Was treibt euch im Leben an, was wollt ihr später erreichen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hm naja ich bin 16 und weiblich 
und was mich wirklich antreibt , ist eigentlich dass ich jeden tag gesund aufstehen darf und nicht an einer krankheit gebunden bin 
selbst wenn ich manchmal genervt bin und es echt schwer ist , da noch positiv denken zu können
versuch ich immer das positive dran zu sehen,denn alles im leben hat einen grund. 

Kommentar von FragenAntwort3n
05.01.2016, 02:41

Das ist eine gute Einstellung! 

Klar kann man froh darüber sein das man ein Dach über dem Kopf hat, warmes Essen, und hält auch keine Krankheiten. 

Und natürlich hat man auch mal einen schweren Tag, aber man denkt halt viel nach und misst viel, was auch nich wirklich schwer ist.

0
Kommentar von therightanswer2
05.01.2016, 04:09

Danke:)
Ja ich kenne einige, die an einer krankheit leiden
Und sich so oft wünschen einfach gesund weiter leben zu können
Deswegen sollte man sich immer glücklich schätzen
Auch wenn es leute gibt die mit ihren firstworldproblems nicht zurecht kommen... "Warum hab ich ein iphone 6s und nicht iphone 6s plus " " warum fahre ich einen golf und keinen mercedes " " ich bringe mich um , ich sehe hässlich aus .. "

1
Kommentar von therightanswer2
05.01.2016, 04:28

Ja verstehe vollkommen was du meinst :) wer hat nicht schon an etwas gedacht , was er nicht hat
Aber wenn man es hat , hält das nicht lange und der mensch sucht sich was neues
Das leben ist ziemlich vielfältig und finde es schade, wenn man einfach das leben aufgibt , obwohl man so viel machen draus machen kann. Ja das bewegt mich eigentlich immer weiter zu leben , denn man weiß nie was einem am nächsten tag begegnen kann ( positiv oder negativ )

1
Kommentar von therightanswer2
05.01.2016, 12:56

Danke sehr :)
Ja leider.. Der mensch gewöhnt sich echt an alles  

Und wie du gemeint hast mit den beziehung ist es genau so
" man schätzt eine person erst richtig, wenn die person weg ist .."

1


Was treibt euch im Leben an,

Das Leben als solches, das Leben um des Lebens willen leben, das Hamsterrad des Lebens betrachten zu können - mit der richtigen Mischung aus Verständnis, Mitgefühl und Humor.

Egal ob als fleißiger Schüler, strebsamer Student, oder erfolgreich im Beruf...sich bei all dem Tun selbst nicht so schrecklich wichtig zu nehmen, macht das Leben extrem interessant und lebenswert.

was wollt ihr später erreichen?

Mein Leben selbstverantwortlich geführt haben, anstatt mich selbst zum Opfer äußerer Umstände gemacht zu haben.

Natürlich habe ich auch kurzfristige Ziele, aber die sind nicht so wichtig, dass ich sie nicht über den Haufen werfen und etwas neues machen könnte.

Man muss flexibel bleiben - denn, wie Bob Dylan sang "The times they are a-changin'"

ich hab Spaß am leben aber würd nicht älter als spätestens 35 oder so werden wollen, weil es halt so eintönig wär

Glaube mir, das kennen viele Menschen

  • die resignierte "mit 30 ist das Leben vorbei" Phase
  • die gesellschaftskritisch-engagierte  "Man muss verändern" Phase
  • die antisoziale "Ich werde Aussteiger"-Phase
  • die angepasste "Ich bin ordentlicher Bürger"-Phase
  • die grübelnde "War das alles im Leben?"-Phase
  • die besorgte "Ich brauche eine sichere Rente"-Phase

und manche kommen an dem  Punkt, an dem sie merken, dass das alles relativ ist und man eigentlich zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort nur irgendeine Phase durchmacht, die man genau so gut ändern kann - es ist alles eine Frage der Achtsamkeit und Wahrnehmung.

Also ich bin ehrlich, mein Ziel ist es zu chillen :D bin deshalb bei der Bundeswehr, bisschen Sport machen, mal Übungen, etwas rumkommen.
Solang man jung ist muss man ja was erleben. Wenn ich irgendwann damit fertig bin mal schauen. Aber ich hab nicht das Ziel mich tot zu arbeiten, damit ich mit 60 eine Villa habe. Lieber blicke ich auf mein Leben zurück und sag mir das ich gut gelebt und viel erlebt habe. Die meisten vergessen es das Leben zu genießen, weil sie sich nur auf die Arbeit und das Geld konzentrieren.
Arbeite auch, ist ja nicht das Problem, aber darum dreht sich nicht mein Leben.

Kommentar von FragenAntwort3n
05.01.2016, 02:33

Ist auf jeden Fall eine sehr gute Einstellung, ich bin auch der Meinung das es auf den Moment ankommt :)

0

Was sagen die Franzosen immer ? Je ne sais pas. Was so gut wie keine Ahnung heißt. Irgendwie lustig - viele Details aus deiner Beschreibung passen zu mir :D Mache abi am berufskolleg, bin 18, zu dem philosophiere ich ebenfalls echt viel :D ! Na ja, manchmal echt nervig, weil ich, was schulisch gesehen anbelagt, eine echte, lahmarsch*ge Schnecke bin. Aber weißte was ? Wichtig ist, wer du bist und was du willst.

