Was treibt dich im Leben an?


30.07.2020, 17:39

Danke an alle die sich an der Frage beteiligt haben. ❤️

22 Antworten

Das kommt, finde ich, sehr stark auf die Stimmung an.
Wenn es einem gut geht, erfreut man sich doch an so ziemlich allem, bzw. es ist leichter, sich daran zu erfreuen. Und dann treibt einen vielleicht, wie du schon gesagt hast, die Neugierde an. Aber eben im Positiven, weil man immer mehr Schönes entdecken will. Aber ich denke, dann treibt einen alles an, was einem begegnet.

Wenn es einem nicht so gut geht, dann weiß man ja oft trotzdem, dass es wieder besser wird und somit hat man dann auch die Neugierde, was sich denn genau verbessern wird.

So im Allgemeinen spielt Musik, finde ich, eine große Rolle, weil es quasi für jede Lebenslage, für jede Stimmung einen passenden Song gibt und man sich so dann halt irgendwie verstanden fühlt und eben auch besser dadurch und dann irgendwie auch im Schlechten das Gute sieht, weil die Musik es halt wieder aufhellt sozusagen^^

Mich treibt in erster Linie meine Frau an. Dass es ihr gut geht, sie nicht alleine ist und sich keine Sorgen machen muss.

Außerdem möchte ich jeden Tag die Welt ein wenig besser machen. Ob sie es nun verdient hat oder nicht, sei mal dahingestellt. Aber ich denke es gibt viele Menschen die es verdienen, dass ihnen geholfen wird. Deshalb bin ich auch hier auf GF angemeldet.

Mein eigener Ehrgeiz treibt mich ebenfalls immer an. Ich kann nur selten lange ruhig sitzen und einfach nur entspannen. Irgendwann nehm ich mir wieder ein Buch oder das Tablet und muss was interessantes lesen. Oder setzt mich vor dem PC und probiere alles Mögliche aus.

Ich versuche mich selbst auch ständig zu verbessern und vor allen so viel wie möglich richtig zu machen. Hab mal gelesen, dass man im nächsten Leben für all das büßen muss, was man in diesem Leben verbockt hat. Keine Ahnung ob man das glauben soll. Ich hoffe nur, man ist mit mir im nächsten Leben gnädig. :-)

Eine gute Seele, eindeutig. Danke fürs mitmachen.

1

Alles eben. Alles was ich tue, tue ich doch um auf die ein oder andere Art glücklich zu werden.

Ob ich nun morgens aufstehe, mich auf die Dusche, ein leckeres Frühstück, oder die zusammengelegte Wäsche (nachdem ich sie gemacht habe) freue, das sind alles schon Dinge die mich in dem Moment glücklich machen.

Aber natürlich auch größere Sachen, ich gehe arbeiten, weil ich mich auf meine Arbeitskollegen freue, meine Arbeit interessant finde und Freude daran habe mein eigenes Geld zu verdienen, sodass ich auf etwas hinarbeiten kann, was ich eben ganz allein verdient habe.

Ich halte mich grundsätzlich davon fern Dinge zu tun, die mir keine Freude bereiten.

Ich liebe das Leben. Ihr erhalt, Genuss und ersinnen über die Dinge die sind und nicht sind treiben mich an. Ich liebe es mein eigenes Universum nach dem Vorbild des unseren zu gestalten und alles Leben so gut wie möglich zu behandeln und zu schützen insofern es in meiner Macht liegt.

Allerdings ist leben notwendig ..... Solange Rick und morty noch nicht abgeschlossen ist 😉

Der Gedanke das ich irgendwann Vater bin und jetzt mich so gut vorbereiten muss wie möglich damit ich ein optimaler und guter Vater werde weil ich dann eine riesen Verantwortung trage

Was möchtest Du wissen?