Was stimmt nun - Was ist sinnvoller?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine Spülmaschine spült entweder lange und mit warmem Wasser oder kürzer mit heißem Wasser. Insofern verbraucht sie bei längerer Spüldauer weniger Strom. Ich frage mich allerdings auch nach dem Sinn, denn dafür braucht die Maschine beim längeren Laufen ja mehr Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HobbyTfz
20.02.2017, 20:10

Wenn die Maschine länger läuft braucht sie nicht mehr Wasser

4

Am effizientesten ist die zweibeinige Spülmaschine.

Man fülle warmes Wasser in ein Küchenbecken und wasche dort das Geschirr entsprechend mir der Hand ab.

Anschließen trocken rubbeln.

Super energiesparend.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird mehr Wasser sowie Strom benötigt, die Heizung frisst - gleiche Leistung bei halber Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage lässt sich so nicht allgemein beantworten. Aber es ist im Einzelfall durchaus möglich, dass bei dem Schnellwaschprogramm mit höheren Wassertemperaturen gearbeitet wird und dadurch mehr Energie umgesetzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo michamama

Wenn das Programm kürzer ist dann wird mit höheren Temperaturen und meistens auch mit mehr Wasser gespült. Die  Heizung  braucht  am  meisten Strom.  Wenn  man mit  niedriger  Temperatur  spült  dann muss  die  Einwirkungszeit verlängert  werden  um den  gleichen  Reinigungserfolg  zu  erzielen wie  mit  höherer Temperatur.  Die  längere Laufzeit  für  die Umwälzpumpe  spielt  im Vergleich  zur  Heizung keine  wesentliche  Rolle.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?