Was taugt NLP?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke, bei NLP kommt es (wie meist) vor allem darauf an, mit welchem Ziel man es verwendet. NLP an sich ist eine Art kommunikativer "Werkzeugkasten". Es ist ursprünglich entstanden durch die Beobachtung der Kommunikation von erfolgreichen psychologischen Beratern oder Therapeuten. Erfolgreich heisst dabei, daß sie den Leuten, die sie um Hilfe gebeten haben, darin unterstützen konnten, ihre Ziele zu erreichen.

Im Kontext von Beratung oder Therapie angewandt, geht es darum, daß ich durch sprachliche "Intervetionen" innerhalb eines bestimmtes Kontextes und in einer bestimmten Beziehung zusammen mit dem "Zu Beratenden" einen Prozess gestalte, der demjenigen hilft, seine Ziele zu erkennen und auch seine eigenen Möglichkeiten, diese Ziele zu erreichen.

Natürlich kann ich die gleichen Methoden auch anwenden, um jemanden zu "manipulieren", also zu versuchen, ihm meine eigenen Ziele schmackhaft zu machen (z.B. beim Verkaufen). Allerdings glaube ich nicht, daß das möglich ist, wenn der andere nicht auch ein eigenes Ziel damit verbinden kann.

Um auf die Frage zurück zu kommen: Es hängt davon, wer welche der unzähligen Methoden oder Prozesse des NLP zu welchem Zweck anwenden will. Wenn Du da noch etwas genauer werden kannst, kann ich auch noch etwas dazu sagen.

Danke für die ausführliche Antwort. Ich dachte z.B. an Motivation, Zufriedenheit und positiver Einstellung, auch zu Dinge, die vielleicht nicht direkt Spaß oder Erfolge bringen.

0
@EsWirdErnst

Du kannst zumindest einen Teil der Methoden des NLP auch bei Dir selbst "anwenden". Oder besser gesagt, die Beschäftigung mit NLP vermittelt Dir viele Einsichten, die Dir helfen, Dich selbst und andere besser zu verstehen und angemessener zu kommunizieren. Wenn Du generell Motivation, Zufriedenheit oder eine positive Lebens-Einstellung erreichen willst, können Dir also NLP-Methoden helfen.

Welche Ziele Du erreichen willst und was Du bereit bist dafür zu tun, das steht auf einem anderen Blatt ;))

Es gibt natürlich auch viele andere Methoden, Denkgebäude oder Prinzipien, die einem helfen können, da entscheidet dann die persönliche Vorliebe ...

0

Wie in so vielen Bereichen: nicht alles, was das NLP hervorgebracht hat, taugt auch was. Aber es ist auch sehr viel sehr Gutes dabei. Ich kann mich mit NLP wesentlich mehr anfreunden und es mehr empfehlen als z. B. den guten alten Freud.

Schwach erinnere ich mich an den Titel eines Buches :NLP der Frosch auf der Butter.So muß es geheißen haben.Habe es aber sehr gut in Erinnerung.Auch für den Laien.Zum Ende hin wird es etwas schwieriger.Sehr empfehlenswert um zu verstehen was NLP kann. Ich glaube seit dem daran,es geht darum daß es Möglichkeiten gibt auch eigene Verhaltensmuster zu ändern in denen wir meinen ständig gefangen zu sein.Das sagt auch das letzte Wort aus, nämlich Programmieren.Man programmiert sich sozusagen selbst.Aber ich behaupte, das geht nur mit professioneller Hilfe.Sich selbst beibringen schwierig.

Du kannst damit richtig gute Erfolge erzielen. Suche Dir aber bitte einen guten und professionellen Trainer. Auf diesem Markt tummeln sich sehr viele "(blau)schwarze" Schafe.

Habe mal die Antwort weiter geleitet an einem Experten auf diesem Thema - mal sehen was er dazu sagt !

Was möchtest Du wissen?