Was studieren um wohlhabend zu werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Chip98,

Wenn du studiert hast und als Angestellter arbeitest, wirst du immer abhängig von deinem Arbeitgeber sein. Du scheinst ja einen klugen Kopf zu haben. Lerne lieber etwas wovon du später dein Leben lang was hast. Meistens ist diese Art vom lernen am Anfang sehr schwierig, und finanziell herausfordernd. Aber wenn du später nach paar Jahren viel Erfahrung gesammelt hast und den Dreh raus hast. Wirst Königlich für deine Mühe und deinen Einsatz bezahlt. Du wirst viel Freizeit haben und deine Berufung wird dir Spaß machen und nicht als "Arbeit" vorkommen. Ich habe mich auch vor 9 Jahren für diesen Weg entschieden, habe auch Wirtschaftswissenschaften studiert. Aber wie du es selbst geschrieben hast, wird dir dein Studium nicht wirklich helfen Wohlhabend zu sein. 

Finde lieber heraus worin du wirklich gut bist und was dir Spaß macht. Dann such im Internet wer ist der beste auf dem Gebiet. Lerne alles von ihm und versuche ihn nachzuahmen. Diese Vorgehensweise wird dich viel weiter bringen als jede staatliche Ausbildung. 

Denn die staatliche Ausbildung ist für die Maße da. Und wie du selbst bestimmt schon gemerkt hast, ist die Maße nicht wohlhabend, sondern eher arm und überarbeitet.

Wenn du weißt was du willst, weißt aber nicht wie du anfangen sollst. Dann schreib mich an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahnmedizin. Bei dem Abitur brauchst du allerdings ein paar Wartesemester.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst erst dann viel Geld verdienen, wenn du Berufserfahrungen und dich hochgearbeitet hast. Die Gutverdiener müssen viel persönlichen Einsatz bringen, das heißt, viele Überstunden machen, die selbstverständlich im Gehalt inbegriffen sind. So, wie du dir das Berufsleben vorstellst, ist es nicht.

Denke nicht, dass du nach deinem Abschluß gleich viel Geld verdienen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, das Beste wäre, auf Milliardär zu studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon1
06.11.2015, 22:47

Sehr gute Antwort! :-))))

0

Jura, Medizin, geh doch zu ner Beratungsstelle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was bringt es dir, wenn du viel geld in deinem beruf verdienst, du deinen job aber hasst? normalerweise macht man das was einen interessiert und spaß macht und guckt dann nach dem geld, nicht umgekehrt.

such dir einen beruf im bankwesen oder der pharmaindustrie. da kann man sicherlich eine menge geld verdienen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?