Zu deiner Frage - Das ganze Problem: Ich kann mich dies bezüglich voll nicht entscheiden. Ich mache vieles in meiner Freizeit (Theater/Nebenjob in der Disko/Gitarre). Aber dennoch hab ich zu viele themen, die mich interessieren. Geowissenschaften, Geschichte, Psychologie, Theater/Musik, Tourismus und Reisen. 

Mein Ziel ist es im Bereich der Kriminalpolizei zu arbeiten, aber a) ob ich es schaffe, den Sporttest zu bestehen. Ka :D - Bin zwar nicht unsportlich, aber äh faul :D ! und b) hab ich vergessen. Egal, war wohl nicht so wichtig. 

Aber mein wirkliches Lebensziel ist es, glücklich zu sein. Egal, was kommt. Zufriedenheit, Gesundheit und dass es den Freunden und Familie gut geht. So, das ist ungefähr das, was mein Ziel ist. 

Das ist ja echt ein schnuckeliger Aufsatz geworden, man man man. Und das um 4:14 h. Hilfe, ich muss in ner halben std wieder aufstehen :'(. Ich glaub, ich erzähle wieder zu viel... :D

Und bitte mache nicht den Fehler, dass du alles in eine Schublade steckst (z.B. das Thema Sexualität). Jedoch: du musst doch irgendwelche Ziele/Wünsche/Träume haben ? Irgendwas, was dich fasziniert ? 

Na ja. Jute nacht. 👍 ... Irgendwie.

Kommentar von FragenAntwort3n
05.01.2016, 05:49

Haha :D Ja, dann gleichen sich schon ein paar Sachen. Allerdings mache ich Fach Abi :)

Klar ist es wichtig das man man selbst ist, das zählt auf alle Fälle. Hobbymäßig klingt das bei dir sehr Vielfältig, vor allem Theater hört sich gut an.

Bei Mir ist es mit den Themenspektrum breit gefächert, aber ich recherchiere wenn ich was habe viel (Wissensdurst xD). 

Zur Polizei wollte ich auch mal gehen, ist garantiert in vielerlei Hinsicht eine gute berufliche Entscheidung! Unter anderem finanzielle Sicherheit und du tust den Menschen was gutes :)

Ja ich glaub Glücklich sein ist ein Lebensziel, welches die meisten haben, nur muss man gucken wie man das anstellt. Also du hast schon ziemlich viele Gründe aufgelistet, was sehr gut ist! Ich denke auch das du alle wichtigen Aspekte aufgelistet hast :)

Alles in eine Schublade stecken tu ich nicht, keine Sorge ;D Aber ich denke das eine gute Zukunft mit einem guten Job, mit welchem man gut verdient, erstmal ausreicht. Ich möchte auch unbedingt mal nach Californien, aber man muss halt auch gucken ob sowas alles realisierbar ist. Das es der Famielie und Freunden gut geht ist klar, dass das für eine gute Zukunft dazu gehört :) Ich glaub momentan ist Thema Sexualität ganz oben, weil ich erstmal kein Plan habe, ob halt das eine oder das andere besser wäre. An einer Beziehung zweifle ich aber nach der bisherigen Lebenserfahrungen, und mit dem anderen muss ich mich erst beschäftigen. 

Gibt halt vieles wo man noch kein Plan hat :)

Viel schreiben find ich gut! :D(wenn man dann Zeit hat).

Läuft das denn bei dir mit dem Abi gut und bist du generell zufrieden :)? Wenn du grad nur ne Halbe  Stunde pennen konntest ist das heftig....hoffe du überstehst den Tag gut :)

1

Ich möchte in der Gesellschaft für Sicherheit sorgen. Deshalb war und ist mein Ziel ein Beruf in Richtung Bundespolizei :)  Ich mache es nicht für das Geld ich mache es um mein Ziel zu erfüllen und ein Teil der Gefahren Abwehr sein^^  

Kommentar von FragenAntwort3n
05.01.2016, 02:55

Polizist wollte ich auch mal werden, da kommen auch meine Stärken, da ich civil Courage als ein Muss empfinde.

Finds gut das du einen Plan hast :)

1

Du könntest ein Transkript meiner Seele sein, mit 17 :)

Meine Empfehlung: Alles für Bildung. Je mehr du hast, desto besser.

Denn dann kannst du später selbst entscheiden und im Rahmen größerer Möglichkeiten handeln.

P.S.: Es ist eine Option. Intelligenz macht nicht glücklich.

Kommentar von FragenAntwort3n
05.01.2016, 02:37

Ja? :D

Klar, natürlich ist Bildung etwas sehr schönes, weil man es überall gebrauchen kann(freu mich auch im Unterricht immer auf VWL :D). 

Aber man fühlt sich irgendwie trotzdem nicht gut oder besser:/ :)

0

Würde gerne mal einen Job haben der mich und meine Familie ausreichend versorgt. Angesprochene Familie sollte eine schöne Frau und ein Kind sein

Kommentar von FragenAntwort3n
05.01.2016, 02:33

Ist auf jeden Fall ein guter Weg :)

0

Was möchtest Du wissen?