Was treibt Tierhasser an Tiere zu töten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo healey, 

... was ist denn "Tierhasser" für ein Wort und erkläre mir mal, was das für Menschen sein sollen.

Es wird wohl kaum jemand ein Tier töten, nur weil er das Tier nicht ausstehen mag.. 

Es wird ganz andere psychologische Gründe haben, warum diese Tiere getötet werden. Vielleicht ist jemand sauer auf den Schäfer und will sich rächen. Oder die Person fühlt sich selber schwach und kann sich stark fühlen, wenn es etwas anderes tötet. 

Gibt viele Gründe.. aber "Tierhasser" empfinde ich als ziemlich unwahrscheinlich und so würde ich die Leute auch nicht bezeichnen. 

kuechentiger 11.07.2017, 12:48

Egal ob Hundevergifter oder Katzenverbrenner oder Pferderipper - sie werden generell als Tierhasser bezeichnet
https://www.ecosia.org/search?q=Tierhasser

Es wird wohl kaum jemand ein Tier töten, nur weil er das Tier nicht ausstehen mag.. 

Wenn einer Hunde vergiftet, oder Katzen beschießt oder totschlägt, oder mit Stadttauben Fußball spielt, dann würde ich doch davon ausgehen, dass er diese Tierart nicht ausstehen kann, oder?

0
Masuya 11.07.2017, 12:57
@kuechentiger

Ja okay, hab da nicht an die anderen Tiere gedacht.. war im Kopf nur bei den Schafen.. und da sehe ich keinen Grund, sie aus Hass zu töten.. außer man fühlt sich auch von ihrem Kot bedroht. 

Aber auch bei den Giftködern und sonstiges.. ich würde nicht mal unbedingt sagen, dass sie das Tier an sich hassen.. normalerweise müssten sie die Leute an sich hassen, die die Haufen der Hunde nicht wegmachen... 
Beim Katzen beschießen oder Tauben treten denke ich ebenfalls, dass nicht unbedingt der Hass gegen das Tier im Vordergrund steht, sondern irgendeine andere verzwickte Art.. ob die Person nun sadistische Züge hat, ihr langweilig ist, Eindrücke verarbeitet, also es eher was psychisches in der betroffenen Person selber ist. 

Ja und das Wort "Tierhasser" kam mir halt ziemlich kindlich vor.. als hätte es sich ein 4 Jähriges Kind ausgedacht.. finde das Wort fast schon harmlos gegenüber dem, was da getan wird und was dahinter steckt. 

Das Tiere so schrecklich behandelt werden, liegt auch meist daran, dass die Wertigkeit der Tiere nicht hoch ist. Naja.. sind wir wohl einfacher anderer Meinung. ^^

1

Vllt die milden Strafen die in Deutschland dafür drohen. Max. 3 Jahre oder Geldstrafe. Häufig handelt es sich um Psychopathen, die Freude/ sexuelle Lust daran empfinden.

Das sind Menschen die mit ihrem Leben nicht klar kommen und vermutlich nichts auf die Reihe bekommen. Sie selber wurden wahrscheinlich gemobbt oder wurden gemobbt und lassen ihren Frust nun an Schwächeren aus. Insgesamt kann man sagen das sie in jedem Fall psychische Probleme haben die man theraphieren sollte.

mulano 11.07.2017, 01:14

*wurden und werden sollte es heißen.

0
kuechentiger 11.07.2017, 12:54

Nicht in jedem Fall. Jemand, der z.B. Giftköder für Hunde auslegt oder die Katzen in der Nachbarschaft abschießt, der hat keine psychischen Probleme. Man kann auch ein Asshole sein, ohne eine schwere Kindheit.

0
mulano 11.07.2017, 13:00

Als ganz gesund im Kopf würde ich diese Leute nun nicht bezeichnen, wenn sie auch keine psychischen Probleme haben, die sich nicht nur durch einen Psychologen behandeln ließen.

0
kuechentiger 11.07.2017, 13:24
@mulano

Das nennt man "instrumentelle Tierquäler". Die Leute wollen die Tiere loswerden, damit ihre Ordnung nicht gestört wird - durch Hundehaufen auf dem Gehweg, oder Katzenhaufen im Gemüsebeet.

0

Das wird bei jedem andere Gründe haben, die man als Außenstehender nur schwer nachvollziehen, oder gar verstehen kann.

Von Misshandlungen in der Kindheit, bis hin zu Persönlichkeitsstörungen kann das alles sein..

Mir Persönlich fällt es schon schwer zu verstehen, warum kleine Jungs/Kinder so gerne Tiere quälen...

Krass finde ich allerdings, das 80-90% aller inhaftierten Gewalttäter in der Kindheit/Jugend Tiere gequält haben...

Was sie dazu treibt ? Dafür gibt es keine Entschuldigung oder Psychologische ausreden! Kranke Schweine!!! Würde ich so jemanden dabei erwischen, dann würde ich mit ihm das gleiche anstellen!!!

floppy232 11.07.2017, 08:11

Psychologische ausreden

Doch die gibt es schon, diese Menschen haben definitiv einen psychischen Knacks, der Otto-Normal-Mensch macht sowas nämlich nicht.

2
Deamonia 11.07.2017, 11:22

Ehm.. Du widersprichst dir selbst. Erst sagst du, es gäbe kein Psychologische Ausrede, und dann bezeichnest du sie selbst als Krank...

Wenn du den Wunsch verspürst, einen Menschen, der ein Tier tötet umzubringen, solltest du dir übrigens selbst Hilfe suchen...

1
kuechentiger 11.07.2017, 12:56
@Deamonia

Den Wunsch verspüre ich allerdings auch oft. Hilfe dabei nehme ich gerne an... ;)

0
Deamonia 11.07.2017, 16:33
@kuechentiger

Du verspürst vielleicht den Wunsch, DAS ist auch ok, aber du würdest sicher nicht, wenn du siehst, wie einer einem Schaaf die Kehle aufschlitzt, hinlaufen, und auch dem Menschen die Kehle durchschneiden, oder?

Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man sagt "Dann würde ich..." oder "Ich wünschte ich könnte..."

0
Masuya 11.07.2017, 12:58

Es geht ja bei der Beantwortung der Frage nicht darum, dass man irgendwas entschuldigt. 

Jedes Handeln hat einen Grund. Ob der nun für dich nachvollziehbar ist oder nicht... das ist egal.. denn du tust es ja eh nicht. 

0

Was möchtest Du wissen?