Hunde gehabt einmal einen BernersennenHund Und ein Dalmatiner. Nun wollen wir uns einen Rottweiler holen. Wir leben in NRW & der Rottweiler ist dort in der ListenHunde Kategorie 2. Darf ich (16) mit dem Hund alleine spazieren gehen? Oder mit ihm in die Stadt gehen? Oder sonst wohin ? Mein Bruder (14) ?

...zur Frage

"Böse" Kommando Hund beibringen

Der alte Rottweiler Rüde meiner Mutter konnte ein so genanntes böse Kommando heisst man hat auf etwas gezeigt und böse gerufen der hund hand dann zb. einen Stock komplett zerkleinert etc. der Rüde meiner Mutter hat einmal sogar einem Baum die Rinde abgeschählt und versucht die wurzeln auszugraben. Meine Frage wie kann ich dieses Kommando meiner Rottweiler Hündin beibringen?

...zur Frage

Rüde oder Hündin als dritten Hund?

Habe jeweils einen Rottweiler DSH mix Rüden und eine zwergpinscher Hündin (beide kastriert). Im Frühjahr soll noch ein Rottweiler Welpe einziehen die Frage ist nur welches Geschlecht. Von mir aus tendiere ich zum Rüden aber mein jetziger ist nicht mit jedem Rüden verträglich. Kann natürlich auch wunderbar funktionieren. Bei einer Hündin habe ich Bedenken was die Läufigkeit betrifft (der rüde wurde sehr spät kastriert). Ohne einen medizinischen Grund kommt eine kastration des neuen Hundes nicht in frage! Rüde oder Hündin, was meint ihr? Habt ihr selbst vielleicht drei Hunde? Erzählt doch mal :-D

...zur Frage

Mit welchem Alter ungefähr sollte ein Hund stubenrein sein?

Wie war es bei euch und welche Erfahrungen habt ihr da gemacht wie lange es dauern kann? Meine Rottweiler Hündin Idylla ist nun 6 Monate und noch nicht ganz stubenrein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?