Was taugt das Gebrauchtwagensiegel?

5 Antworten

TÜV oder DEKRA nehmen Dir bestimmte Prüfungen ab, die Du als Käufer auch vornehmen kannst. Da sie Grube und Bremsenprüfstand direkt dabei haben, geht es bei denen natürlich einfacher. Zusätzlich suchen sie noch nach etwaigen Unfallschäden und geben eine Preisbewertung ab. Wenn Du selber den Zustand eines Fahrzeug einschätzen kannst, bringt Dir das Siegel nicht viel. Wenn Du den kompletten Bericht zu sehen bekommst (incl. Preis) hast Du einen ganz guten Anhaltspunkt für den aktuellen Marktwert.

dem bekannten kannst du zwar trauen aber ob der alles erkennt ist bei der masse der bekannten wohl mehr als fraglich.(ich weiss fast jeder der ein auto fährt und mal über ein paar tipps gelesen hat gilt wohl als fachkundiger bekannter :)) wichtig ist bei den ganzen siegeln und co. ,dass du sie bei einem Sachverständigen deiner wahl, in auftrag gibst und nicht der händler einfach mitliefert! meiner meinung nach sind gebrauchtwagenuntersuchungen eine gute "modeerscheinung" nur weil wahrscheinlich hin und wieder mal einer was übersieht haben sie wohl auch schon genug leuten den griff ins klo erspart. dennoch gibts genug die nach dem kauf heulen anstatt vorher was für einen vernünftigen kauf zu sorgen! sorry aber meine meinung alles andere ist oft hörensagen

Hallo, ich würde auch nicht zu Hundertprozent auf ein solches Siegel vertrauen. Das beste ist eigentlich immer, wenn man jemande aus dem Bekanntenkreis mitnimmt, der Ahnung von Autos hat, und diesen das Auto anschauen lässt. Ansonsten kannst Du vielleicht auf der Seite http://www.gebrauchtwagen-hilfe.de ein paar Tipps zum Gebrauchtwagenkauf finden.

Was möchtest Du wissen?