Was stimmt nun selbstständig ja oder nein, jeder sagt was anderes, selbst Fachkräfte? Übrigens läuft das ganze nebenberuflich.

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum du online Anwälte konsultierst. Wäre es nicht die einfachste Lösung, einfach mal das Finanzamt zu fragen? Schließlich musst du da ja deine Steuererklärung einreichen. Da sollten die schon deine Einkunftsart zuordnen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbständig (ohne doppeltes st ;-) ist man, wenn man auf eigene rechnung und nicht weisungsgebunden oder ausschließlich für mehrere auftraggeber kurzfristig arbeitet.

wo du deinen betriebssitz hast, spielt keine rolle. ggf. gibt es damit ein problem, ob die wohnung deiner eltern für gewerbliche zwecke gebraucht werden darf. dienstleistungen mit publikumsverkehr können zu schwierigkeiten in einem reinen wohnhaus führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?