Was studieren mit Interesse an: Sprachen, Politik, Philosophie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also, der übliche Beruf bei so einer Interessenkombination ist der eines Studienrates für eine Fremdsprache, Politik und Philosophie. Er hat seine Tücken, aber ganz schlecht ist er auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest eines der Fächer ja auf Lehramt studieren.
Eine Freundin meiner Schwester hat Sprachen studiert und sie meinte, das wäre alles sehr trocken und nicht unbedingt so interessant. Kann aber natürlich auch sein, dass es dir mehr zusagen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest beim Auswärtigen Amt ein duales Studium machen oder du studierst zuerst ein Fach deiner Wahl und dann kannst du danach im Auswärtigen Amt arbeiten. Für weitere Infos siehe

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/AusbildungKarriere/AAmt/Uebersicht_node.html

Studiengänge könnten sein:

Empirische Sprachwissenschaften
Lehramt mit Sprachen und PoWi
Dolmetscher-/Übersetzungs-Studium
Jura mit internationalen Anteilen

Ein weiterer interessanter Studiengang ist Philosophy and Economics an der Uni Bayreuth
http://www.pe.uni-bayreuth.de/de/pe_bachelor/pe_ba_studieninteressierte/index.html

Denke daran, dass du noch zwei Jahre hast bis zum Abitur. Es ist normal,
wenn man noch nicht weiß, was man beruflich machen möchte. Du kannst während der Schulzeit schon Informationstage an der Uni besuchen und nach dem Abi Praktika, Nebenjob oder ein Soziales Jahr machen. All das hilft dir, dich besser kennezulernen und herauzufinden, was du gerne machst.

Zur Frage was man mit einem Sprachstudium o.Ä. anfangen kann, nun ja, die allermeisten Studiengänge sind keine Berufsausbildung in dem Sinne, dass sie auf einen bestimmten Beruf vorbereiten. Das ist höchstens in Medizin, Jura und Lehramt der Fall. Falls du so etwas anstrebst, wäre vielleicht ein duales Studium oder eine Ausbildung besser geeignet.
Wenn es aber nur die Angst ist nach dem Studium keinen Job zu bekommen, dann sage ich dir, dass man mit keinem Studium eine Jobgarantie hat. Es kommt nicht darauf an was du studierst, sondern dass du etwas studierst, dass dir gefällt und motiviert bist.

Möglich Berufe sind: Übersetzer, Dolmetscher, Forschung an Uni/Instituten, Verlag, Journalist, Lehrer, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Sprachenerfinder für Filme, Professor, Nachrichtensprecher, Unternehmensberater,Mitgestaltung von Sprachsoftware, Bibliotheken, Archive, ...

Viele Wege eröffnen sich durch Praktika oder Studentenjobs. Das wichtigste ist meiner Meinung nach, dass man etwas macht was einem gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zum beispiel steward oder stewardess (heute wohl flugbegleiter)  oder übersetzer oder in der gastronomie (also nicht als schnöder kellner, eher etwas im empfang). man kann, glaube ich, auch bei der polizei als dollmetscher arbeiten. hör dich mal rum, da gibts feine sachen!

viel glück!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Sprachen studieren solltest, um als Übersetzer zu arbeiten, rate ich dir, auf jeden Fall dazu, einige Technikkenntnisse zu erwerben, weil du gutes Geld am besten mit dem Übersetzen von Techniktexten wie Betriebsanleitungen verdienen kannst.

Andererseits könntest du auch Journalismus studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mir genauso, nur dass ich französisch italienisch Englisch und griechisch auf b2 habe.
Wenn du einen guten Beruf findest sag mir bescheid 😁
P.s Du könntest natürlich Diplomat werden, hatte ich eine Zeit lang überlegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde 100%ig sprachen studieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillerxx011
30.03.2016, 11:41

Aber was kann man denn damit anfangen in der Welt der Marktwirtschaft nach dem Studium?

0

Was möchtest Du wissen?